Forum: Wirtschaft
"Sie haben keine Ahnung": Trump verschärft Angriffe auf US-Notenbank
AP

Versteht Donald Trump mehr von Geldpolitik als die Fed? Der US-Präsident scheint dieser Ansicht zu sein und attackiert die US-Notenbank noch harscher als bislang. Auslöser seines Zorns: ein Artikel über Touristenströme in Europa.

Seite 2 von 9
Kastner 11.06.2019, 16:49
10. Die brummende Wirtschaft...

Zitat von maress
"Die Fed hatte ihn 2018 wegen der brummenden Wirtschaft mehrfach angehoben." Tja, der Trump kann es eben, während Europa, wenn überhaupt, nur anämisch wächst.
...ist bekanntlich nicht auf Trump's Mist gewachsen. Weiß nicht auf welchem Planeten sie in den letzten Jahren gewohnt haben - oder wohnen sie in St. Petersburg?

Beitrag melden
Darwins Affe 11.06.2019, 16:50
11. Pro und Contra

1) Der US-Leitzins ist zurzeit nach Aussage der FED-Führung konjunkturneutral. Daher besteht wohl kein Bedarf ihn jetzt zu erhöhen oder zu senken.
2) Die Forderung Trumps ist natürlich aus seiner Sicht verständlich. Seine Wiederwahl wäre bei einer wirtschaftlichen Rezession wohl passé.
3) Trump hat zwar recht, dass z.B. die Nullzinspolitik der EZB bewusst zur Schwächung des Euro missbraucht wird.
4) Dafür bezahlen die Europäer schon jetzt mit Kaufkraftverlust und Enteignung der Sparer. Zusätzlich wird bei der nächsten Rezession die EZB (weitgehend) handlungsunfähig und setzt den Bestand der Gemeinschaftswährung vollends aufs Spiel.

Beitrag melden
meinerseits 11.06.2019, 16:55
12. Antwort?

Zitat von sfk15021958
Die Frage "Versteht Donald Trump mehr von Geldpolitik als die Fed?" ist wirklich eine Zumutung! Wäre für die Zeitung mit 4 Buchstaben angemessen, aber für den SPIEGEL.....?
Wenn Sie die Aufgabe hätten, die Frage ganz nüchtern hinzunehmen, und sie Ihrer Meinung entsprechend zu beantworten, wie wäre dann Ihre Antwort?

Beitrag melden
gunnarqr 11.06.2019, 16:56
13. Wer hier absolut keine Ahnung hat,

ist der in hohem Maße psychopatologisch auffällige Herr im Weißen Haus...

Beitrag melden
Liberalitärer 11.06.2019, 16:57
14. Schreck

Zitat von iasi
Damit hat Trump nun eimal recht. Auch der Kapitalabfluss durch durch günstige Investitionsmöglichkeiten im Ausland und eben auch billigen Urlaub drücken zudem auf die Leistungsbilanz. An den deutschen Börsen sind US-Anleger ziemlich umtriebig. Die EZB und China fahren weiterhin niedrige Zinsen und verteilen Geld, während die FED die Zinsen anhebt. Solange die anderen Staaten nicht mitziehen, ist die Abkehr vom Krisenmodus durch die FED letztlich schädlich. Während die EURO-Ventile noch immer geöffnet sind, reduziert die FED die Dollarflut. Dadurch verteuert sich der Dollar gegenüber dem Euro. Dadurch verteuern sich für EU-Bürger Waren aus den USA, während EU-Waren in Dollar-Land billiger werden. Dies verstärkt dann natürlich das Handelsungleichgewicht. Die FED tut gerade so, als sei sie allein auf der Welt. Und wir Deutschen geben letztlich unsere Waren unter Wert weg. Exportüberschüsse bedeuten nichts anderes, als dass man mehr gibt, als man nimmt. Das iPhone könnte und müsste eigentlich für uns EURO-Leute viel billiger sein.
Klar importieren die die USA durch die hohen Zinsen Kapital, sprich Investitionen. Klar schrecken niedrige Zinsen, Investionen Zinsen ab. Sprich, wer spart will eben keine Investitionen, sprich Fremdkapital, sprich er ist ein Kapitalschreck.

Beitrag melden
Stereo_MCs 11.06.2019, 17:01
15.

Zitat von sfk15021958
Die Frage "Versteht Donald Trump mehr von Geldpolitik als die Fed?" ist wirklich eine Zumutung! Wäre für die Zeitung mit 4 Buchstaben angemessen, aber für den SPIEGEL.....?
Nein, die Frage in den Raum zu stellen ist normale Logik und Handwerk,
wenn der Präsident in Richtung dieser Experten sagt: "Sie haben keine Ahnung".

Zumal die FED ausdrücklich von der Regierung unabhängig handeln soll. Vermutlich wollten sie einfach nur ein bisschen Medien Kritik anbringen, egal um was es geht. Täglicher Volkssport.

Beitrag melden
Justitia 11.06.2019, 17:04
16.

Zitat von maress
"Die Fed hatte ihn 2018 wegen der brummenden Wirtschaft mehrfach angehoben." Tja, der Trump kann es eben, während Europa, wenn überhaupt, nur anämisch wächst.
Was genau kann Trump? Welche auf Trump und nicht noch auf Obama zurückgehende Massnahmen haben denn ein Wachstum der US-Wirtschaft bewirkt? Europa ist übrigens kein einheitliches Wirtschaftssystem, noch kann jedes europäische Land im Grossen und Ganzen seine eigene Wirtschaftspolitik betreiben und da stehen für Deutschland - und ganz ohne Trump - in den letzten Jahren welche Export- und Wachstumsquoten in den Büchern?

Beitrag melden
isi-dor 11.06.2019, 17:04
17. Investieren in die USA ist Harakiri zur Zeit.

Zitat von Liberalitärer
Klar importieren die die USA durch die hohen Zinsen Kapital, sprich Investitionen. Klar schrecken niedrige Zinsen, Investionen Zinsen ab. Sprich, wer spart will eben keine Investitionen, sprich Fremdkapital, sprich er ist ein Kapitalschreck.
Entschuldigung, aber in den USA gibt es - auch dank Trump - kaum noch etwas, in das man sinnvoll investieren könnte. Wer Handelskriege anzettelt und sein Land von der Welt komplett isoliert, der sollte sich nicht wundern, wenn das eintritt - nämlich Zinserhöhungen. Allein der vollkommen hirnrissige Handelskrieg mit China verhindert Investitionen von zig Milliarden.

Beitrag melden
KaWeGoe 11.06.2019, 17:08
18. Ironie on: Sollte Trump doch das von ihm selbst immer wieder ...

... beschworene Genie sein ?

Sieht so aus, als läge doch ein großer Plan hinter seinen eratischen Handlungen:

1. USA isolieren
2. Wirtschaft ruinieren
3. Dollarwert sinkt
4. nach seiner Amtszeit kann er dann billig nach Europa reisen

Er ist schon ein Fuchs, der Donald ;-)

Ironie off

Beitrag melden
Ashurnasirapli 11.06.2019, 17:08
19.

Zitat von maress
"Die Fed hatte ihn 2018 wegen der brummenden Wirtschaft mehrfach angehoben." Tja, der Trump kann es eben, während Europa, wenn überhaupt, nur anämisch wächst.
Das Wachstum kommt den Aktionären zu Gute, die Schattenseiten von laissez-faire sind ein dünnes soziales Netzes, in welchem ernste gesundheitlichen Problem erheblich mehr private Probleme sind, Unternehmer Wasser verschmutzen dürfen, Boeing sich MCAS selbst genehmigt und die Genehmigung von Implantaten eine Scheinangelegenheit ist (John Oliver kürzlich).

Beitrag melden
Seite 2 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!