Forum: Wirtschaft
Sponsoring: BMW lässt 800-Millionen-Deal mit FC Bayern sausen
Alex Grimm / Getty Images

Spätestens 2025 wollte BMW neuer strategischer Partner des FC Bayern München werden. Doch nun ist der Plan gescheitert - ein anderer Konzern will laut einem Bericht noch mehr Geld als die ausgehandelten 800 Millionen Euro zahlen.

Seite 8 von 10
rugall70 18.05.2019, 20:37
70. Präsenz in Top-Umfeld

Zitat von max.betzenbichler
Beide, Audi und BMW, haben einen Bekanntheitsgrad über 90 %. Was soll dieses Sponsoring denn noch bringen ?
Audi und BMW haben nicht überall diesen Bekanntheitsgrad. Da kann Bayern schon helfen. Vor allem bieten die Bayern aber eine großartige Plattform, auf der man sich mit seinen Produkten immer wieder präsentieren kann.

Zehn Jahre lang ist man mit seinem Logo und seiner Marke in einem Top-Umfeld präsent: nämlich in der hochemotionalen Fußball-Arena.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 18.05.2019, 20:41
71. Das Publikum hats in der Hand

Wer die Spiele auf Sky anguckt ist mit dabei. Auch beim übertriebenen Sponsoring. Genauso wie der Audi-Käufer.
BMW hat die richtige Entscheidung getroffen. Eine andere könnte sie den Mitarbeitern und Aktionären nicht erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rugall70 18.05.2019, 20:41
72. München, Leipzig, Dortmund

Zitat von krumbi
Was ist an dieser Finanzierung anders als die des RB Leipzig?
Oder an der des BVB? Die Borussen haben 2014 einen 300-Millionen-Deal mit Evonik abgeschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 18.05.2019, 20:52
73.

Zitat von rugall70
Audi wird davon ausgehen, dass sich die Fahrzeuge dadurch nicht verteuern. Sie werden vielmehr billiger. Warum? Weil der Werbepartner Bayern München neue Märkte erschließt. Und weil der Fußball eine großartige Plattform zur Vermarktung bietet. Und damit werden mehr Autos verkauft. Und das heißt: Sie werden billiger.
es ist davon auszugehen,dass andere Automobilkonzerne sich dem Wahnsinn von Audi anpassen und ebenfalls in irgendwelche Weltklubs investieren...somit dürfte der Mehr-AutosVerkaufen-Effekt wieder verpuffen.
Das einzigste was sich ändert dürfte dann ein weiteres Auseinanderklaffen der Arm-Reich-Schere sein.
Es sei denn die Kunden wertschätzen die Haltung von BMW das Rad nicht immer weiter zu drehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mina2010 18.05.2019, 21:03
74. Stimmt ...

Zitat von rugall70
Audi und BMW haben nicht überall diesen Bekanntheitsgrad. Da kann Bayern schon helfen. Vor allem bieten die Bayern aber eine großartige Plattform, auf der man sich mit seinen Produkten immer wieder präsentieren kann. Zehn Jahre lang ist man mit seinem Logo und seiner Marke in einem Top-Umfeld präsent: nämlich in der hochemotionalen Fußball-Arena.
Fussball hat schon lange nichts mehr mit Vernuft zu tun.
800 Mio. für Emotionen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heilewelt 18.05.2019, 21:10
75. warum diese Aufregung?

würden andere Manager genauso clever und im Sinne ihrer Belegschaft handeln, wäre unser Deutschland jedenfalls sozialer und auch gesellschaftlich gerechter dargestellt.
Der Uli hat es einfach drauf. Was hier an Neid und gleichzeitig fehlendes Verständnis rübergebracht wird, muss man nicht wirklich verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 18.05.2019, 21:50
76.

Zitat von thomas_linz
andererseits hilft das auch der Bundesliga. Dazu kommt, das der FCB noch vernünftig wirtschaftet. Vielleicht knallts ja auch irgendwann und der Fussball schrumpft wieder auf Normalmass!
Wie hilft das der Bundesliga, wenn der FC Bayern jetzt nochmal 20 Millionen pro Jahr mehr hat, mit denen er sich bei den 17 anderen Vereinen bedienen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weissallesbesser 18.05.2019, 22:01
77. Titel falsch, sonstige Empörung albern

Die Hersteller von Fahrzeugen stecken Geld in die Werbung, ob in Form von TV-Spots, Inserate, Fußball oder product placement, z.B. in Hollywoodfilmen. Audi ist da ganz oben dabei (nicht nur wegen Filmen wie Transporter oder iRobot). Der Käufer zahlt somit beim Kauf sicher mehrere hundert Euro indirekt an Verlage, TV-Sender und Fimstudios, zudem auch an Fussballvereine (BVB - Opel, Wolfsburg - VW, Bayern - Audi, ...). Der FC Bayern München generiert hohe Umsätze wegen dem Bekanntheitsgrad. Natürlich für die Liga mit immer größeren finanziellen Abständen doof und für die Meisterschaft langweilig, aber bis dies zu Desinteresse führt, spielt Bayern ohnehin in einer Special League. Toll, dass bei BMW die Vernunft gesiegt hat und Respekt an Hoeneß. Allein der jährliche Anteil von Audi an den Sponsorengelder übersteigt das jährliche Budget 1/3 der Liga-Clubs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smart75 18.05.2019, 22:08
78. Über 12 Jahre sehen

Absolut gut verhandelt. Über 12 Jahre sind es keine 100 Mio. Eur pro Jahr. Davon kommt immer noch kein MBappe. Also alles einfach mal in Relation sehen. Für Sponsoring einer globalen Marke total in Ordnung. Es handelt sich für Audi sicher nicht um Mehrausgaben sondern eher um Umschichtung von Marketingbudgets. Die sind bei solchen Konzernen deutlich größer. Spannend finde ich das BMW 0,8 Mrd zahlen würde 1,0 Mrd dann aber nicht mehr vertretbar sind... also entweder will ich oder ich will nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo126 18.05.2019, 23:13
79. Wie bitte?

Zitat von rugall70
Audi und BMW haben nicht überall diesen Bekanntheitsgrad. Da kann Bayern schon helfen. Vor allem bieten die Bayern aber eine großartige Plattform, auf der man sich mit seinen Produkten immer wieder präsentieren kann. Zehn Jahre lang ist man mit seinem Logo und seiner Marke in einem Top-Umfeld präsent: nämlich in der hochemotionalen Fußball-Arena.
Ich sitze gerade in Athen. Da kennt man BMW wohl ebenso gut wie Mercedes. Ich habe lange genug im Bereich Werbung/PR gearbeitet. Natürlich geht es dabei um Ziele. Die müssen natürlich definiert sein. Sollte es beim Sponsoring um Bekanntheit gehen, ist es natürlich albern, allseits bekannte Marken wie BMW "bekannter" machen zu wollen. Nein, hier geht es um Eitelkeiten der Entscheider, die dann in den VIP-Lounges sitzen. Wissen alle Insider der entsprechenden Agenturen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10