Forum: Wirtschaft
Shell-Preispolitik: Zwei Cent mehr für unsere guten Freunde
DPA

Shell bietet seinen Kunden ein absonderliches Rabattmodell: Sie müssen pro Liter Treibstoff maximal zwei Cent mehr zahlen als bei der Konkurrenz. Aber warum dann nicht gleich zur billigen Tankstelle fahren?

Seite 12 von 31
napu 18.07.2015, 19:56
110. Durchschnittskostenprinzip

Wer in Wirtschaftskunde aufgepasst hat, tankt immer in regelmäßigen Abständen dieselbe Menge Kraftstoff nach. Somit fährt man bei wechselnden Preisen auf lange Sicht immer am günstigsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aqua-vitae 18.07.2015, 19:58
111. Marke - @Gunter

Und das sind nicht wenige Leute, ich könnte aus dem Stehgreif zehn Menschen aus meinem Bekanntenkreis aufzählen, die so denken. Als mein Bruder mich kurz nach meinem Umzug zum ersten Mal in Berlin besuchen kam, wollte ich ihm Tipps für die günstigsten Tankstellen in der Nähe geben - ich selbst habe kein Auto, wusste es aber noch vom Umzug. Seine Antwort war, er werde "diesen gepanschten Mist" nicht an/in seinen Mercedes lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmabzumgebetoriginal 18.07.2015, 20:01
112. Oh, fast vergessen.

Der Sprit von Aral, Shell, TOTAL, usw. kommt meistens, oft, nicht immer aus ein und der gleichen Raffinerie.

Da tankt man in Köln und Umgebung z.b. den Sprit von Shell aus Wesseling-Godorf. Egal ob bei Jet, Aral oder Shell oder eben zum kleinen Preis bei der freien Tankstelle. Alle haben die gleiche Brühe.

Und dann freiwillig mehr zu bezahlen ist schon ein bißchen blöd. Jeder wie er mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acroflyer 18.07.2015, 20:05
113.

der Preisunterschied bei Shell beträgt bei Diesel mittlerweile 20 cent!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avalon2480 18.07.2015, 20:05
114.

Zitat von kojak2010
who to fuck is Shell? meine zwei E-Autos werden kostenlos und täglich am Solarcarport betankt... haha.. auch das Red Bull und die Cola gibts im Getränkeladen fürn Drittel als in diesen Finanzamtaussenstellen mit bischen Benzinverkehr. eigentlich sind Tankstellen scheinselbständige!!!
Ja sicher....
Dafür waren die E-Autos so teuer dass ich für den Aufpreis bis zu meinem Lebensende tanken kann.
Man kann sich so manches auch schön rechnen.

Ist ja nichts gegen ein E-Auto einzuwenden, aber rechnen tut es sich nicht, jedenfalls nicht zur Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomy1983 18.07.2015, 20:07
115. Meine Eltern machen das auch immer, aber

Wenn man 100 Liter tankt bei 2 Cent Unterschied, sind das immernoch nur 2 Euro. Wer hat so viel Zeit, dafür bis ins Industriegebiet zu fahren zur nächsten Billigtanke? Wenn sie gleich daneben ist oder auf dem Weg liegt, stimme ich natürlich zu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 18.07.2015, 20:08
116. Jain

Zitat von Stefan_G
[...] Diese Zugaben sind Farbstoffe, die den Kraftstoff optisch unterscheidbar machen sollen (z.B. Aral = blau). Mal nachgerechnet: 5 Liter Zugabe auf 30.000 Liter Tankwagen entspricht einer Zugabe von 0,017%. Es gibt kein Additiv, das die simple Verbrennung in einem Automotor in so geringer Dosierung beeinflussen kann [...]
Ich las einmal vor Jahren, genau im Jahr 1978, dass ein Wagen mit Superbenzin wirklich weniger Sprit brauchen solle, dieser minimale Minderverbrauch aber nie die höheren Kosten des Superbenzin einsparen würde.

Ob's wirklich stimmt, weiss ich nicht, meine Autos brauchten eh immer Super exclusive des alten Roadsters, der brauchte eher Gemisch: 2 Teile Super, 1 Teil Normal, da britisches Super wohl weniger Oktan hat als deutsches. Aber Normal bekommt man ja schon lange nicht mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurmeinsenf 18.07.2015, 20:09
117.

Manche wünschen sich das gute Gefühl, ihrem "heiligs Blechle" nur das Beste getan zu haben. Der geheimnisvolle Zaubertrank an wertvollen Additiven, der angeblich bei den Markenherstellern noch in magischen Ritualen in den Sprit gestreichelt wird, ist ihnen jeden Aufpreis wert. Da ist es dann nur noch ein Schritt zum V-Power - das ultimative Gefühl, das Optimum für sein Auto rausgeholt zu haben.

Was mich angeht, brauche ich das genausowenig wie mein Auto. Bei mir ist es eher die Billigtanke, die einem Discounter angeschlossen ist. Da gibt's das einige Cent billiger - und vielleicht noch einen Bonus für den Einkauf. Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 18.07.2015, 20:18
118.

Zitat von kojak2010
who to fuck is Shell? meine zwei E-Autos werden kostenlos und täglich am Solarcarport betankt... haha.. auch das Red Bull und die Cola gibts im Getränkeladen fürn Drittel als in diesen Finanzamtaussenstellen mit bischen Benzinverkehr. eigentlich sind Tankstellen scheinselbständige!!!
Bitte mal eine Kalkulation, welche Kilometerkosten ihre zwei Elektroautos haben.

Und wie sie es schaffen - ihre Autos am Solarport zu laden - und gleichzeitig zu fahren (oder fahren sie nur nachts?)

Dann kommt erst das haha...

Richtig ist: an der Tanke kauf man in DE nur ein, weil hier ein Ladenschlussgesetz aus dem Mittelalter gilt - und das nutzen die Tankstellenbetreiber aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 18.07.2015, 20:21
119.

Zitat von wastl300
Bitte erklären sie uns das Shell Werbekonzept, und den Nutzen welchen wir Verbraucher davon haben. Ich sehe keinen Nutzen, aber da sie es wissen, ich bin schon neugierig. Danke.
Wenn die Shell-Werbung auch für Autobahn-Raststätten gilt, dann sehe ich schon einen Nutzen.

Die dort verlangten Preise sind schlicht eine Unverschämtheit: 15-20ct zu hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 31