Forum: Wirtschaft
SPD-Kritik an Schäubles Steuerkonzept: "Die Union kann nicht mit Geld umgehen"
DPA

Willkommen im Wahlkampf: Finanzminister Schäuble erntet mit seinem Steuerkonzept harsche Kritik vom Koalitionspartner. SPD-Vize Stegner wendet ein altes Vorurteil über Sozialdemokraten gegen die Union.

Seite 6 von 20
post.scriptum 09.04.2017, 20:21
50. Steuersenkungen unter Merkel? Wohl kaum.

Dass die Merkelregierung in der nächsten Legislatour, sofern sie überhaupt noch darüber entscheiden kann, die Steuern senken wird, mutet schon angesichts der erheblichen Folgekosten von Merkels Flüchtlingspolitik verwegen an. Nein, das ist Wahlkampfgetöse der Union, die ihren potenziellen Wählern mehr bieten muss als der Wunsch nach ewigem Regieren von Angela Merkel.

Beitrag melden
gwosdew 09.04.2017, 20:21
51. Hurra

der Herr Stegner kritisiert. Dann ist ja alles gut!
Der Stegner wird sogar in der SPD klein gehalten weil er ungefähr nichts kann.
Aber bissi Wauwau darf er machen

Beitrag melden
helmut.alt 09.04.2017, 20:21
52. Steuersenkungen sind grundsätzlich zu begrüßen

weil der Steuerzahler mehr Möglichkeiten hat, sein Geld selbst auszugeben und dabei der Staat wiederum über die Verbrauchssteuern mehr Steuern einnimmt. Sozialleistungen zu erhöhen schafft nur mehr Begehrlichkeiten und stärkt den Trend zur sozialen Hängematte. Ein Wahllockmittel.

Beitrag melden
Bürger Icks 09.04.2017, 20:22
53. Die Politik kann nicht mit Geld umgehen

Weil es ihr egal ist, denn die Steuereinnahmen versiegen ja nie...

Beitrag melden
epiktet2000 09.04.2017, 20:23
54. Geldverschwendung?

Zitat von Proggy
aber die SPD, ist darin absolut unschlagbar. Wie geht es den meisten SPD (mit)regierten Ländern und Städten denn in Deutschland? Misswirtschaft, riesige Verschuldungen, zweifelhafte mrd. teure Bauprojekte und lassen sich per Länderausgleich von 'anders' regierten Ländern durchfüttern und jammern noch (NRW) - Berlin sowieso. Sozen haben schon immer in der Geschichte der Bundesrepublik die Finazen ruiniert, wo sie es konnten.
Elbphilharmonie, Flughafen Berlin, Bahnhof Stuttgart, einfach Leuchtturmprojekte. Schweinegeld für die Perlenbesitzenden, die über 25 Prozent Kapitalertragssteuer jammern. Und schuld ist nur die SPD?

Beitrag melden
SeasickSteve 09.04.2017, 20:24
55. ...

Zitat von schulz-fan
Können Sie sich nicht vorstellen, dass Schulz vielleicht Besseres zu tun hat, als über jedes Stöckchen zu springen, das ihm die Union hinhält? Schulz sitzt auch Sonntags im Willy-Brandt-Haus und feilt an seinem Wahlprogramm.
Ich kann Ihnen aus unmittelbarer Nachbarschaft bestätigen: In der Wilhelmstr. 140 brennt kein Licht. Aber vielleicht feilt der Martin ja im Willy-Brandt- Flughafen, dem Ort, in dem die ganze wirtschafts- und finanzpolitische Kompetenz der Sozialdemokratie ihren steinernen Ausdruck gefunden hat.

Beitrag melden
kalu1512 09.04.2017, 20:25
56. Genau, rofl

Ja genau.
Na, wenn das die Roten sagen.
Die können ja vor allem das Geld der anderen verteilen.

Beitrag melden
Saturn48 09.04.2017, 20:26
57. Die Wahrheit ist

kein Staat der Welt kann mit Geld umgehen denn es ist immer gut das Geld von anderen ( Steuerzahler) auszugeben. Beispiele gibt es mehr als genug . Stromkosten, BER, Elbphilharmonie , Renten usw usw

Beitrag melden
hsc71@gmx.de 09.04.2017, 20:27
58. Stegner, der Totengräber der SPD.....

Meine liebe Frau Mutter wählt (wählte) seit fast 50 Jahren SPD, aber Leute wie Stegner, Schulz, Gabriel, etc. machen es ihr (Pensionierte Abteilungsleiterin aus dem öffentlichen Dienst) unmöglich weiter die SPD zu wählen, wie sie mir just am Telefon sagte. Auch bei der kommenden NRW Wahl wird sie die "Nichtwähler" wählen. Das Thema kam auch kur auf der Geburtstagsparty letzten Samstag auf, wurde aber schnell mit dem Kommentar wir wollen uns doch nicht die Stimmung vermiesen abgeschmettert - auch meist SPD oder Grün Wähler aus NRW.

Beitrag melden
geschädigter5 09.04.2017, 20:27
59. Warum so aufgeregt?

Warum diese Aufregung. Jetzt wird deutlich, dass CDU und CSU und besonders die FDP immer in die Taschen der besonders Reichen gewirtschaftet haben. Für die tatsächlich Bedürftigen hatten die nichts übrig. Eine Steuerreform muss für Alle gelten. Die Aussage " die Unionsparteien können nicht mit dem Geld zum Wohle des Volkes umgehen" völlig richtig!

Beitrag melden
Seite 6 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!