Forum: Wirtschaft
Sollten die Landesbanken geschlossen werden?

Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?

Seite 1 von 31
H.Ehrenthal 28.02.2009, 09:30
1.

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Schließen wie Tür absperren?
Oder in den Konkurs schicken?
ALLE Unternehmen in "D", die überschuldet ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, sind insolvent!
Fälle für den Konkursverwalter.
Sinnlos, für jede Dönerbude einen eigenen Thread zu öffnen.

Beitrag melden
E. Rolle 28.02.2009, 10:42
2.

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Andere Frage, ging in Deutschland irgend ein Mensch davon aus, dass diese Landesbanken nicht in die Schieflage geraten?
Die ganze Welt ließ unkontrolliert den Casinobetrieb laufen und wegen der gut funktionierenden Nachrichtenlage über zweistellige Gewinnmöglichkeiten, wollten natürlich ALLE mitmachen.
Rettet nun die Canzlerin Merkel die HRE, muss konsequent JEDE Bank in Deutschland gerettet werden. Die Canzlerin hat nicht genau erklärt, warum sie die HRE rettet, also kann die nicht geäusserte Logik dann auch für jede Bankklitsche in Deutschland gelten, ob öffentliche oder private Bank. Gleiches Recht für alle, oder gilt das jetzt nicht mehr?

Beitrag melden
Liberalitärer 28.02.2009, 13:50
3.

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Abwickeln sofort, die Dinger sind nicht systemrelevant und fügen dem Finanzplatz Deutschland immensen Schaden zu, sei Jahren.

Beitrag melden
M. Moore 28.02.2009, 15:32
4.

Zitat von Liberalitärer
Abwickeln sofort, die Dinger sind nicht systemrelevant und fügen dem Finanzplatz Deutschland immensen Schaden zu, sei Jahren.
So genommen sind keine Banken mehr systemrelevant, sie machen eh' alle was sie wollen und ordnen sich wegen der ihnen gegeben Liberalität in kein System mehr ein. Daher alle bis auf die Bundesbank schließen und abwickeln, die HRE und Commerzbank zuallererst.

Beitrag melden
Bernhard Fischer 28.02.2009, 15:48
5. Shut down... wir bezahlen nicht die Krise....

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Schließt besser die EZB, die könnte
auf Milliardenforderungen aus ihren Refinanzierungsgeschäften mit Geschäftsbanken sitzen bleiben.

Danach kann man weiter sehen.....

Beitrag melden
someone_one 28.02.2009, 15:54
6. Nicht schließen...

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Die Landesbanken sollen nicht geschlossen werden!
Sie sollen NICHT gerettet werden!!!!
Wer Konkurs ist, ist Konkurs - so einfach ist das!

Beitrag melden
bürgerschreck 01.03.2009, 12:39
7. Landesbanken = Politiker Jobgarantie

Zitat von sysop
Die internationale Finanzkrise hat auch die deutschen Landesbanken erreicht, die zum Teil in heftige Turbulenzen geraten sind. Sollte man sie angesichts der Probleme besser schließen?
Es ist prinzipiell nicht falsch staatliche Banken zu haben, die lokal die Wirtschaft fördern, wenn es z.B um einen Strukturwandel geht. Ob die Landesbanken aber die richtigen Institute dafür sind, darf bezweifelt werden. Hätten sie lokal-wirtschaftspolitischen Charakter, wären die verluste mit US-Schrottpapieren nie entstanden.

Also entweder komplett umbauen und loakl zusammenschrumpfen, oder gleich ganz dicht machen. Kann doch nicht sein, daß der Steuerzahler seit Jahren für die Unfähigkeit der abgehalfterten Politiker bluten muß, die in den Landesbanken gut bezahlte Jobs gefunden haben, nur weil sie ein Parteibuch besitzen.

Landesbanken, ARD, ZDF ... etc werden immer mehr zum Selbstbedienungsladen der Parteien. Und genau deswegen, werden die Landesbanken gerettet, egal was es kostet! Wetten dass...?

Beitrag melden
Ghost12 01.03.2009, 12:47
8.

Zitat von someone_one
Wer Konkurs ist, ist Konkurs - so einfach ist das!
Exakt so. Das ist MARKT-Wirtschaft. Im Gegensatz zur PLAN-Wirtschaft, in der die Politik entscheiden will, wer pleite ist. Steinbrück und Co. haben doch nachweislich gar nicht das Urteilsvermögen für solche Entscheidungen, man kann sich nur wundern....

Beitrag melden
peter09 01.03.2009, 12:52
9.

Zitat von E. Rolle
warum sie die HRE rettet
Das wurde schon mehrfach begründet. Gerade die HRE und insb. die Depfa ist systemrelevant. Und das begründet auch, warum gewisse Kreise diese gerne pleite gehen sehen wollen, da mit ihr stark das derzeitige System geschädigt wird.

Lässt man die HRE pleite gehen, geht auch die Depfa pleite. Die Depfa ist die Pfandbriefbank der öffentlichen Hand. Mit diesen Pfandbriefen werden öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten usw. finanziert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Depfa

Geht die Depfa pleite, schädigt dies das Vertrauen in die Anleger, die sich dann überlegen, Pfandbriefe zu erwerben. Woher bekommt dann der Staat das Geld?

Übrigens war die Depfa an der Krise der HRE schuld.

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!