Forum: Wirtschaft
SPON-Umfrage: Lagarde als EZB-Chefin - Deutsche sehen es positiv
AFP

Christine Lagarde wird nächste EZB-Präsidentin? Für eine Mehrheit der Deutschen ist das laut SPON-Umfrage eine gute Nachricht. Anders sieht es bei AfD-Wählern aus.

Seite 13 von 15
ichbineinschaf 04.07.2019, 22:51
120.

Zitat von marcaurel1957
Sie wurde weder wegen Veruntreuung angklagt noch verurteilt...was soll also der Unsinn?
Angeklagt wurde sie wegen Amtsmissbrauch, verurteilt wegen Fahrlässigkeit - weil sie so gut connected & protected ist wie sonst kaum jemand. Ein reiner Machtmensch ohne jeden Sachverstand, wie leider die allermeisten Spitzenpolitiker.

Beitrag melden
Schartin Mulz 04.07.2019, 22:53
121. Die Behauptung,

Zitat von syracusa
Eine Risikolebensversicherung ist für die meisten ziemlich sinnvoll. EIne Kapitallebensversicherung ist für die meisten ziemlich irrsinnig.
dass nur "Dumme" in Lebensversicherungen investiert haben, wie "Darwins Affe" behauptet hatte, ist und bleibt so sinnfrei wie infam.
Ich könnte ja im Gegenzug die als "dumm" bezeichenn, die in Aktien investiert und bei der Finanzkrise große Verluste erlitten haben.

Beitrag melden
sbv-wml 04.07.2019, 23:06
122. Na ja

Zitat von marcaurel1957
Sie wurde nie wegen Veruntreuung angeklagt, geschweige denn verurteilt.... Sie war Finanzministerin und IWF chefin...bessere Empfehlungen kann ich mir nicht vorstellen!
wg. Anklage:
Zitat Wikipedia: Am 19. Dezember 2016 wurde Lagarde durch das Gericht des fahrlässigen Umgangs mit öffentlichen Geldern schuldig gesprochen. Verteidigung und Staatsanwaltschaft hatten sich zuvor für einen Freispruch ausgesprochen. Eine Strafe verhängte das Gericht allerdings nicht.

Und ihr Job als Finanzministerin und IWF-Chefin empfiehlt sie also automatisch als EZB-Präsidentin.
Ich meine: eher nicht.

Beitrag melden
marcaurel1957 05.07.2019, 00:09
123.

Zitat von espet3
Wenn ich auf meine Ersparnisse für das Alter keine Prozente mehr bekomme, kann Lagard kommen oder die Putzfrau von nebenan. Ich wähle dann die, die die Zinsen erhöht oder sich zumindest dafür stark macht.
Nun ja, in den 70 ziger Jahren gab es 7% Zinsen....und eine ähnlich hohe Inflation....wäre dies Ihnen lieber?

Im übrigen kann niemand, kein Land, keine Partei einfach mal Zinsen erhöhen...dies würde das betreffende Land ruinieren!

Denken Sie also nicht etwas naiv?

Beitrag melden
spiegelneuronen 05.07.2019, 03:21
124. Berater-Röschen und Fahrlässigkeits-Odette am Tresorschlüssel

Zitat von marcaurel1957
Sie wurde nie wegen Veruntreuung angeklagt, geschweige denn verurteilt.... Sie war Finanzministerin und IWF chefin...bessere Empfehlungen kann ich mir nicht vorstellen!
Diesen Irrtum kann man schnell korrigieren:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/christine-lagarde-gericht-spricht-iwf-chefin-der-fahrlaessigkeit-schuldig-a-1126512.html

Die Verurteilung erfolgte aufgrund von Fahrlässigkeit im Umgang mit
Steuergeldern als franz. Wirtschafts- und Finanzministerin.

ZITATBEGINN+++Als das Schiedsgericht Tapie im folgenden Jahr mehr als 400 Millionen Euro Schadenersatz zusprach, legte sie keinen Widerspruch ein.

Ermittler warfen ihr vor, voreilig und fahrlässig gehandelt und damit ihre Amtspflichten verletzt zu haben. Der Gerichtshof der Republik sprach Lagarde nun aber nur in einem Punkt der Fahrlässigkeit für schuldig: Er hielt ihr vor, nicht gegen den Schiedsspruch vorgegangen zu sein. Sie habe damit eine Veruntreuung öffentlicher Gelder ermöglicht.+++ (Quelle: SPON-Link oben)

Beitrag melden
spiegelneuronen 05.07.2019, 03:27
125. oh bitte ...

Zitat von marcaurel1957
Sie wurde weder wegen Veruntreuung angklagt noch verurteilt...was soll also der Unsinn?
Sie wurde wegen ihrer Fahrlässigkeit rechtskräftig verurteilt, lt. Gericht, die Veruntreuung von 400 Mill. EUR ermöglichte.

Dies können sie in der Urteilbegründung und im von mir verlinkten SPON-Artikel dazu lesen. Von einer Strafe sah das Gericht wegen ihrer "Personlichkeit" ab. - Dies zur Anmerkung. Die Verurteilung ist allerdings rechtskräftig.

Beitrag melden
doc_snyeder 05.07.2019, 03:47
126. Ziemlich zweifelhaft

Viel finanzpolitisches Verständnis hat sie eigentlich noch nicht bewiesen. In der Griechenlandkrise zeigte sie eine erstaunliche Rücksichtslosigkeit Investoren und Sparern gegenüber, deren griechische Anleihen sie einfach mal so verschrotten wollte. - Und die Intelligenz einer Person, die nach jahrzehntelangem Aufenthalt in USA und Britannien immer noch nicht begriffen hat, wie der Plural von "woman", also "women", ausgesprochen wird, ist auch einigermaassen fraglich.

Beitrag melden
rainercom 05.07.2019, 07:52
127. Lagarde als EZB-Chefin - Deutsche sehen es positiv

Na ist doch besser als unsere Verteidigungs-Ministerin.

Beitrag melden
Olli Ökonom 05.07.2019, 08:02
128.

Zitat von ruinbyezb
…. wird sich die Beurteilung sehr schnell ändern. Spätestens in 2020 wird Frau Lagarde die Euro-Bonds einführen. Außerdem ist sie ein Fan von Negativ-Zinsen. Die Gelddruckerei wird unverändert weitergehen, damit die Euro-Staaten (insbesondere Italien und natürlich auch Frankreich) weiter die Schuldenstände ungeniert erhöhen können. Probleme werden nicht gelöst - sondern in die Zukunft geschoben. Also: eine schlechte Wahl für Europa und die EZB
Das kann Sie gar nicht. Weil Sie an der Gesetzgebung nicht beteiligt ist. Zweitens gibt es noch mehr stimmberechtigte Mitglieder der EZB, Lagarde wäre nur die Vorsitzende, mehr nicht.

Beitrag melden
marcaurel1957 05.07.2019, 08:41
129.

Zitat von ichbineinschaf
Angeklagt wurde sie wegen Amtsmissbrauch, verurteilt wegen Fahrlässigkeit - weil sie so gut connected & protected ist wie sonst kaum jemand. Ein reiner Machtmensch ohne jeden Sachverstand, wie leider die allermeisten Spitzenpolitiker.
Die meisten Spitzenpolitiker sind sicher Machtmenschwn, praktisch immer aber mit einem exzellenten Sachverstand....

Lagarde hat diesen ganz sicher!

Beitrag melden
Seite 13 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!