Forum: Wirtschaft
Sieg für Cathy Hummels vor Gericht: "Dieses Urteil ist für UNS!!!"
DPA

Ist es Schleichwerbung, wenn Influencer auf Verkaufsseiten von Luxuskleidung verlinken? Im Fall von Cathy Hummels ist es das nicht, entschied ein Gericht. Die Fußballerfrau sieht das als Sieg für die ganze Branche.

Seite 2 von 5
j.w.pepper 29.04.2019, 20:46
10. "Zur Urteilsverkündung erschien sie nicht"....

..."An diesem Montag warteten die Kamerateams vergeblich auf Hummels."

Wortwörtlich kein Mensch (außer dem Richter und vielleicht einer Protokollkraft) erscheint jemals zu einer zivilrechtlichen Urteilsverkündung, es sei denn, er/sie hat auch noch selbst die Medien alarmiert. Der "Verkündungstermin" ist ein alter Zopf, die Verkündungsformel meist reduziert auf die Aussage "Es wurde das anliegende Urteil verkündet." Entscheidungen werden typischerweise durch die jeweiligen Anwälte telefonisch abgefragt oder die Zustellung des Urteils abgewartet, aber nicht live angehört.

Wenn tatsächlich Kamerateams anwesend waren, ist das ein Zeichen mehr dafür, dass die C-Promi-Klatschpresse keine Ahnung hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evilynnigirlie 29.04.2019, 20:56
11.

Also, sorry, mir ist es sowas von WURSCHT was wer verlinkt. Ebenfalls ist es mir egal, ob wer Honorar kriegt für Beiträge mit Verlinkung auf Produkte auf Insta oder ob die aus purer Begeisterung gepostet werden (und ergo kein Honorar fliesst). Wenn mir was nicht passt, entfolge ich halt. Bin ich gezwungen, was zu kaufen? Nöööhöööö. Ich folge keinem einzigen dieser Influencer, weil ich keinen Bock hab freiwillig auch noch mit Werbung zugemüllt zu werden. Aber abmahnen wegen sowas? Die Leute folgen denen doch freiwillig, ist ja nicht so wie im Fernsehen wo man eine Zwangswerbeunterbrechung hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 29.04.2019, 20:59
12. Die Leute, die sich von

immerhin geschäftstüchtigen Halb-Idioten influencen lassen müssen Voll-Idioten sein. Und dagegen helfen keine Gerichtsurteile sondern nur Bildung. Die tut wirklich mehr als not, wie man an den Zustünden in den USA deutlich sehen kann. Da ist die Hälfte der Bürger mittlerweile so debil, dass ein Donald Präsident werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 29.04.2019, 21:04
13. Man muß nicht alles verstehen.

Ich habe inzwischen verstanden: Ich werde alt, ich komme da nicht mehr mit. Alleine schon der Begriff ""Influencer" löst bei mir blanken Hass aus. Oder eher Verachtung. Nicht auf die sogenannten Influencer, aber auf die Follower. Wie blöd muß man sein ? Aber gut, es sind viele Tausend, also bin ich blöd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 29.04.2019, 21:11
14. das ging doch mit 'Diamonds are a Girls best Friend' los

das war in der Krise so um 1930 als De Beers keine Brillanten verkaufen konnte - heute doch ein Klassiker .. (singen fast alle weiblichen Pop Stars - somit alle Influencer .. mit Schleichwerbung.)
Bei Fußball (und Sport im Allgemeinen) ist das ja ähnlich, oder laufen die Spieler barfuß auf?
Während also die Umwelt artenmäßig verarmt - der Planet Stück für Stück unbewohnbar wird - kümmern wir uns zwanghaft darum welch Schühchen oder Jäckchen eine Frau trägt, die zur rechten Zeit am rechten Tag im P1 war und hübsch mit den Wimpern geklimpert hat .. würde sie auch mal einen Frosch/Spinne/Reptil - von mir aus auch eine seltene Blühpflanze da zeigen (und resümieren, dass in die Biotonne nur organische Abfälle sollen ..) und dann sich parfümieren / das Jäckchen anziehen - hätte ich Respekt - so sind das Selbstdarsteller - und ob ihre Kinder dann Respekt (im Sinne von Anerkennung) haben - oder auch wieder nur die Superzicke/den Snob mimen - werden wir sehen.

Also Emanzipation geht anders .. (Frau darf ruhig weiblich dabei sein - auch schön aussehen - was und wie sie Dinge sagt, bleibt hängen ..) - wir könnten sie also in diesem Zusammenhang eher Titanik Orchester nennen - Influnce till you drop .. oder bügel die Probleme mit Zuckerlimo/Kaffee aus Pappbechern und Plastik Burgern und nutzlosen kommerziellen Gadgets weg - ist eh zu spät für alles .. (nur sie hat ein Kind .. das braucht einen Planeten der funktioniert - ich würde mal mit Denken anfangen - im Sinne dieses und der anderen Kinder.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Geopolitik 29.04.2019, 21:12
15.

Gut gemacht Deutsche Justiz. Wer sich seinen Fummel kauft und ihn im Netz zur Schau stellt, oder dafür Geld kassiert und als Influencer Auftritt hat diese Freiheit wahrlich auf Grundlage unseres Grundgesetzes. Fraglich ist, auf welcher Grundlage diese Abmahnvereine agieren. Mir erscheint dies als Erpressung. Besonders wenn ein geldliches Interesse dahintersteht. In einem Land in dem der Verbraucherschutz klein geschrieben wird sollte sich das Bundesverfassungsgericht der Abmahnindustrie annehmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bakiri 29.04.2019, 21:17
16. Wozu gibt es Influencer?

Wie soll man als Influencer ernstgenommen werden? In Bezug auf was? Welches Berufsbild soll das sein, privater Produkttester? Frau Hummels sollte sich mal fragen, wo bei ihr die Eigenleistung liegt. Das auslösen der Bestellung bei Amazon? Influencer ist wohl eher ein Synonym für "hab kein Talent und will unbedingt Aufmerksamkeit". Lieber einen sinnvollen Beruf lernen, dann ist das Leben nicht verschwendet. Etwas aus Begeisterung gepostet? Wohl eher wegen Geld oder dem unstillbaren Bedürfnis nach Aufmerksamkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 29.04.2019, 21:22
17. Ernst genommen?

Spielerfrau Hummels will einfach nur diese Berufsbezeichnung loswerden, deswegen macht sie jetzt irgendwas mit Medien und hat auf Influenza umgesattelt. Jetzt hat sie zwei eingebildete Berufe, 1. Spielerfrau und 2. ist sie jetzt Influenzöse. Hammer oder?
Wenn sie jetzt noch das Jodeldiplom macht......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PantheraOnca 29.04.2019, 21:24
18. Wieder so ein Berufsbild

wie "Schmuckdesignerin". Leute, die nix können und mit der Doofheit der anderen dick Kohle scheffeln.....
Kann man machen, aber bitte erwartet keinen Respekt für so eine "sozial wertvolle" Tätigkeit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petro28 29.04.2019, 21:31
19. Wie wärs mal...

...mit 'nem richtigen Job? Die sollten mal richtig malochen und nicht im Netz mit ihrem Müll einen auf wichtig machen. Hübsch neben dem Fußballer grinsen und Senf ins Gesicht schmieren und anpreisen um Kohle zu kassieren ist keine Qualifikation und etwas auf das man stolz sein kann. Zu bedauern sind die zum Großteil minderjährigen, weiblichen und anscheinend oberflächlichen und nicht ganz gescheiten Folower, die sich leicht von sowas verführen und beinflußen lassen. Vergessen wir auch nich die, die tatsächlich Kohle dafür zahlen um ihre überteuerten Produkte von Fußballer- oder sonstwen-Püppchen zu präsentieren. Die müssen ja richtig verzweifelt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5