Forum: Wirtschaft
Sinnkrise beim Weltkonzern: Sie sind Abhängig vom iPhone? Apple auch.
REUTERS

Noch ist Apple der wertvollste Konzern der Welt, am Abend wird er wohl Rekordzahlen melden. Doch dem Unternehmen droht der Abstieg: 2016 könnte der Verkauf des iPhones erstmals schwächeln. Was kommt dann?

Seite 1 von 16
leander_hausmann 26.01.2016, 19:13
1.

Mit Vr sind sie zu spät dran. Und wie sollen die Macs das den stemmen?
Die haben ja keine so gute Hardeware verbaut. Und ausserdem ist Apple für Spieleentwickler (ich rede hier von richtigen Spielen, nix aus dem appstore) nicht sehr beliebt. Ios ist einfach zu geschlossen, es hat keine Grafikschnittstelle wie DirectX und so weiter. Auch sind die Treiber von Grakas und cpus für Mac nicht grade geiul. da schauts schlimmer aus als bei Linux. Da es ein geschlossenes System ist, zu dem harde und Software Entwickler keinen zugang haben. Macht das ganze ziemlich schwer. Wer zockt den auf nem Mac???
Wenn dann unter Windows oder noch linux.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makromizer 26.01.2016, 19:15
2.

Auch bei Smartphones ist irgendwann eine Marktsättigung zu erwarten. Soll die breite Masse ihr Smartphone noch öfters als alle 2 Jahre austauschen? Soll es einen breitflächigen Bedarf für ein Zweitsmartphone geben?
Die Ausgaben für IT für Endkunden sind in den letzten Jahren erheblich stärker gestiegen als die Einkommen, aber dieser Trend kann offensichtlich nicht ewig anhalten.
Ich schätze, dass smarte und autonome Autos durchaus Zukunftspotential haben. VR wird sich sicher auch irgendwann etablieren, wann und wie breitflächig wird sich noch zeigen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malekith3k 26.01.2016, 19:16
3. Hallo??

Ihr Fazit ist das die Umsatzrekorde beim iPhone endgültig vorbei sind und weiter oben schreiben Sie das erwartet wird das 2015 das erfolgreichste iPhone Jahr aller Zeiten wird. Jedes Jahr heißt es immer wieder das Apple abgehangen wird. Aber sie übertreffen sich immer wieder.
Mir ist auch bewusst das es schwierig ist wenn ein Produkt im Mittelpunkt steht, was auch die Investoren zurückhaltend werden lässt. Aber zu schreiben das die Zeit des iPhone vorbei ist trotz verkaufsrekorden 2015 ist einfach nur ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freelucky123 26.01.2016, 19:17
4. Die iCloud

Ist der nächste Schritt und wird Apple endgültig zur Weltmacht etablieren.
Wenn die Oberfläche und die Verbindung zu anderen Diensten funktioniert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sosume 26.01.2016, 19:17
5. Apple ohne iPhone

TTM Umsatz Gewinn ($B)
$AAPL (ex. iPhone) 78.7, 17.9 (est.)
$GOOG 71.8, 16.4
$MSFT 90.8, 12.3
$FB 15.9, 2.8
$AMZN 101, 0.3
Damit dürfte sich die Sinnhaftigkeit der Überschrift relativieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bkachler 26.01.2016, 19:20
6. Klasse wieder die Negativitaet

Erst heisst es, dass der iPhone-Hersteller am Dienstag das profitabelste Quartal seiner Geschichte abschliessen wuerde. Statt zu gratulieren und sich den Erfolg vielleicht als Vorbild zu nehmen, kommt das Wort Sinnkrise in der Ueberschrift vor, und es wird mit aller Kraft versucht, dem Erfolg einen negativen Beiklang zu geben.

Das ist wieder einmal typisch deutsch, man spuert foermlich wie ein Misserfolg gewuenscht wird. "Wann steigt Apple endlich ab?" wuerde es fast besser treffen, was viele denken und zweifellos von vielen Foristem ertraeumt wird.

Merke: Erfolg zaehlt nicht in DL als positive Botschaft und als Vorbild, sondern gibt Anlass zu Missgunst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_d 26.01.2016, 19:22
7. Stimmt alles

Aber ist irgendwie doch übertrieben.
Vor allem die absurden Erwartungen der Börse.
Bei Google ist das ganze noch viel schlimmer (brauchbare Dienste, für die Leute Geld zahlen würden gibt es wenig bis keine, Mobil- und App-Angebote verdrängen zunehmen die traditionelle Suche über den Browser, der Rest ist kaum als Abo-Angebot in der gegenwärtigen Form tragbar und Quersubventionen durch Hardwareverkäufe wie bei Apple gibt es auch nicht) trotzdem steigt der Aktienkurs fast ohne Ende.
Schlimmer ist nur noch Amazon. Nie Gewinn gemacht und auch keine Absicht, das in absehbarer Zeit zu machen, trotzdem Kurse als könnten Sie Dreck in Gold verwandeln.
Apple stellt wenigstens noch physische Produkte her und hat auch tatsächlich noch "echtes" Geld rumliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zoomintrackout 26.01.2016, 19:23
8.

In der Fotostrecke, Bild 8 "Nachdem sich das iPad als Massenprodukt nie recht durchsetzte, ist die Armbanduhr nun Apples nächste Wette auf die Zukunft."

Aeh - wie bitte? Ueber 200 Millionen verkaufte Ipads qualifizieren es nicht als "Massenprodukt"?

http://www.statista.com/statistics/253725/iphone-ipad-and-ipod-sales-comparison/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dedoors 26.01.2016, 19:27
9.

Ich habe ein ZTE Smartphone für 79.- Euro und es kann alles das was ich brauche bzw. ein I-Phone auch kann.
Nicht mehr oder weniger.

Ich kann mir also 6,7, Jahre lang jedes Jahr, für den Preis eines I-Phone 6 ein neues Smratphone kaufen und bin steht`s "up to Date".

Das I-Phone 6 Dingsbums ist dann sicher schon Steinzeit.

Ich wünsche aber allen Apple-Kranken viel Freude mit ihrem viel zu teuren Telefon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16