Forum: Wirtschaft
S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Großbanken - ein Fall für die Nato
dapd

Gute Methode, falsches Motiv: Die SPD will Banken schließen, die ihren Kunden beim Steuern hinterziehen helfen. Eine Bank einfach dicht zu machen, sollte in der Tat möglich sein. Aber bitte nur, wenn die Stabilität des Finanzsystems gefährdet ist.

Seite 3 von 7
guteronkel 16.01.2013, 17:01
20. Schließung einer Bank (nicht ?) möglich ?

Es hört sich so an, als ob die SPD die Geister, die sie selbst rief, jetzt bekämpfen will. Das ist im Grunde nicht schlecht, doch man glaubt ihr inzwischen nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheGossip 16.01.2013, 17:20
21. Abwicklung? Geschäftsuntersagung!

In D käme nach einer gewerberechtlichen Untersagung niemand auf die Idee, den Betrieb abzuwickeln - ihm wird die Geschäftstätigkeit untersagt - die Konsequenzen ergeben sich dann aus der konkreten Situation, in der das Unternehmen steckt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggythebear 16.01.2013, 17:20
22. Bla Bla...

Es geht nicht darum Schweizer Banken zu schliessen, sondern ihnen die Banklizenz in Deutschland zu entziehen, wenn sie weiterhin die Steuerhinterziehung unterstützen. Dadurch wird die Stabilität des Finanzsystems ganz sicher nicht unterminiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Binikowski 16.01.2013, 17:29
23.

Wieso die Bank schließen? Es reicht doch zunächst aus 100% der Aktien zu beschlagnahmen und ein neues Top-Management einzusetzen. Ist doch auch für die Aktionäre kein Problem weil bei einer Schließung der Kurs auch auf Null gehen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snigger 16.01.2013, 17:35
24. warum einfach ....

Zitat von sysop
Gute Methode, falsches Motiv: Die SPD will Banken schließen, die ihren Kunden beim Steuern hinterziehen helfen. Eine Bank einfach dicht zu machen, sollte in der Tat möglich sein. Aber bitte nur, wenn die Stabilität des Finanzsystems gefährdet ist.
... wenns auch umständlicher geht?
klar kann man selbst internationale grossbanken hier in deutschland schnell dichtmachen.
dazu muss man noch nichtmal durch den frankfurter innenstadtverkehr.
schaut euch einfach mal die leitungspläne an, mit denen die kontobewegungen umgesetzt werden.
99% der grossbankengeschäfte bestehen doch sowieso nur aus elektronischem datenverkehr... und den kann man(n) eigentlich recht einfach kappen ... (geht mit einer simplen domainumleitung los und hört bei den swift leitungen auf ...)
und ne nachricht in der tagesschau würde dann ne menge leute erfreuen, die dann ihre kredite bei den grossbanken nicht mehr bedienen müssten...
(unter der vorraussetzung, das die kunden so clever sind, ihre bankgeschäfte auf mehrere unternehmen zu verteilen)
also so what

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semonides 16.01.2013, 17:38
25. Der Artikel geht fehl

Zitat von sysop
Gute Methode, falsches Motiv: Die SPD will Banken schließen, die ihren Kunden beim Steuern hinterziehen helfen. Eine Bank einfach dicht zu machen, sollte in der Tat möglich sein. Aber bitte nur, wenn die Stabilität des Finanzsystems gefährdet ist.
Niemand in Deutschland kann eine Schweizer Bank schließen. Bei einem Lizententzug in Deutschland kann die Bank munter weitermachen. Nur eben nicht mehr in Deutschland. Und das ist auch richtig: es gibt keinen Grund die gewerbsmäßige Beihilfe zur Steuerhinterziehung hierzulande durch eine Banklizenz zu adeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trj 16.01.2013, 17:40
26. Keine Sorge ...

... die Banken werden sich in absehbarer zeit selbst anschaffen ... und uns gleich mit.
Also einfach abwarten und Tee trinken, solange sie noch können.
Und daran sind nicht die Banken schuld sondern unser aller Gier und unser aller Dummheit.
Schönes Restleben noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainbow Warrior 16.01.2013, 18:55
27. Thema verfehlt!

Zinseszins, umverteilung von fleissig nach reich, DAS ist das Problem! Wozu also dieses ganze Geschwafel? Aufgewacht freunde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 16.01.2013, 19:12
28. Tja, dumm gelaufen

Eine gesetzliche ermöglichte Lizenzentziehung kann man - auch wenn Herrn Münchau dazu die Phantasie nicht reicht - mit einer Abwicklung derselben verbinden. Und wenn man "ganze Stadtviertel" wegen eines Bombenalarms leeren kann undStraßenzüge wegen Demonstrationen gegen die Ausrottung irgendwelcher Käfer, wird man wohl auch regeln können, dass man zeitweise parkt, wo es nicht vorgesehen ist. Der Artikel ließt sich wie eine Seite aus dem Handbuch des Merkelismuses. Gute Propaganda, aber schade ums Lesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MephistoX 16.01.2013, 19:17
29. Der SPD-Vorstoß, ...

Zitat von sysop
Gute Methode, falsches Motiv: Die SPD will Banken schließen, die ihren Kunden beim Steuern hinterziehen helfen. Eine Bank einfach dicht zu machen, sollte in der Tat möglich sein. Aber bitte nur, wenn die Stabilität des Finanzsystems gefährdet ist.
... z.B. kriminell involvierten Schweizer Banken die Banklizenz für deren deutsche Niederlassungen zu entziehen, ist völlig richtig und nur konsequent, zumal die gesetzliche Grundlage dafür bereits längst im KWG gegeben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7