Forum: Wirtschaft
Sonnenrekord: Solarzellen liefern so viel Strom wie 20 Atommeiler
REUTERS

Über Deutschland strahlt die Sonne, und die Solaranlagen laufen auf Hochtouren. Erstmals haben sie 22.000 Megawatt Strom produziert. Das entspricht der Leistung von rund 20 Kernkraftwerken - ein neuer Rekord. Probleme gibt es allerdings mit den Stromnetzen.

Seite 13 von 154
brooklyner 26.05.2012, 16:24
120. ...

Zitat von ir²
Dann nennen Sie doch mal ein Stromspeicherkonzept für EVU-relevante Strommengen. Alles was ich hier lesen konnte bewegt sich so max. um die 30 GWh = 3% der Tageslastabdeckung. Aber vielleicht kennen Sie ja die bis heute allen E-Technikern unbekannte Wundertechnologie.
Das Stromspeicherkonzept heisst zum Beispiel Norger. Ein Kabel, das überschüssigen Strom nach Norwegen transportieren soll, um dort Wasser in Hochwasserspeicher zu pumpen. Bei Bedarf laufen Wasser und Strom zurück. Das meiste ist geregelt, nur hat Brüderle und die FDP die Umsetzung des Konzeptes bisher dadurch verhindert, dass sie einem Kabel keine Lizenz als Kraftwerk geben möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 26.05.2012, 16:25
121.

Zitat von talackova
\Wer einmal eine Wohnung mit Stromheizung hatte, kennt die Kosten und absolute Unflexibilität. Das war Menschenunwürdig und Leben wie in Höhlen. \
Ich hatte jahrelang Nachtspeicherheizung. Superbequem, supersauber, zuverlaessig und, vor allem, sehr guenstig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fordp 26.05.2012, 16:26
122. denkende menschen...

Zitat von Walther Kempinski
Ist ja voll supi. Alles grün, alles voll Öko. Nur gibts da ein paar Haken, die ein denkender Mensch kennt: 1) Soviel Strom auf einem Haufen bringt nix. Dafür ist im Winter kaum Solarstrom da. Aufs Jahr gerechnet fällt die Solarpracht zusammen wie ein Soufflé. Pi mal Daumen 3% insgesamt, von wegen 20 AKWs. ... 8) Solarstrom zerstört die Energiewende. Anstatt aufs beste Pferd zu setzen und dieses Pferd perfekt zu fördern, verpulvert man gutes Geld für Solarenergie. Dadurch wird die Energiewende nur unnötig teuer. Anderer Ökostrom würde uns für gleiches Geld sehr viel weiter bringen und die Skepsis gegenüber Ökostrom verkleinern und nicht vergrößern.
...können auch langfristig denken. abgesehen davon ist das mit den subventionen nicht so leicht, wie sie das gern hätten, in einer globalisierten welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
talackova 26.05.2012, 16:26
123. Einmalarbeitsplätze?

Zitat von donquichotte2012
...Und am besten PV Subvention +xx Prozent, nicht das die Einmalarbeitsplätze alle wegfallen
Das tolle ist doch, dass durch die garantierten Preise die Fertigung der Solarzellen durch industrielle Produktion so billig geworden ist, dass die Eigenproduktion auf dem Haus heute schon billiger als der Strom für den Endkunden aus der Steckdose ist.

Arbeitsplätze wird es immer geben, weil die Anlagen entgegen Ihrer Vermutung nicht ewigkeiten hakten, sondern durchschnittlich wahrscheinlich vierzig Jahre. Der heute aufgebaute Arbeitsmarkt wird sich so halten, weil noch mndestens die dreifache Menge an Solarzellen aufgestellt werden muss und wir seit gut 15 Jahren dabei sind.

Wenn wir alle vierzig Jahre die auf heute bezogen dreifache installierte Leistung erneuern müssen, dann sind das sehr viele sehr langfristige Arbeitsplätze. Aber es sind weniger, als man zum Bau, zur Unterhaltung, Stilllegung und der Müllentlagerung von zwanzig Kernkraftwerken benötigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 26.05.2012, 16:26
124. Strom

Der Solarstrom mag heute etwas teurer sein, aber Uran gibt es nur noch 40-70 Jahre und die Nachfrage steigt. Der Atomstrom wird auch teurer, Erstrecht wenn Neue Atomkraftwerke gebaut würden. Die alten AKWs sind längst Abgeschrieben und fahren daher hohe Gewinne ein pro laufenden Tag.
Neu AKWs lohnen sich nicht mehr ohne Subventionen die höher wären als bei Solar und Windkraft, deren Fertigungskosten immer geringer werden.

Der Grund warum die Energiekonzerne so laut Jammern ist das bisher alles Geld durch ihre Hände Floß. Von der Stromerzeugung bis zum Stromzähler im Haus. Nun haben die Energiekonzerne ihre alten Kraftwerke an der Backe und müssen diese Runterfahren für Solar und Windkraft und machen dadurch weniger Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodelkönig 26.05.2012, 16:27
125.

Zitat von dale_gribble
Bei mir sind es im Vergleich zu anderen europaeischen Laendern ueber 500 Euro . Die muss ich auf meine Kunden umlegen.
1. Wie viele Kunden haben Sie?
2. Welchen monatlichen Umsatz haben Sie?
3. Was verkaufen Sie da?

Ohne diese Infos sind Ihre "ich bezahl 500€ im Monat mehr" ein nichtssagender, hingeworfener Dreck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 26.05.2012, 16:27
126.

Zitat von felix_bach
Die Technikfeindlichkeit vieler dieser Forenbeitraege ist erschreckend. Wenn alle so denken wueden, waeren wir noch in der Steinzeit. Natuerlich koennen die Probleme der Speicherung geloest werden,
Das Problem ist nicht die technische Lösbarkeit sondern die praktische Umsetzung und die Kosten. Und die sind horrend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix_bach 26.05.2012, 16:27
127. Falsch gelesen

Ich habe geschrieben, dass es kein Prolem ist, effiziente Speicherkonzepte zu entwicklen, wenn nur der Wille da waere - der ist aber nur begrenzt vorhanden aufgrund von Technologiefeindlichkeit und ideologischer Scheuklappen
Zitat von ir²
Dann nennen Sie doch mal ein Stromspeicherkonzept für EVU-relevante Strommengen. Alles was ich hier lesen konnte bewegt sich so max. um die 30 GWh = 3% der Tageslastabdeckung. Aber vielleicht kennen Sie ja die bis heute allen E-Technikern unbekannte Wundertechnologie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
litholas 26.05.2012, 16:28
128. ...

Zitat von günter1934
Richtig, die EEG-Vergütung für Solarstrom liegt zur Zeit bei 35 Cent. Die vergleichbaren Erzeugerkosten konventionell liegen bei 2,5 Cent (Braunkohle) bis 6 Cent (Gas)
Vergleichen Sie schon wieder Einspeisepreis und Erzeugungskosten!?

Die life-cycle-cost liegen bei modernen konventionellen Kraftwerken bei mindestens 5 Cent pro kWh, bei modernen PV-Anlagen bei 10 bis 12 Cent pro kWh - und fallen seit Jahren stetig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist01 26.05.2012, 16:29
129. ...

Zitat von günter1934
Klasse Scenario: Die ganze Welt geht unter, nur Deutschland bleibt, dank Solarstrom, bestehen! So mittags zwischen 10 Uhr und 14 Uhr, wenn die Sonne scheint.
Also bei mir ging heute die Sonne um 5.33 auf, und soll um 21.32 untergehen.
Und zwischen 7 und 18 Uhr sollten die Solaranlagen heute über 4 GW liefern, soviel wie 4 AKW. Und zwischen 9 und 17 mehr Strom liefern, als die restlichen AKW´s am Netz.

Transparency in Energy Markets - Gesetzliche Veröffentlichungspflichten der Übertragungsnetzbetreiber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 154