Forum: Wirtschaft
Sinnkrise beim Weltkonzern: Sie sind Abhängig vom iPhone? Apple auch.
REUTERS

Noch ist Apple der wertvollste Konzern der Welt, am Abend wird er wohl Rekordzahlen melden. Doch dem Unternehmen droht der Abstieg: 2016 könnte der Verkauf des iPhones erstmals schwächeln. Was kommt dann?

Seite 10 von 16
ansgard 27.01.2016, 07:06
90. re

Ich bekomme regelmäßig Ausschlag, wenn ich ein Android in der Hand halte. Jede Anwendung sieht individuell anders aus, bedient sich anders. Die Youtube-iOS-App hat Google ja "netterweise" direkt aus dem Androidmüll hervorgezaubert und bringt die miese UI dann auch aufs iPad...

Das alleine reicht mir schon für die Nutzung eines (uralten) iPhones. Ich lebe nicht lange genug, um mich mit Hässlichkeit und Zumutung abzugeben. Deshalb zahle ich gerne ein paar Euros mehr.

Dasselbe gilt analog für das aktuelle Windows-Verbrechen gegenüber OSX. Aber da besteht ja vermutlich sowieso Einigkeiten. Nur die Daddel-Fraktion sieht das anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scottbreed 27.01.2016, 07:06
91. wird schon

Ich habe seid dem ersten iPhones alles iPhone gehabt.. und bin sehr zufrieden mit den Apple Geräten.. Es gibt mit den Geräten die wenigsten Probleme und das ios ist auch super stabil. und wichtig die Handys halten lange.. Ich hab noch nen ipod 1 touch der ersten Generation. und der läuft noch und ist noch der erste accu drinne.. mein iPhone 4 ist mittlerweile 5 Jahre alt und läuft. Gut wäre ist bei ios 7.1.2 stehen geblieben aber trotzdem gibt es keine Probleme mit dem Gerät. Die einzigen Probleme die ich hatte sind die android Geräte.. aber das liegt weniger an die Geräte selber sonder an den googleserviceplaydiensten die ständig Probleme mache und wacklocks verursachen und dadurch natürlich das Android weniger Spaß macht.. Android ist auch ein sehr gutes Betriebsystem.. aber die googleserviceplaydienste sich D die Pest und das Damoklesschwert von Android.. auch wenn die Dienste wichtig sind wegen Updats.. aber sie machen das System kaputt. und die Foren sind voll mit Problemen der googleserviceplaydiensten u d auch bei mir egal welches android Handy ich habe sind sie für 99 Prozent der Probleme am Handy verantwortlich.. und das ist der Vorteil von ios. Es funktioniert einfach in jeder Version. und ich hatte noch nie Probleme mit ios. Man kann sich drauf verlassen das es funktioniert.. anschalten und Spaß haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 27.01.2016, 07:39
92. es gibt doch ...

es gibt doch viele Anbieter von mobilgeräten ... also bisher habe ich definitiv kein einziges Apple-Gerät benötigt um den harten Alltag zu überleben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjsedv 27.01.2016, 07:50
93. Leider (?!) wahr

Zitat von auf_dem_Holzweg?
wird Apple meiden. Apple ist mit nichts ausser Apple kompatibel, sämtliche Geräte sind vergleichsweise leistungsarm und unverschämt teuer, sie haben generell keinerlei Zubehör. So kostet beispielsweise ein HDMI-Kabel für ein iPad satte 69 Euro - wir reden hier von einem Kabel! Anders kann man keine Filme auf einen Fernseher projezieren, selbst das Apple-WLAN ist keinesfalls kompatibel. Zudem kosten gleiche Produlkte im Internet oft mehr wenn man von Apple-Geräten aus surft - auf Windows-Geräten erscheinen oft günstigere Preise. Software ist in fast jedem Fall für Apple kostenpflichtig, bei Windows oder Android hingegen oft kostenfrei. Die Markel Apple grenzt sich dermaßen selbst aus dass sie alsbald komplett von vernünftigen Verbrauchern ausgemustert wird - so ist nun einmal das Naturgesetz des freien Marktes.
Zwei Seelen schlagen in meiner Brust. Einmal habe ich Apple-Aktien und hoffe darauf, dass sich die Leute das Zeug einfach nur automatisch kaufen. Andererseits bin ich halt EDVler und von daher ist mir offensichtlich, dass diese überteuerte und vollkommen schwache Technik auf Dauer die Leute nicht blenden kann. Vielleicht ein paar Jahre noch, aber vermutlich wird auch der größte DAU irgendwann kapieren, dass er über reines Design verar... wird. Und nach den Reaktionen der Börse merken das im Moment doch schon ziemlich viele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike.bu 27.01.2016, 07:58
94. Das ganze Gerede über das Ende von Apple

Ist in meinen Augen völliger Quatsch. Ich habe in 2015 von Windows auf Mac gewechselt. Anfangs noch mit Parallelen Windows. Zwischenzeitlich sind alle Windowsprogramme vom Rchner geflogen da die dich Mac Software ersetz wurden.

Ich kann nach 30 Jahren Windows (erstes Windows war bei mir die Version 3.0) nur fragen warum ich das nicht schon früher gemacht habe.

Jeder der da mal ohne ideologische Brille drangeht, wird feststellen das die Vorteile bei Mac für den normalen Anwender überwiegen (bis auf die Spielefreaks, die sind mit Windows besser aufgehoben)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Giancarlo 27.01.2016, 08:31
95. Rekordgewinn mit schalem Beigeschmack

Wie kommt dieser Rekordgewinn zustande, ganz einfach, ich lasse in Ländern produzieren die weder Umwelt- noch Sozialstandards haben. Apple läßt seine Produkte von Menschen produzieren die keinen Mindestlohn und keine Gewerkschaft kennen, die aus wirtschaftlicher Not ihre Gesundheit ruinieren müssen. Dieser Gewinn hat einen sehr schalen Beigeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soinmast 27.01.2016, 08:41
96.

Zitat von polltroll
und die Apple hater können nicht verstehen warum die Phones so gut laufen. Kleiner Tipp: wer mal eins hatte und dann wieder zu den Androiden gegangen ist, bereut diesen Schritt im Nachhinein. Und nach 2Jahren Nutzung bekommt man für sein altes iPhone immer noch 40-50% des Neuwertes!
Ich habe diesen Schritt vollzogen (iPhone > Android) und frage mich heute noch, warum ich das nicht schon früher getan habe. Dass man für sein mehrere Jahre altes iPhone mehr bekommt als für ein Konkurrenzprodukt ist auch schon lange her...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 27.01.2016, 09:28
97.

Zitat von cosmose
In welcher Branche sind diese angeblichen Mittelständler denn? Diamantenhandel?
Ein Freund von mir lebt seit Jahren sehr gut davon, als unabhängiger IT Dienstleister Apple Systeme in Mittelständischen Betrieben zu installieren. Ein großer Kunde ist zB ein großer Bürobedarfs-Versandhändler, ein anderer ein Biotech-Unternehmen. Ich frage ihn aber gerna mal für Sie, welche Kunden er noch so betreut.

Zitat von
Kein vernünftig rechnender Mittelständler wird sich Apple Hardware anschaffen weil die Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. Ich arbeite nun seit 18 Jahren in der IT im Mittelstand und mir sind bisher genau 3 Macs über den Weg gelaufen. Jeweils in der Marketingabteilung des Unternehmens (wo ein Mac durchaus seine Daseinsberechtigung hat).
Tja, weil Sie als ITler eben Ihre Scheuklappen aufhaben und nicht die geringste Ahnung haben, was mit Apple möglich ist - die Kunden meines Freundes sind zumindest sehr zufrieden, weil die Systeme offenbar wartungsärmer, zuverlässiger und mit längerer Laufzeit arbeiten als die zuvor verwendeten Windows-Systeme. Vielleicht ist mein Freund aber auch nur ein Genie, das seine Arbeit besser macht als die Konkurrenz - er schafft es auf jeden Fall mit nur einem Mitarbeiter mehrere mittelständische Unternehmen zu betreuen ohne unter einem Burnout zusammenzubrechen.

Zitat von
Dann dieses unfassbar schlechte Stück Software names iTunes, welches im Jahr 2015 immer noch nicht mit einem Proxyserver klarkommt und nach einem der regelmäßigen Updates nahezu immer den Dienst verweigert.
Da stimme ich Ihnen zu. iTunes ist wirklich ein "Glanzstück" an schlechter, unintuitiver Software.Keine Ahnung, wie Apple das so vermurksen konnte.

Zitat von
Ich wünsche mir inständig, das Apple in den nächsten 5 Jahren im Smartphone- und Tabletmarkt stirbt, sonst fallen mir auch noch die restlichen Haare aus...
Das hoffe ich ganz und gar nicht, denn auch wenn Microsoft mittlerweile immer attraktiver wird, gibt es für mich persönlich, für meine Anforderungen keine wirkliche Alternative zum iPhone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 27.01.2016, 09:36
98.

Zitat von hyperlord
Kennen Sie eigentlich den Palm Pilot? Das war ein Gerät mit Touchscreen. Es gab Icons auf dem Desktop zum anklicken und man konnte sogar einige wenige Apps kaufen und installieren. Natürlich war die Technologie noch deutlich schlechter, aber die Konzepte, die das iPhone auszeichnen, sind nicht von Apple.
Kennen Sie eigentlich den Apple Newton? Der erschien einige Jahre vor dem Palm Pilot, und konnte das alles auch schon. Beide haben aber mit dem iPhone soviel gemein, wie ein Ford T mit einem Tesla Modell S. Keine moderne technische Entwicklung findet im leeren Raum statt, ohne dass es Vorläufer oder ähnliche Technologien schon zuvor gegeben hätte.

Zitat von
Apple ist natürlich auch innovativ in einigen Bereichen, aber Apple war nie der große Innovator, der vor allen anderen etwas erfunden hat. In der Regel hat Apple es aber verstanden, vorhandene Technologien in einem schlüssigen Produkt zu vereinen.
Und genau DAS macht Innovation und Erfindungsgeist aus. Apple hat immer wieder neue Technologien verwendet, die nie zuvor in der gleichen Geräteklasse verwendet wurden. Glauben Sie etwa, Carl Benz hätte sämtliche Bestandteile seines "Motorwagens" selbst erfunden/entwickelt? Nein, das hat er mitnichten. Trotzdem gilt er als einer der Erfinder des modernen Automobils.

Zitat von
Der iPod ist ein gutes Beispiel, aber auch das iPhone. Sie schreiben es ja auch selbst: Apple integriert regelmässig neue Funktionen in seine Smartphones - aufgrund der hohen Sichtbarkeit der Apple-Produkte und der großen Akzeptanz führt das dann natürlich zu nachahmern. Die neuen Funktionen selbst kommen aber eben nicht von Apple.
Teils teils - Apple hat auch große Ingenieursabteilungen, in denen an genau diesen neuen Funktionen gearbeitet wird. Was glauben Sie, woher die vielen Patente kommen, die Apple in den letzten Jahrzehnten eingereicht hat? Apples Ax-Prozessoren sind zB eine komplette Eigenentwicklung. Auch 3D Touch und die "Taptic Engine" sind eine Apple eigene Entwicklung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 27.01.2016, 09:40
99.

Zitat von flexoflix
ja klar deshalb ist der IOS code auch open source...... oh wait! und was die Schnittstellen angeht, Open GL reist die veraltete Technik nicht raus, Macs sind und bleiben für gamer uninteressant.
Moment - reden wir jetzt hier über OSX oder iOS?
Mit OSX kenne ich mich nicht aus, aber Apples aktuelle A9 und A9X Prozessoren gehören mit Abstand zu dem Schnellsten, was es derzeit auf dem Markt gibt, was soll denn da bitte veraltet sein?

Und wozu muss der iOS Code bitte Open Source sein? Das ist mir als App Entwickler doch schnurzpiepegal, für mich zählt, was mir die API für Möglichkeiten bietet, ich möchte nicht in Apples System herumfriggeln, ich möchte Software FÜR die Geräte entwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16