Forum: Wirtschaft
Sinkende Auftragszahlen: Der Euro-Zone droht die Rezession

Kommt zur Schuldenkrise in der Euro-Zone nun auch noch der Abschwung? Die Zeichen dafür mehren sich: Die Industrieleistung in der Währungsgemeinschaft schrumpft. Und nun droht auch noch*der Konjunkturmotor Deutschland auszufallen.

Seite 1 von 9
monsterman 01.09.2011, 13:11
1. Stimmt nicht

Panikmache auf Bild Niveau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me-privat 01.09.2011, 13:12
2. Einkaufsmanagerindex

Zitat von sysop
Kommt zur Schuldenkrise in der Euro-Zone nun auch noch der Abschwung? Die Zeichen dafür mehren sich: Die Industrieleistung in der Währungsgemeinschaft schrumpft. Und nun droht auch noch*der Konjunkturmotor Deutschland auszufallen.
Einkaufsmanagerindex? Meine Güte, was für ein Schwachsinn!
Aber, nichts desto trotz...
Überrascht, daß es langsam aber sicher bergab geht?
Nun, wer allen das Sparen verordnet, darf sich nicht wundern, daß dann niemand mehr kauft/kaufen kann.
Ist doch irgendwie logisch, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Belgier 01.09.2011, 13:13
3.

Genau der richtige Moment um mit zusätzlichen Belastungen aus dem Atomausstieg und den weiter ausufernden EEG-Vergütungskosten den Brotpreis der Industrie - den Strompreis - kräftig nach oben zu treiben.
Mal sehen wie lange Deutschland das noch durchhält....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clonck 01.09.2011, 13:14
4. Surprise !

Wer Grips im Kopf hat und sich mit der Materie beschäftigt wird nicht weiter überrascht sein.

Unser schuldenfinanzierter Export an Europa und die USA kann ja nicht weitergehen wenn sich keiner mehr verschulden kann und/oder darf.

Die Experten und Prediger des ewigen Wirtschaftswachstums fallen natürlich aus allen Wolken.

Kommende Woche hören wir die ersten Forderungen der Arbeitgeberlobby nach Zurückhaltung bei Lohnforderungen und weiterer Flexibilisierung der Arbeitsmärkte um der schlagartig verschlechterten Situation zu begegnen. Die logische Konsequenz muss ja lauten noch billiger zu produzieren - Binnenmarkt? völlig überbewertet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AchillesVerse 01.09.2011, 13:16
5. Sparprogramme

Zitat von sysop
Kommt zur Schuldenkrise in der Euro-Zone nun auch noch der Abschwung? Die Zeichen dafür mehren sich: Die Industrieleistung in der Währungsgemeinschaft schrumpft. Und nun droht auch noch*der Konjunkturmotor Deutschland auszufallen.
Das der Deutsche Export nicht wachsen kann wenn (wie von Merkel gefordert) im überall EU-Ausland Sparprogramme laufen kann nicht wirklich verwundern. Spannend ist das SPON gleich 2 Blöcke tiefer die Ursachen nennt und das bejubelt:

Zitat von
Doch allen Hiobsbotschaften zum Trotz: Die Reformen gehen voran. Aus Sorge davor, das nächste Opfer der Schuldenkrise zu werden, reagieren immer mehr Staaten mit vorsorglichen Reformen, die vor kurzem noch undenkbar schienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul-Merlin 01.09.2011, 13:17
6. System Brüning

Zitat von sysop
Kommt zur Schuldenkrise in der Euro-Zone nun auch noch der Abschwung? Die Zeichen dafür mehren sich: Die Industrieleistung in der Währungsgemeinschaft schrumpft. Und nun droht auch noch*der Konjunkturmotor Deutschland auszufallen.
Wer auf das System "Heinrich Brüning" setzt und wirklich glaubt, dass mit staatlichen Sparorgien die Staatsschuldenkrise gelöst werden kann, braucht sich über Ergebnisse wie bei Brüning nicht zu wundern. Nur zur Erinnerung: Am Ende stand der braune Schreier mit seinem "tausendjährigen" Schreckensreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WI-Student 01.09.2011, 13:18
7. Den Nagel auf den Kopf getroffen!

Da hat clonck wohl Recht!
Wie kurzsichtig sind da die Akteure? Denken scheinbar nur von 12 bis mittags...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodelkoenig 01.09.2011, 13:18
8. yxcvbnm

Tja, allen wird das Sparen verordnet, außer den Banken und Spekulanten-Gesellschaften.
Aber Banken kaufen nunmal keine Brötchen, keine Salami, keine Bücher, keine Autos und auch keine Machinen.
Also sparen wir noch mehr, entziehen der Realwirtschaft somit das Geld und geben unser erspartes Geld den Banken, damit die dann noch mehr Nichts davon kaufen können.

Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 01.09.2011, 13:20
9. o^o

Alles schon mal dagewesen...

Erst stellen Lagarde und Enria die Bedingungen (Her mit der Kohle), dann drohen die "Experten" (oder ihr seht eure Wirtschaft nicht mehr wieder). Zugegeben, es ist unterhaltsamer, wenn Marlon Brando und Al Pacino diese Nummer auf der Kinoleinwand abziehen, aber das Prinzip ist das Gleiche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9