Forum: Wirtschaft
Sonnenrekord: Solarzellen liefern so viel Strom wie 20 Atommeiler
REUTERS

Über Deutschland strahlt die Sonne, und die Solaranlagen laufen auf Hochtouren. Erstmals haben sie 22.000 Megawatt Strom produziert. Das entspricht der Leistung von rund 20 Kernkraftwerken - ein neuer Rekord. Probleme gibt es allerdings mit den Stromnetzen.

Seite 1 von 154
kaminister 26.05.2012, 14:47
1. wow

Wenn die Sonne scheint, liefert die Solarbranche viel Strom. Welch Revolution! Ist dies nicht die eine Aufgabe die Solarstrom schon von Anfang an lösen sollte? Was machen wir in den Zeiten wo es mal in Deutschland nicht so sonnig ist? Hat die Branche in den letzten Jahrzehnten nicht einmal darüber nachgedacht? Solarstrom in Deutschland ist ein schlechter Witz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ben Major 26.05.2012, 14:47
2. Au weia!

Zitat von sysop
Über Deutschland strahlt die Sonne, und die Solaranlagen laufen auf Hochtouren. Erstmals haben sie 22.000 Megawatt Strom produziert. Das entspricht der Leistung von rund 20 Kernkraftwerken - ein neuer Rekord. Probleme gibt es allerdings mit den Stromnetzen.
Das gibt also dann wieder eine Strompreiserhöhung, denn die absurd hohe Einspeisevergütung für Solarstrom muß ja bezahlt werden, könnt Ihr nicht bitte, bitte lieber Gaskraftwerke laufen lassen!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bekannter 26.05.2012, 14:50
3. Negativrekord

Oh, yeah.
22 Mio MWh bedeutet bei etwa 40ct/KWh Subventionen für Solar etwa 9 Mio. Euro pro Std Subventionen für Solarenergie.
Es ist wirklich ein neuer Negativrekord.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brakelmann 26.05.2012, 14:53
4. Tolle Rechnung

Wenn die Sonne scheint, wird Strom produziert. Einfach toll, vor allem, wenn er über die Pfingstfeiertage gar nicht gebraucht wird. Wenn aber im Winter die Energie erforderlich ist, scheint die Sonne nicht und das Volk sitzt in der Kälte. Da hat die Energiewende enorm viel gebracht. Vor allen Dingen ist Strom recht teuer geworden. Außerdem bringt der Solarzellenstrom nicht viel, denn die Produktion wird von allenStromkunden dramatisch gesponsert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 26.05.2012, 14:56
5. Interessiert

Zitat von sysop
Über Deutschland strahlt die Sonne, und die Solaranlagen laufen auf Hochtouren. Erstmals haben sie 22.000 Megawatt Strom produziert. Das entspricht der Leistung von rund 20 Kernkraftwerken - ein neuer Rekord. Probleme gibt es allerdings mit den Stromnetzen.
Und wie lange stand die Leistung von 22.000 Megawatt zur Verfügung bzw wie viele €uros haben die erzeugten kwh den Solardachbesitzern eingebracht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unermuedlich 26.05.2012, 14:57
6. Das löst kein Problem

Zitat von sysop
Über Deutschland strahlt die Sonne, und die Solaranlagen laufen auf Hochtouren. Erstmals haben sie 22.000 Megawatt Strom produziert. Das entspricht der Leistung von rund 20 Kernkraftwerken - ein neuer Rekord. Probleme gibt es allerdings mit den Stromnetzen.
Erst wenn wir die Gesellschaft so weit haben, dass sie nur dann Strom abnimmt, wenn er produziert wird, haben wir die Lösung. Also: Backrohr erst einschalten, wenn sich der Nebel lichtet, Waschmaschine in Gang setzen, wenn die Sonne den Zenit erreicht, Computer niemals in der Nacht einschalten.
Achja, da sind noch die Kohle- und Gaskraftwerke. Die müssen natürlich runtergefahren werden, wenn sich die Wolken verzogen haben. Schlecht für den Wirkungsgrad, verheerend für die Lebensdauer. Und im Standbybetrieb wird ebenfalls Kohle und Erdgas verheizt. Macht nichts: Die Sonnenleistung ist nur ein stundenweises Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donquichotte2012 26.05.2012, 14:58
7.

Jetzt werden bei den EE Fans wieder einmal die Champagnerkorken knallen.

Und am besten PV Subvention +xx Prozent, nicht das die Einmalarbeitsplätze alle wegfallen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weißer_rabe 26.05.2012, 15:00
8. Irreführender Überschrifft

"Solarzellen liefern so viel Strom wie 20 Atommeiler"

Ich verstehe, nachts auch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MacBen 26.05.2012, 15:02
9. Solarbranche unbequem für EON, RWE & Co

Warum wird die Solar-Förderung trotzdem drastisch gekürzt und damit ein massenhaftes Firmensterben ausgelöst?
Weil die Energieversorger das Energiemonopol halten wollen und Solaranlagen "nur" dem Endverbraucher zugute kommen, anders als große Windparks zB.
Dafür haben Sie mit der CDU und v.a. mit der FDP die üblichen Erfüllungsgehilfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 154