Forum: Wirtschaft
Sparkurs: Griechenland schaltet staatlichen Rundfunk ab
AP

Auf ihrem Sparkurs macht die griechische Regierung auch vor dem staatlichen Rundfunksender nicht Halt: Nach Der Radio- und Fernsehsender ERT soll nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen komplett geschlossen und später mit weniger Angestellten und Programmen wiederbelebt werden.

Seite 2 von 25
brux 11.06.2013, 18:32
10.

Mich würde interessieren, ob 2900 Angestellte im Vergleich zu anderen Länder irgendwie zu rechtfertigen sind.

Sicherlich ist der Laden nicht sehr effizient, aber dass eine Regierung ihr Sprachrohr weggibt, ist schon merkwürdig.

In Belgien kann man über Kabel ERT International empfangen, und ich würde sagen, dass die Welt ohne dieses Programm leben kann. Das ausführende Personal (von Kamera bis Moderation) scheint seine Jobs jedenfalls nicht irgendeiner beruflichen Qualifikation zu verdanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illya_Kuryakin 11.06.2013, 18:32
11.

Zitat:" Der staatliche Rundfunk sei als überbesetzt und verschwenderisch verschrien."
Deshalb wird jetzt tabula rasa gemacht. Vielleicht sollten wir uns an den Griechen ein Beispiel nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 11.06.2013, 18:33
12. Eine erstklassige Idee auch für Deutschland !

Ich würde das garnicht merken, nur auf dem KonTo, wenn keine GEZ-Abbuchungen mehr kommen. Dran bleiben Herr Schäuble !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalf_guevara 11.06.2013, 18:34
13.

Zitat von ratschbumm
7 Milliarden füer Kitas, Hochwasser, reparierte Strassen und neue Bahntrassen. Mensch das wäre geil !!
Oder für 14 neue Drohnenprojekte, für noch mehr Dienstwagensubventionierung, für noch mehr Diätenerhöhungen bei korrupten Pseudodemokraten und, und, und...

Immer eine Frage des Blickwinkels.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalf_guevara 11.06.2013, 18:38
14.

Zitat von philkopter
"verschwenderisch und überbesetzt"..und das bei 50€ pro Jahr pro Haushalt. Wir zahlen hier etwa 220€ pro Jahr. Ich denke auch der optimistischste Mensch kann da nur einen Schluss ziehen...
Ja - 50€ für einen Sender in einer Sprache die ich nicht mal ansatzweise verstehe wäre mir eindeutig zu viel.

Mit 220 € für werbefreies Qualitätsfernsehen kann ich gerade noch leben - zumal digital sehr viel geboten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mausbaer1 11.06.2013, 18:38
15. BRD nimm dir ein beispiel an griechenland!!!

weg mit ard und zdf und den ganzen verschwenderischen machenschaften. es wird zeit auch hier mal den laden zu verschlanken.
rundfunkgebüren runter auch hier in deutschland!!!
nieder mit der gez und ihrer nachfolgeorganisation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Restharn 11.06.2013, 18:41
16. Eine solche Schrumpfkur....

...ist hierzulande LÄÄÄÄngst überfällig und würde unsere aufgeblasenen, überteuerten und zur Verschwendung neigenden Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten mit ihren unnützen Sparten- und auschließlichen Konkurreznprogrammen, die nur gegen die privaten eingerichtet wurden, in jene Schranken verweisen, die sie verdienen.

Meine Hochachtung vor diesem vernünftigen Schritt der Griechen.
Leider geht es uns hier noch zu gut, als dass bei unseren Öffentlich Rechtlichen Anstalten mal genau so ausgemistet werden könnte, wie uns dies die Griechen nun als Vorreiter vormachen.

Wir hatten schon autofreie Sonntage.
Wieso sollte es zur Volksgesundung nicht auch einmal fernsehlose Monate geben? GEZ abschaffen bei der Gelegenheit gleich mit.

Ganz bestimmt ließe sich auch bei uns die GEZ auf UNTER 50 Euro pro Jahr schrauben, wenn der deutsche Michel nicht jeden von Oben verordneten Schmarrn schulterzuckend abnicken und damit finanzieren würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfredo50 11.06.2013, 18:41
17. Das wäre

doch mal eine gute Idee für unser Land- einfach mal den Staatsrundfunk abschalten. Dann wär´s vorbei mit dem Parteiengeschacher und der Gehirnwäsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stopfiatmoney 11.06.2013, 18:42
18. A dream comes true

Zitat von gandalf_guevara
Oder für 14 neue Drohnenprojekte, für noch mehr Dienstwagensubventionierung, für noch mehr Diätenerhöhungen bei korrupten Pseudodemokraten und, und, und... Immer eine Frage des Blickwinkels.
Auf "Wetten dass.." und Volksmusikparade verzichten? Und wenn man eh' gar keinen Fernseher hat?
200 EUR im Jahr mehr zur freien Verfügung?

Freiheit der Sender statt "Zwangspropaganda"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grollstein 11.06.2013, 18:44
19. Will ich auch !!!

Zitat von sysop
Auf ihrem Sparkurs macht die griechische Regierung auch vor dem staatlichen Rundfunksender nicht Halt: Nach Der Radio- und Fernsehsender ERT soll nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen komplett geschlossen und später mit weniger Angestellten und Programmen wiederbelebt werden.
Das will ich auch für Deutschlands ARD und ZDF und allen angeschlossenen Sendern !!! best idea ever !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 25