Forum: Wirtschaft
Sollte Sarrazin zurücktreten?

Die Bundesbank degradiert Thilo Sarrazin. Er verliert wichtige Zuständigkeiten und ist künftig nur noch für Nischengeschäfte zuständig. Demonstrativ distanziert sich der Vorstand von Sarrazins umstrittenen Äußerungen über Migranten. Sollte Sarrazin konsequenterweise zurücktreten?

Seite 223 von 334
TC Matic 16.10.2009, 11:08
2220.

Zitat von M. Michaelis
Da gibt es nichts zu interpetieren. Das Grundgesetz bezieht sich auf die Ehe ohne Zusatzbedingungen.
"Zusatzbedingungen" sind gar nicht notwendig.
Es genügt der "gesunde Menschenverstand"!

Was ich meine habe ich unter http://forum.spiegel.de/showpost.php...postcount=2216
noch einmal deutlicher ausgedrückt.

Beitrag melden
Hardliner 1 16.10.2009, 11:08
2221.

Zitat von Theodred81
Was geht Sie das auch an? :D
Um die Türken verstehen und akzeptieren zu können muss man doch wissen, was sie umtreibt und worauf sie ihren Stolz begründen.
Den Deutschen hat man zwar den Nationalstolz ausgetrieben, stolz ist man aber auf die großen Leistungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Beim Sport sehe ich hingegen keinen Grund, stolz auf irgendwelche Profis oder Gedopte zu sein.

Beitrag melden
Theodred81 16.10.2009, 11:08
2222.

Zitat von wifgas
... beruht ev. auf Beobachtungen und Erfahrungsaustausch. Auch dass im Westen der Türkei eine andere Mentalität herrscht als im Hinterland - ist eh bekannt. Mir ist jedenfalls eine eigentümliche Auslegung des Korans (jede Äußerung über dieses Schriftwerk aus dem Munde von Anhängern ist übrigens - wie bei ....
Ich weiss zwar nicht wer solch ein Schwachsinn von sich gibt, aber der/die/es sollte sich entsprechend besser informieren, bevor er/sie/es über den Koran auch nur ansatzweise etwas sagt

Beitrag melden
Theodred81 16.10.2009, 11:09
2223.

Zitat von Hardliner 1
Zum letzten Absatz kann ich nur eines sagen: Der Worte hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Glauben ist nicht wissen!...

Beitrag melden
Dr. Allesklar 16.10.2009, 11:10
2224.

Zitat von aat
Auch wenn es sich bei den betroffenen Gruppen um Muslime handelt, wüßte ich gern von Ihnen an welcher Stelle im Koran das steht. Ich habe einen Zuhause (auf deutsch) und kann dann mal nachlesen. Auch sollten Sie sich mal den Westen der Türkei anschauen, der dortige Lebensstil unterscheidet sich nur geringfügig von unserem und das sind auch Muslime. Die Religion hier als Grund anzuführen ist völlig daneben ! Der Rest Ihrer Ausführungen wirkt auf mich irgendwie entlarvend...
Möglicherweise ist Ihnen die Ironie meines Beitrages entgangen. Ich hatte lediglich die liebsten Floskeln, Vorurteile und falschen Behauptungen der Sarrazin-Fans versucht, in einen Beitrag zu packen. Mit Erfolg, wie man sieht.

Beitrag melden
Kretin 16.10.2009, 11:11
2225. Meinungsfreiheit

Wenn man sich die mediale Behandlung des Interviews mal so ansieht, erschließt sich erst im Nachhinein, was für ein Geniestreich die Veröffentlichung ausgerechnet in einer weithin unbekannten Intellektuellenpostille war. In eine Mainstream-Publikation hätte es Herr Dr. Sarrazin mit diesen Äußerungen wohl kaum geschafft. Die hätten sich in vorauseilendem Gehorsam glatt geweigert, "sowas" abzudrucken.

Immerhin ist nach der ersten "Welle der Empörung" die Einheitsfront abgebröckelt; was uns bleibt ist diese Debatte. Jetzt stellt sich aber die Frage, wie man konkret als Einzelner dazu beitragen kann, die offenkundigen Probleme zu lösen. Jedenfalls kann später keiner mehr behaupten, "davon habe ich nichts gewußt". Mir scheint, es geht um wichtige Weichenstellungen, die massive Auswirkungen auf die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft haben.

Zur Politik habe ich da kein Vertrauen; das reflexartige Wegducken, wenn die Gefahr besteht, gegen den ungeschriebenen PC-Kodex zu verstoßen, spricht Bände. Da mußte erst ein Herr Dr. Sarrazin auf den Plan treten, um die Diskussion überhaupt zu ermöglichen. Unsere "Spitzenpolitiker" - mit der rühmlichen Ausnahme von Herrn Özdemir - schweigen nach wie vor. Was Herr Özdemir allerdings als "Diskussionsbeitrag" abgeliefert hat, spottet jeder Beschreibung und bestätigt die übelsten Vorurteile.

Beitrag melden
harrybr 16.10.2009, 11:11
2226.

Zitat von Theodred81
Was geht Sie das auch an? :D
das war ein Versuch Interkulturellekompetenz zu erwerben

Beitrag melden
waitzschrat 16.10.2009, 11:13
2227.

Zitat von Theodred81
Jupp, die Türkei ist arm und alle verhungern. Welches Weltbilde haben Sie? Besser gesagt von welchem Jahr reden Sie?
Nehmen Sie das "hungern" als Bild und nicht wortwörtlich.
Waru msind sie nach Europa gekommen? Weil sie hier ein materiel lbesseres Leben ,als im Heimatland haben.... und wer geht schon dahin zurück, wo er "den Gürtel enger schnallen muß"? (..auch als Bild und nicht wortwörtlich zu nehmen!!!)

Beitrag melden
Chiefli1 16.10.2009, 11:14
2228.

Zitat von Hardliner 1
Dass Sie diesen OECD-Humbug für bare Münze nehmen, zeugt nicht gerade von hoher Kritikfähigkeit. Wie Bei "Bildungsstudien" reisen ein paar angebliche Experten aus Lateinamerika oder von sonstwo auf der Welt für ein paar Tage durch Deutschland, besorgen sich von diversen Interessengruppe angeblich objektive Berichte und ....
Aber die Statistiker von der BI.D-Zeitung sind Supergenies :)

Beitrag melden
Chiefli1 16.10.2009, 11:21
2229.

Zitat von wifgas
... beruht ev. auf Beobachtungen und Erfahrungsaustausch. Auch dass im Westen der Türkei eine andere Mentalität herrscht als im Hinterland - ist eh bekannt. Mir ist jedenfalls eine eigentümliche Auslegung des Korans (jede Äußerung über dieses Schriftwerk aus dem Munde von Anhängern ist übrigens - wie bei der ....
Zuerst informieren, dann schreiben....ansonsten bei solchem Humbug bitte immer gleich Quelle angeben :)

Beitrag melden
Seite 223 von 334
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!