Forum: Wirtschaft
Spekulation: Dollar-Angst treibt Goldpreis in die Höhe

1000, 1200, 1400 Dollar: Der Goldpreis klettert von Rekord zu Rekord. Grund ist die Geldpolitik der USA. Weil die Notenbank Fed immer mehr Dollar druckt, flüchten Spekulanten massenweise in das vermeintlich sichere Edelmetall. Doch die Anleger gehen*damit voll auf Risiko - bis die Blase platzt.

Seite 5 von 8
Ealasaid 10.11.2010, 15:18
40. Inflation und Co...

Zunächst muss gesagt werden, dass es ein uralter Trick ist, zu behaupten Inflation sei der Preisanstieg von irgendwas (hier Gold oder Silber). Damit lenkt man sehr schön von den eigentlichen Sündern der Krise ab. Man kann alles sehr schön den Händlern in die Schuhe schieben (wobei es natürlich auch immer spekulativen Handel gab (auch in der Antike), aber Inflation heißt nun mal nicht Preisanstieg, sondern Verfall des "Fiat Money", des aus dem Nichts gezauberten Geldes. Gold und Silber sind in den Augen vieler übrigens immer noch als Warengeld funktionstüchtig, es wurde nur durch Tricks (beginnend mit der Gründung der Bank of England 1694, über den Coinage-Act von 1871 in den USA (Silber wurde faktisch als Währung abgeschafft) bis zur Gründung der FED 1911 (?) durch private Banker wie Morgan, Rockefeller und Co zusammen mit der damaligen amerikan. Regierung (die das Ganze durch den Kongress peitschte) und letztlich durch die völlige Entbindung des Dollars durch Nixon 1971) versucht, Gold und Silber als Geld unbrauchbar und unglaubwürdig zu machen. Natürlich aus gutem Grund. Die USA hatte gar nicht soviel Goldreserven, wie sie im Zuge des Vietnamkrieges und im Zuge ihrer massiven Warenimporte für nichts (eben jene schnell gedruckten Dollars) an Schulden anhäuften (Schuldversprechungen im Gewand von Staatsanleihen etc.). Als die Gläubigernationen damals den Braten rochen, wollten sie ihre Dollars in Gold tauschen und da hat Nixon einfach "Nö" gesagt. Natürlich meinte er zur Begründung, die Deckung des Dollars durch die florierende Volkswirtschaft sei besser als jede Golddeckung, aber nun sehen wir ja wie es um die Staaten und den Greenback wirklich steht. Immer mehr Schulden und da ist eine Inflation natürlich erwünscht. Irgendwann ist der Dollar soweit im Keller, dass übertrieben ausgedrückt die Schulden mit ein paar Gramm Gold beglichen werden können. Dann gibt es es eine Währungsreform und siehe da, die USA sind entschuldet. Betrogen ist aber der arme Bürger, der seine Ersparnisse und Renten den Bach runter gehen sieht...
Und nun nerven auch noch die Chinesen die Amis eben mit genau den selben Tricks, um ihr Geld ebenfalls niedrig zu halten und den eigenen Export anzukurbeln.
Wie viele Mitforisten schon schrieben, Gold und Silber dienen nicht als Spekulation sondern als Sicherheit. Ich gestehe, dass ich nach vielen Pleiten (Versicherungen, Immobilienbetrug, Aktienreinfall) nun in Gold und Silber investiert habe und innerhalb von drei Jahren schon eine Rendite von über 40 % erreicht habe. Bei knapper werdenden Ressourcen (gerade und insbesondere Silber) sehe ich keine Blase des Gold- oder Silberpreises. Der Anstieg ist in Wirklichkeit ein Verfall des wertlosen (weil keine schöpferische Arbeit dahinter steht oder auch sonst irgendetwas bedeutsames an dem Papiergeld zu finden ist) Papiergeldes, das private Banker aus Gier und Staaten zur Finanzierung immer neuer Kriege massenhaft und bedenkenlos produzieren. Natürlich werden gerade Banker gern behaupten, der Einstieg in Gold und andere Edelmetalle ist wegen der "Blase" gefährlich, denn sie wollen uns doch ihre ach so tollen Produkte andrehen...(würde ich doch an deren Stelle auch so machen, schon wegen der "Fangprämien" ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 10.11.2010, 15:23
41. Steuersenkung jetzt!

Zitat von sysop
1000, 1200, 1400 Dollar: Der Goldpreis klettert von Rekord zu Rekord. Grund ist die Geldpolitik der USA. Weil die Notenbank Fed immer mehr Dollar druckt, flüchten Spekulanten massenweise in das vermeintlich sichere Edelmetall. Doch die Anleger gehen*damit voll auf Risiko - bis die Blase platzt.
Hallo,

ich denke das ist auch absicht. Denn wenn jetzt mehr leute ins gold flüchten werden auch mehr dollar auf den markt kommen und auch wird nicht soviel an der börse spekuliert. Für mich ist das ein "typisch" angloamerikanisches wirstchafts/finanz verhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wwwwebman 10.11.2010, 15:28
42. raus, raus, raus !

Zitat von DerkurzeEugen
reicht, frage ich mich, wohin Sie wollen, nachdem Sie "raus, raus, raus!" sind ? In die Immobilienblase? In die Kunstblase? Wohin wir schauen, es gibt doch dank der Papiergeldschwemme nur noch Blasen.
nicht gold, nicht kunst, nicht immobilien ! RIESTERN ist der geheimtipp !
(oder wollen wir alle auf unsere förderung vom staat verzichten ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanadasirup 10.11.2010, 15:30
43. Luftschlösser

Was gibt Fiat-Geld seinen Wert? Der Glaube der Menschen an den Wert des Geldes.
Was gibt Gold seinen Wert? Der Glaube der Menschen an den Wert des Goldes.

Es gibt keinen Unterschied zwischen Gold und Geld. Für beides erhält man jeweils nur so viel wie jemand bereit ist zu geben.
Deswegen kann es durchaus möglich sein, dass eine Blase existiert. Mir sind die Kurse jedenfalls zu hoch um einzusteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inqui 10.11.2010, 15:32
44. Nun

Zitat von Awospezi
Es kommt ein Land, da wird mal die Macht vom Volke ausgehen. Und nicht von Lobbyisten
wenn Sie mit dem Land Deutschland meinen bzw. dem Volk
das deutsche Volk meinen......tja dann tuts mir
Leid für.
Ein Tipp: spielen Sie lieber Lotto und hoffen auf ein
sechser, da haben Sie mehr Chancen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 10.11.2010, 15:33
45. !

Zitat von syracusa
Medienberichte und Artikel wie dieser sind in der Regel ein sicheres Indiz dafür, .
Fairerweise sollte erwähnt werden, dass der Spiegel schon Jahre vor dem Allzeithoch am neuen Markt vor einer Blase gewarnt hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anqueetus 10.11.2010, 15:38
46. humor ist

Zitat von wwwwebman
nicht gold, nicht kunst, nicht immobilien ! RIESTERN ist der geheimtipp ! (oder wollen wir alle auf unsere förderung vom staat verzichten ;-))
vielseitig! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justAmoonwalker 10.11.2010, 15:44
47. Wenn es wirklich ernst wird...

Gold kann man nicht essen :)

Vllt. kann man sich dann für eine Feinunze ein Brötchen kaufen, das wars dann aber auch. Wer jetzt nicht sieht das diese Entwicklung eine Spekulation ist, ist ein Träumer. Die Menschen (Kleinanleger) kaufen Gold weil sie eine Massen-Inflation fürchten. Aber was keiner bedenkt, in Krisenzeiten wollen alle gleichzeitig das Gold loswerden und auf einen Schlag kommt so viel Gold auf den Weltmarkt das der Preis ein riesen Loch in den Keller schlägt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donbernd 10.11.2010, 15:45
48. Gold ist Gold

Zitat von sysop
1000, 1200, 1400 Dollar: Der Goldpreis klettert von Rekord zu Rekord. Grund ist die Geldpolitik der USA. Weil die Notenbank Fed immer mehr Dollar druckt, flüchten Spekulanten massenweise in das vermeintlich sichere Edelmetall. [/url]
Dem Redakteur hat wohl noch niemand gesteckt das Gold Gold ist , Zahlen auf einem Bildschirm sind kein Gold, es sind und bleiben Zahlen auf einem Bildschirm, und auch Papier ist kein Gold , auch wenn 'Wert des Goldes' draufsteht so bleibt es dennoch Papier. Gold ist Gold.

Wenn ich sowas schon lese 'Anleger tauschen Geld in Kupfer, Silber oder Gold' ........ nein sie tauschen ein Luftschloss gegen ein anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlin_rotrot 10.11.2010, 15:46
49. -

Zitat von DerkurzeEugen
Was man auf keinen Fall sollte, der FED oder der EZB trauen und in den Währungen bleiben, die durch das Drucken konsequent und vermutlich auch dauerhaft entwertet werden. .... Betrachtet man die Eurozone haben wir jetzt schon eine reale Inflation von 9-10 % und das kann "noch besser" werden.

Leider werden wir monatl. durch das Gehalt in guten alten Euros bezahlt ;-) Mir wäre bereits das Gehalt in Gold/Silber lieber dann könnte man sich das monatliche Rennnen zum Goldmünzen Dealer sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8