Forum: Wirtschaft
Spannungen mit USA: Mexiko und Merkel planen neues Handelsabkommen
REUTERS

Wenn US-Präsident Trump zum verbalen Angriff ausholt, gehören Mexiko und Deutschland oft zu den Zielen. Beim Besuch der Kanzlerin in Mexiko-Stadt wird deutlich: Das schweißt beide Länder zusammen.

Seite 1 von 3
GSYBE 10.06.2017, 08:28
1. Mexiko und Merkel planen neues Handelsabkommen

Soso, Mexiko und Merkel also....nicht Mexiko und Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzpeter0508 10.06.2017, 08:49
2. Total unverständlich was Merkel dazu treibt

mit Ländern wie China, Saudi Arabien und jetzt auch noch mit Mexiko zu kooperieren. Den Chinesen werden Tür und Tor geöffnet den Westen aufzukaufen, die Saudis unterstützen den Terrorismus und die globale Expansion des Islams, und Mexiko ist gesellschaftlich und wirtschaftlich zerfressen von übermächtigen Mafias.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raetselfreund 10.06.2017, 09:09
3. Mexiko und Merkel?

Also meinetwegen kann Merkel mit dem Staat Mexiko soviel Freihandel treiben wie sie will. Mir doch egal.
Interessant wäre es erst wenn Mexiko und die EU ein neues Freihandelsabkommen abschließen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frankonia 10.06.2017, 09:32
4.

So einfach ist das nicht. Mexico und die BRD machen Geschäfte, zunächst mal kein Problem. Aber eine billige Werkbank Mexico für den Export in die USA: Das ist ein Problem für Deutschland, das macht Trump immer mehr klar. Trump setzt dann einfach Zölle auf die in Mexico produzierten Produkte Deutscher Unternehmen für den Export in die USA. Deutschland geht es nicht darum Mexico etwas Gutes zu tun sondern um einen billigen Produktionsstandort (für Arbeitnehmerschutz usw. inkl.). Deutschland wird von seinem Exportüberschuß abgeben müssen, das werden uns auch die Franzosen klarmachen. Es ist gut andere Länder und deren Bevölkerungen nicht Wirtschaftlich zu unterdrücken und auszubeuten. Die Arbeitsplätze für Mexico können auch US Unternehmen schaffen, das ist viel näher und besser für Nachbarschaftliche Beziehungen. MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 10.06.2017, 09:32
5. Dass Merkel versucht eine Allianz. ...

...gegen die USA zu schmieden ist ja auf mehreren Ebenen und inert verschiedener Themenkreisen offensichtlich. In diesem Zusammenhang ist es sehr beunruhigend, dass sie laut dlf von einem "multipolarem" handeln und nicht wie früher von "multilateraler" Weltordnung spricht. Dies ist umso beunruhigender als sie die EU als militalärisch selbstständige Macht etablieren will. Das wird keine Probleme lösen aber wie die Deutsche Einigung durch Bismarck den Weg öffnen zu eimem weltkrieg. Man macht dadurch den Weltkrieg auch zum früheren Zeitpunkt wahrscheinlich als ohne die Polarisierung seines Militärs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxgreenkeeperxx 10.06.2017, 09:52
6. Schön zu wissen

das SPON jetzt auch zwischen Frau Merkel und Deutschland unterscheiden kann. Wenn Deutschland dann in der EU wieder mal mit einer einsamen Entscheidung alleine da steht, kann SPON ja auch schreiben "Merkel in der EU isoliert" und alle freuen sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claus Hansen, Kiel 10.06.2017, 09:59
7. War auch das Erste

Zitat von GSYBE
Soso, Mexiko und Merkel also....nicht Mexiko und Deutschland.
was mir einfiel! Bundesrepublik Merkel und Mexiko

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwester arno 10.06.2017, 10:07
8.

Zitat von raetselfreund
Also meinetwegen kann Merkel mit dem Staat Mexiko soviel Freihandel treiben wie sie will. Mir doch egal. Interessant wäre es erst wenn Mexiko und die EU ein neues Freihandelsabkommen abschließen würden.
Alles andere geht nicht, Deutschland allein darf mit Mexiko keinen Freihandel treiben. Verhandlungen zwischen Mexiko und der EU laufen schon länger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 10.06.2017, 10:30
9.

Zitat von schwester arno
Alles andere geht nicht, Deutschland allein darf mit Mexiko keinen Freihandel treiben. Verhandlungen zwischen Mexiko und der EU laufen schon länger.
Wer hat bei den Vehandlungen den (virtuellen) Hut auf?
Richtig! Merkel!
Nach dem Motto: "L' EU c'est moi!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3