Forum: Wirtschaft
Sorge vor AfD: Sparkassen planen Kampagne gegen europäische Einlagensicherung
REUTERS

Mit der europäischen Einlagensicherung müssten deutsche Sparer auch für Banken in Griechenland, Italien und anderen Euroländern geradestehen. Die Sparkassen wollen nach SPIEGEL-Informationen dagegen ankämpfen - auch aus Sorge vor der AfD.

Seite 2 von 18
josho 06.05.2016, 18:26
10. Da können sich die Sparkassen entspannt....

....zurücklehnen. Denn der "Deutsche Sparer" wird eine aussterbende Spezies. Demnächst muss er ja Strafzinsen fürs Sparen zahlen. Spätestens dann ist Schluss.So gesehen muss er dann auch nicht geradestehen für etwas, was er garnicht (mehr)hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger2010 06.05.2016, 18:27
11. Schwarzer Peter

Man kann die AfD jetzt natürlich für alle negativen Dinge im Land verantwortlich machen. Diese Partei hat doch gerade erst ein Programm verabschiedet und ist nur eine Facette des demokratischen Spektrums in Deutschland.

Andere haben die Bankenkrise mit verursacht.

Haben Banken anderer Länder, z.B. aus Österreich oder Frankreich ähnliche Bedenken ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scareheart 06.05.2016, 18:36
12. Na dann

Wenn dieses elementare Thema vom Tisch ist,hat die AfD keine Munition mehr und wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.Ups,da waren ja noch 20 andere Punkte...Freunde,wenn da kein großer Paradigmenwechsel stattfindet,was ja nicht im linksgrünen Interesse wäre,überholen die noch die SPD.Mehr als Dämonisierung ist euch bis dahin wahrscheinlich auch nicht eingefallen.Griechenlandrettung,Visafreiheit,Offen e Grenzen,Migrationsprobleme,Islam,Kriminalität in den Großstädten...das sind die Baustellen.Mit dem bisherigen Kurs wird das nichts.Merkel's linke Politik findet nunmal keine Mehrheit im Volk,es tut mir Leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artis 06.05.2016, 18:37
13. lol, aus Sorge vor der AFD

die sorgen sich doch nur um ihre eigene Kohle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obreot 06.05.2016, 18:37
14. Sparkassen versus AfD?

Da machen sich die ganzen Versorgungsposten der Parteien in den Sparkassen bezahlt....pure Panik das ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 06.05.2016, 18:37
15. Versicherung

Jede Bankengruppe soll ihre eigene Sicherung bezahlen. Es reicht mir einfach jetzt das solide arbeitende Institute für die schlaffis zahlen sollen. Jetzt rächt sich das die Banken gerettet worden sind die nicht überlebensfähig sind, einfach Pleite gehen lassen, keine Versicherung, Pech gehabt, fertich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
defy_you 06.05.2016, 18:37
16. Ohne AfD gehts scheinbar nicht.

Plötzlich wollen die Sparkassen die Guthaben ihrer deutschen Kunden verteidigen. Merkel und Schäuble sind hieran leider nicht interessiert. Über 90 Mrd. € ELA-Verbindlichkeiten der griechischen Banken reichen noch nicht. Nun soll der deutsche Sparer direkt für diese Banken haften. Schön, dass die Sparkassen nun durch die AfD motiviert, die deutschen Sparer schützen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 06.05.2016, 18:38
17. ...werde die Haftung vergemeinschaftet....

Ja und, was ist daran wirklich neu? Banken spielen, Bürger zahlen und da alles verflochten ist bliebs bisher auch nicht national

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkur08 06.05.2016, 18:39
18. Wäre nicht schlecht, wenn die POlitik.....

aus Angst vor der AfD auch bei der Energiewende und dem Flüchtlingsproblem mal wieder den gesunden Menschenverstand sprechen lassen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschmi87 06.05.2016, 18:40
19. ich verstehe nicht...

Wie man an diese Währung Euro noch festhält... Wenn selbst der französische Nationalbankchef und deutsche Bundesbankchef sagen das eine Währung faktisch Tod ist die nur überlebt durch Bürgschaften der Bürger und fanatischem Willen der Politik... Es hat noch nie, wirklich noch NIE, eine Multinationale Währungsunion funktioniert. Wieso sind wohl Dänemark und Schweden nicht im Euro? Diese Völker wissen noch das Desaster der letzten skandinavischen Währungsunion und haben daraus gelernt... Wie weltfremd waren die Macher vom Euro als sie diesen geplant haben... Es gab genug Kritiker wie der ehemalige Bundesbankchef Helmut Schlesinger... Es ist alles wirklich alles so eingetreten wovor damals gewarnt wurde siehe spiegelausgaben 23/1995 oder 41/1995 etc etc auch in anderen Zeitungen... Also wieso zur Hölle zieht man nicht endlich die Notbremse... Ja es wird weh tun... Ja... Ja... Aber das weitere beibehalten diese Missgeburt von Währung zerstört ganz Europa... Muss wirklich erst Le Pen Präsidentin werden bis diese Eurofanatiker was kapieren... Und doch das ist blinder Fanatismus denn jede Alternative wird ideologisch verteufelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18