Forum: Wirtschaft
Sparen beim Heizen: Griechische Ärzte schlagen Alarm wegen Brennholz-Smog
REUTERS

Die miese Wirtschaftslage schlägt aufs Klima. Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz und verpesten so die Luft in den Ballungszentren. Jetzt warnen Mediziner: Der Smog gefährdet die Gesundheit von Millionen Bürgern.

Seite 10 von 12
lullylover 02.01.2013, 21:45
90.

"...richten Sie denn Ihren Missmut nicht gegen die griechische Regierung..."

Doch, insbesondere an die der vorangegangenen Legislasturperioden, der gegenwärtigen sei aus goodwill abgekauft, daß ihr aktuelles Handeln nicht aus der Not geboren ist.

Wenn jemand bisheriges Fehlverhalten einsieht und mit allen Kräften danach strebt, dies zu ändern, helfe ich, wo ich kann, privatissim, wie sonst auch, mit meinen kleinen Mitteln.

Ich fürchte aber, daß sich eine Mentalität, die der deutschen so sehr zuwiderläuft, so einfach nicht aus einem Volk heraustreiben läßt.

Da ich selbst ungeheure Disziplin üben muß, um meine Familie und mich über die Runden zu bringen, fordere ich dies unmißverständlich auch von denen, die durch meine sauren Steuern alimentiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wintergreen 02.01.2013, 22:01
91. Irgendwie

Zitat von nathan-voll-waise
Ich leide mit den Griechen. In unserer beschaulichen Einzelhaussiedlung wird oberdrein im Sommer jedes Wochenende von allen Nachbarn "Holz gemacht" - was bedeutet: mit Äxten und Motorsägen wird stundenlang ein Höllenlärm gemacht, um Holzstämme massenweise kaminofengerecht zu zerkleinern. Sobald die Temperaturen dann im Herbst und Winter unter 14 Grad (plus) sinken, wird losgefeuert aus allen Rohren! Ein dedauerlicher Schwachsinn und Umweltterror hoch zwei!
leide ich nicht (mehr) mit den Griechen, sondern eher mit den Bäumen. Dass sie jetzt ihre Olivenbäume verheizen, ist jammerschade.

Hier sind in den letzten Jahren fast alle grosse alten Bäume gefällt worden, aus reiner Geldgier, weil die Preise für Holz gestiegen sind. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, wird man immer jüngere Bäume für den "nachwachsenden Rohstoff" fällen müssen.

Eigentlich könnten wir in der kalten Jahreszeit sehr gut bei Raumtemperaturen von 14-16° leben: es würde genügen, sich warm anzuziehen und sich hin und wieder ein wenig zu bewegen, wofür offenbar viele zu bequem sind. Wir haben unsere Ölheizung schon seit Jahren auf diese Temperatur eingestellt und frieren nie, der Körper gewöhnt sich daran, mehr Eigenwärme zu produzieren. In Räumen, die auf die üblichen 20° oder mehr geheizt sind, wird einem allerdings schnell zu warm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 02.01.2013, 22:11
92.

Zitat von sysop
Die miese Wirtschaftslage schlägt aufs Klima. Um Geld zu sparen, heizen viele Griechen mit Holz und verpesten so die Luft in den Ballungszentren. Jetzt warnen Mediziner: Der Smog gefährdet die Gesundheit von Millionen Bürgern.
Ich heize auch viel mit Holz, ist doch voll ökologisch korrekt, oder schon wieder nicht?

Und die Stadt macht auch fleissig mit und verdient dran - es werden so viele Bäume wie noch nie an den Strassen abgeholzt und das Holz wird dann billig auf dem lokalen Bauhof meißtbietend versteigert.
Für ein paar Euro mehr sogar noch kamingerecht geschnitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pedro_bergerac 02.01.2013, 22:35
93. Das ist das Dümmste,.........

..was ich dieses Jahr bis jetzt gelesen habe.
Wie gesundheitsgefährdend ist Autoverkehrfeinstaub, der Chemtrailstaub oder erst der Erfrierungstod?

Bald werden wir Alle mit Euros heizen, spätestens nach der Währungsreform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernix 02.01.2013, 23:36
94. Dito

Zitat von ediart
Arme Leute wollen auch nicht frieren. Ich vermute mal das da alles verheizt wird was brennt, denn richtiges Feuerholz ist in Griechenland sicherlich auch unerschwinglich. Trockenes Baumholz brennt sauber auf da gibt es keine Qualmschwaden die sich wie eine Glocke über Wohngebiete legen.
...auf die Idee, dass alles verheizt wird, was nicht niet- und nagelfest ist, kann einem hierzulande stellenweise auch kommen.

Fängt doch schon damit an, dass die meisten Ofen-Kaminkobinatinen nicht optimiert sind.
Ofen an den Schornstein oder neu aufgestellten Edelstahlschornstein...und ab geht die Post.
Kein Zugbegrenzer und wenn es dann die Wärme durch den Schornstein zieht...wird abgeregelt was das Zeug hält.

Das Bundesimmisionenschutzgesetz mag ja für etwas gut sein...für die Reinhaltung der Luft aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trixi 03.01.2013, 01:32
95.

Zitat von FreierSchreiber
das gilt auch für Deutschland. Weniger wegen der Wirtschaftslage - hier hat es seltsamerweise den Ruf "nachhaltig" zu sein. Ein längst vergessenes .....
Danke für den Filmtipp von 1973 "Smog". Gerade angeschaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twillos 03.01.2013, 02:13
96. Also,

Wir heizen seit 5 Jahren mit Holz,welches ich selber schlage,TROCKENE, und in einem Holzvergaserofen,der auch noch für warmes Wasser sorgt. Zwei Jahre sollte man das Holz aber schon lagern.Ich glaube nicht das das in Griechenland geschehen ist. Die mögen ja alles mögliche verbrennen,aber trockenes Holz ist das sicherlich nicht. Das nun hier wieder die Aromkraftbefürworter ihr Süppchen kochen zeigt, wie wenig Argumente diese Leute noch haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitewolfe 03.01.2013, 06:09
97. dann kann ja die deutsche Regierung dafür

sorgen das dort auch die Feinstaubfilter in die Schornsteine eingebaut werden müssen.Sonst gibt es kein Geld mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OttoEnn 03.01.2013, 06:48
98. na und

Ich stimme Ihnen voll zu. Hier soll sich jeder mal fragen, ob er potentielle Vergünstigungen nicht angenommen hätte. Und es darf einem nicht egal, wenn - wo auch immer - Menschen leiden. Wenn Griechenland Hilfe braucht, soll es sie bekommen. Hauptsache es kommt auch bei den Menschen an. So, und was hat das Land,was haben die Menschen davon,wenn es miroder Ihnen nicht egal ist? Beispielsweise lebe ich extremrück 'sichtsvoll' und 'nachhaltig',
muss aber trotzdem unter Gier und Dummheit und Rücksichtslosigkeit anderer leiden. Ich kann es langsam alles nicht mehr ertragen, wie wir sehenden Auges in eine Katastrophe nach der anderen geschickt werden undals einfaches Bürger nichts dagegen auszurichten vermögen. Frohes Neues Jahr auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OttoEnn 03.01.2013, 06:51
99. und nun

Ich stimme Ihnen voll zu. Hier soll sich jeder mal fragen, ob er potentielle Vergünstigungen nicht angenommen hätte. Und es darf einem nicht egal, wenn - wo auch immer - Menschen leiden. Wenn Griechenland Hilfe braucht, soll es sie bekommen. Hauptsache es kommt auch bei den Menschen an. So, und was hat das Land, was haben die Menschen davon,wenn es mir oder Ihnen nicht egal ist? Beispielsweise lebe ich extrem 'rücksichtsvoll' und 'nachhaltig',
muss aber trotzdem unter Gier und Dummheit und Rücksichtslosigkeit anderer leiden. Ich kann es langsam nicht mehr ertragen, wie wir sehenden Auges in eine Katastrophe nach der anderen geschickt werden und als einfaches(sic!) Bürger nichts dagegen auszurichten vermögen. Frohes Neues Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 12