Forum: Wirtschaft
Seitenwechsel: CDU-Finanzexperte wird Lobbyist bei Evonik

Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Sein Nachfolger im Bundestag*wird*Cajus Julius Caesar.

Foul Breitner 20.12.2010, 15:45
1. Das sieht der SPON etwas eng.

Normalerweise buttert die (Strom)industrie ihre Lieblingsschüler, die dann im günstigen Fall einen Platz im Bundestag erringen.
Nun vertritt der Herr die Interessen des Volkes bei Evonik. Das ist doch mal was Gutes ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
husker 20.12.2010, 15:47
2. Spon-Kritik:

So: http://www.vh-buchshop.de/media/uplo...autzenberg.jpg

sieht der Lobbykrat Dautzenberg aus. Wieso zeigt ihr denn nichtmal ein Bild von ihm?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CHANGE-WECHSEL 20.12.2010, 15:51
3. Bundestag = Arbeitsagentur

Zitat von sysop
Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Sein Nachfolger im Bundestag*wird*Cajus Julius Caesar.
Der Bundestag scheint eher eine Arbeitsagentur für die selbsternannten Staatsschmarotzer zu sein als ein Haus von "gewählten" Volksvertretern zu sein.
So eine Art Arbeitsvermittlung für Filz-Karrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wehnen 20.12.2010, 15:53
4. Wieso Seitenwechsel ??? [kT]

Zitat von sysop
Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Sein Nachfolger im Bundestag*wird*Cajus Julius Caesar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testthewest 20.12.2010, 16:06
5.

Zitat von sysop
Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Sein Nachfolger im Bundestag*wird*Cajus Julius Caesar.
Na, der Nachfolger hat ja einen namen, der verpflichtet. Alles unterhalb der Eroberung eines Weltreiches wäre eine Enttäuschung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LeisureSuitLenny 20.12.2010, 16:06
6. Äh was?

Julius Cäsar würde sich im Grabe rumdrehen und nicht bei dem Marionettentheater mitmachen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sowosamma 20.12.2010, 16:09
7. Fluchtpunkt Ausgang

Zitat von sysop
Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Sein Nachfolger im Bundestag*wird*Cajus Julius Caesar.
Die Industrie schluckt auch jede Pflaume, wenn sie nur aus der Politik kommt.
Kein Verlust als "Volksvertreter", nur ärgerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle 20.12.2010, 16:40
8. Fehlt noch Kleopatra

Bundeskanzler Cajus Julius Caesar, ja das hat Klasse, das hat Klang. Wäre da was zu machen, Josef Ackermann, Friede Springer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren