Forum: Wirtschaft
Sondierungen: Union und SPD wollen Klimaschutzziel aufgeben
DPA

Es war einer der Jamaika-Knackpunkte - nun haben Union und SPD das deutsche Klimaschutzziel gleich zu Beginn der Koalitionsgespräche gekippt. Eine Verringerung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent bis 2020 sei unerreichbar.

Seite 1 von 28
duplomat 08.01.2018, 16:51
1. weil nicht sein kann

was nicht sein darf. zwecks nochmaliger kurzfristigster profitmaximierung der elite, die sich politiker nur noch zum amusement leistet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lesheinen 08.01.2018, 16:56
2.

Das war doch klar. In zwei Jahren erreichen, was seit spätestens 2013 bei gutem Willen erreichbar gewesen wäre und absichtlich verpennt worden ist, ist doch illusorisch. Die Devise "Après moi le déluge" ist so uralt wie aktuell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolle0601 08.01.2018, 16:57
3. Na immerhin

wirtschaftliche Selbst verstümmelung als (de facto sinnloser) Beitrag zur Rettung der Welt erstmal vertagt. Hat da am Ende jemand kapiert, daß das Bevölkerungswachstum anderswo das eigentliche Problem ist? Die Abwesenheit von Grün bei Sondierungen ist offenbar gar nicht so übel. Da steht zu hoffen, daß auch in anderen Bereichen gilt "Hirn vor Bauch".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marie Winchester 08.01.2018, 16:59
4. Unglaublich

Was nützt es, wenn man immer großspurig irgendwelche Ziele verkündet, aber man sowieso keine ernsthaften Maßnahmen ergreift, um diese Ziele auch zu erreichen? Frau Merkel ist unehrlich und belügt die Bürger in aller Öffentlichkeit an, ohne rot zu werden. Das war schon bei der PKW-Maut so. Da sieht man mal, warum die Grünen in unserem Parteiensystem eben gerade nicht entbehrlich sind. Eine Regierungsbeteiligung hätte die Blockade und Stagnation in vielen Politikbereichen endlich beendet und stattdessen durch Modernisierung und Fortschritt ersetzt. Die SPD hat sich jetzt wohl auf den Kurs von Gabriel begeben, man hätte in den letzten Jahren zu viel Umweltschutz betrieben. Echt unglaublich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2011 08.01.2018, 17:01
5. Gratulation

Iat das jetzt nur Ehrlichkeit - oder tatsächlich ein Hauch Vernunft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.weichberger 08.01.2018, 17:02
6. Solange auf

Autobahnen gerast wird..mit extremen verbraeuchen die nur wegen schell fahren entstehen..ist hierzulande klimapolitk nichts weiter als sand in die augen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knackeule 08.01.2018, 17:02
7. Heiße Luft

Das Klimaschutz-Ziel war von vornherein unerreichbar bei der vielen heißen Luft, die unsere Politiker erzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 08.01.2018, 17:03
8. Naja, es ist schon ein

Unterschied, ob man etwas Erreichbares kippt, oder feststellt, dass es nich! erreichbar ist.

Bei objektiver Berichterstattung hätte die Überschrift so nicht lauten dürfen, denn sie suggeriert, dass das Ziel erreichbar wäre. Das ist unsauberer Journalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 08.01.2018, 17:03
9. Klimakanzlerin!! Lächerlich!

Das war vor der Wahl schon eindeutig, aber nun, nach der Wahl , geht’s leichter von den Lippen. Und der Bürger zahlt die Rechnung für alles, damit die Profite bleiben oder noch steigen bis zum bitteren Ende. Meiner Meinung nach, ist Frau Merkel eine Null. Wie gesagt - nur meine Meinung! Also nichts zu zensieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28