Forum: Wirtschaft
Sorge um chinesische Wirtschaft: Dax fällt auf niedrigsten Stand seit Januar
DPA

Die Talfahrt an den chinesischen Börsen belastet auch den deutschen Aktienmarkt. Der Leitindex Dax fällt unter die Marke von 10.600 Punkten - zum ersten Mal seit sieben Monaten.

Seite 1 von 6
glen13 20.08.2015, 13:07
1.

Das griechische "Rettungspaket" ist durch, jetzt können wir uns um die Chinesen kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infonetz 20.08.2015, 13:31
2.

Das der Markt auch mal wieder abkühlt war aber auch allen klar. Im Grunde lebt der Dax ja vom auf und ab der Kurse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jelouis 20.08.2015, 13:32
3. na und ??

Wird dadurch von den DAX-Unternehmen weniger (oder mehr) verkauft/produziert ?
Wohl kaum.
Von mir aus könnte der DAX auf 5000 oder weniger fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indiansummer63110 20.08.2015, 13:40
4.

Vor ein paar Monaten, als die Lage noch ruhiger und der DAX nahe 12000 war habe ich auf den Rat in vielen Medien gehört und einiges Geld,für das es ja schon lange keine nennenswerten Zinsen gibt, in Aktien angelegt. Das hab ich jetzt davon. Etliche Tausender futsch. Danke liebe Chinesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paterfelix 20.08.2015, 13:44
5. so soll's sein!!

"...Von mir aus könnte der DAX auf 5000 oder weniger fallen...."

Ja, hoffentlich! Dann kann man wieder gut einkaufen. Genau so soll es doch laufen. Sparen Sie jetzt, damit Sie bei 5000 Euro kaufen können. Dann bissl Geduld und das zahlt sich dann aus.
Btw:
Kaufen wenn die Kurse fallen und nicht den den Kursen hinterher rennen.

Alles gut
paterfelix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 20.08.2015, 13:47
6. Keine Panikmache

Der DAX hat vielleicht eine ganz kleine Delle, aber er steht immer noch hoch, eigentlich zu hoch. Er sollte mal deutlich unter 10000 Punkten eine Korrektur machen. Es kann nicht immer nur nach Oben gehen. Und der DAX ist schon sehr hoch gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupidus 20.08.2015, 13:50
7.

Zitat von indiansummer63110
Vor ein paar Monaten, als die Lage noch ruhiger und der DAX nahe 12000 war habe ich auf den Rat in vielen Medien gehört und einiges Geld,für das es ja schon lange keine nennenswerten Zinsen gibt, in Aktien angelegt. Das hab ich jetzt davon. Etliche Tausender futsch. Danke liebe Chinesen.
das nennt man kontraindikator. gerade wenn die medien am lautesten rufen, sollte man aussteigen. am besten hätten sie 2009 richtig viel investiert. davon war damals nirgendwo die rede

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 20.08.2015, 13:54
8. Ich hoffe das war ein satirischer Beitrag.

Zitat von indiansummer63110
Vor ein paar Monaten, als die Lage noch ruhiger und der DAX nahe 12000 war habe ich auf den Rat in vielen Medien gehört und einiges Geld,für das es ja schon lange keine nennenswerten Zinsen gibt, in Aktien angelegt. Das hab ich jetzt davon. Etliche Tausender futsch. Danke liebe Chinesen.
Fals nicht....
Welcher Rat in den Medien eigentlich? Zum Höchststand habe ich nur gehört dass es EVENTUELL noch höher gehen kann. Wir nähern uns gerade wieder an einen günstigen Einstiegspunkt an. Also nach tief stehenden Aktien großer Unternehmen suchen und deren wirtschaftliche Lage checken. Dann sieht man ob eine Aktie günstig ist und nicht dem tatsächlichen Wert entspricht.
So schwer ist das doch nicht zu verstehen. Einzusteigen wenn es am teuersten ist, also entschuldigung..... nicht sehr klug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 20.08.2015, 13:55
9. Kaufen wenn die Kurse fallen.....

Zitat von paterfelix
"...Von mir aus könnte der DAX auf 5000 oder weniger fallen...." Ja, hoffentlich! Dann kann man wieder gut einkaufen. Genau so soll es doch laufen. Sparen Sie jetzt, damit Sie bei 5000 Euro kaufen können. Dann bissl Geduld und das zahlt sich dann aus. Btw: Kaufen wenn die Kurse fallen und nicht den den Kursen hinterher rennen. Alles gut paterfelix
in ein fallendes Messer greifen?
Dann doch lieber kaufen wenn die kurse wieder steigen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6