Forum: Wirtschaft
Spatenstich für Amerikas "Bullet Train": Schnellzug in ein neues Zeitalter
DPA/CALIFORNIA HIGH SPEED RAIL AUTHORITY

Nach mehr als 30 Jahren wird die Idee nun Realität: In Kalifornien beginnt der Bau von Amerikas erster Hochgeschwindigkeits-Zugstrecke. Das Milliardenprojekt soll die marode US-Infrastruktur fit machen fürs 21. Jahrhundert.

Seite 1 von 6
gustavsche 06.01.2015, 18:57
1. Der Zug ist sogar farblich

abgestimmt zum Dreikönigstreff der FDP. Super! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 06.01.2015, 18:58
2.

Die Zuglinie wird zuwenig Kapazität haben und keinen Unterschied machen. Die grosse Unter- und Mittelschicht wird das Konzept nicht erfassen, das Ticket nicht kaufen können und die Entfernung zum nächsten Bahnhof ist zu weit. S.F, Oakland, LA haben Bahnhofsareal und alten Trassenraum. Da wird der Zug aber meistens nur relativ langsam fahren können. Das dürften so 400km sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 06.01.2015, 19:01
3. war mir immer ein Raetsel

mit dem Dollar als Weltreservewaehrung kann die USA noch so viel Geld drucken und wird diese niemals bedienen muessen.

Solange der Dollar durch den Petrodollar unterstuetzt wird, und bis China und Russland den Status beenden sollte dieses "ausserordentliche Recht (de Gaulle) genutzt werden

auf Teufel komm raus drucken und alles sanieren, den die Zeit draengt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 06.01.2015, 19:11
4.

Da hat Sheldon Cooper wohl seinen Einfluß geltend gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_bittere_wahrheit 06.01.2015, 19:12
5.

Sollten 2028 tatsaechlich 60 Millionen Menschen in CA leben, dann hat das Land ganz andere Probleme als den tagtaeglichen Megastau auf der 5.

Koennte der Autor bitte nur EINE serioese Quelle fuer die avisierten 60 Millionen nennen.

USC und sogar kalifornische Behoerden haben eklatant andere Zahlen.

http://www.sciencedaily.com/releases/2012/04/120424142117.htm
http://www.dof.ca.gov/research/demographic/reports/projections/P-1/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 06.01.2015, 19:15
6. Fit fürs 21. Jahrhundert

Dieser tolle Zug "soll die marode US-Infrastruktur fit machen fürs 21. Jahrhundert"? Etwas über 14% dieses 21. Jahrhunderts sind schon rum! Und bis die ersten Züge auf dieser einen Strecke rollen, sind fast 30% dieses 21. Jahrhunderts bereits Geschichte. Und die USA bestehen nicht nur aus Kalifornien. Bis die ganze US-Infrastruktur fit ist fürs 21. Jahrhundert, haben wir schon das 22. Jahrhundert. Aber besser spät als nie und mit BER stellen wir Deutschen uns ja auch nicht wirklich besser an. By the way: Amerika besteht aus mehr als den USA! Amerikas erste Hochgeschwindigkeitsstrecke kann das hier nicht sein, denn bereits in den 1960er Jahren verkehrte in Kanada (liegt auch in Amerika!) der Turbo Train, wenn auch nicht ganz so schnell wie der Bullet Train. Und Brasilien (liegt auch in Amerika!) plant bereits für 2019/2020, also 8 Jahre vor dem Bullet Train, die Inbetriebnahme der Hochgeschwindigkeitsstrecke Sao Paulo - Rio de Janeiro. Und selbst die USA hatten mit dem Acela bereits mal einen Hochgeschwindigkeitszug an der Ostküste im Einsatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_bittere_wahrheit 06.01.2015, 19:18
7.

Zitat von ofelas
mit dem Dollar als Weltreservewaehrung kann die USA noch so viel Geld drucken und wird diese niemals bedienen muessen. Solange der Dollar durch den Petrodollar unterstuetzt wird, und bis China und Russland den Status beenden sollte dieses "ausserordentliche Recht (de Gaulle) genutzt werden auf Teufel komm raus drucken und alles sanieren, den die Zeit draengt
Meine Guete was ist den das fuer ein zusammenhangloser Schwachfug und was hat das mit dem Thema zu tun?!

Richtig ... Null komma NULL!

Sie sollten mal lieber Ihren Blick nach SuedOstEuropa wenden, dort draengt die Zeit nicht nur, sie ist sogar schon abgelaufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missbrauchtewähler 06.01.2015, 19:33
8. Werden diese Trasse

auch wieder die Chinesen bauen unter hohem Blutzoll, wie damals schon die Ost-West-Verbindung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 06.01.2015, 19:38
9. Aha, man baut was sündhaft teures Neues, aber alles andere verfällt weiter.

Was für ein unsinniger Artikel, wie kann man eine marode Infrastruktur fit machen, wenn man einfach eine Hochgeschwindigkeitsstrecke baut, die verkehrsmäßig absolut keine Rolle spielen wird, während die übrige durch und durch marode Infrastruktur einfach weiter verfällt,

erinnert mich irgendwie an die zweite Transsibirische Eisenmbahn aus der UdSSR der Breschnew-Zeit, überall Verfall und Schrott, aber mit einer riesigen Summe und gewaltigem Aufwand wurde eine völlig überflüssige mehrere tausend Kilometer lange Eisenbahntrasse durch die Tundra geschlagen,

dann war die UdSSR aber wirklich richtig Pleite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6