Forum: Wirtschaft
Staatshaushalt: Wann wird Deutschland rot?
DPA

Die Frage ist nicht, ob Finanzminister Olaf Scholz Defizite im Etat einfährt, sondern wann - und wie gut die Schulden dann investiert sind. Höchste Zeit, das Land darauf vorzubereiten.

Seite 2 von 11
dieter-ploetze 22.03.2019, 17:16
10. wenns in den roten bereich kommt

und das erstmalig wieder bei einem SPD finanzminister, kann das fuer die SPD verhaengnisvoll sein und
den alten spruch bestaetigen, die roten koennen mit geld nicht umgehen. egal wie die realitaet aussieht.
kann sich das die SPD in ihrer jetzigen lage leisten?. noch dazu weil scholz die "respekt"rente so vehement
verteidigt und meint, dafuer sei geld da. an die infrastruktur wurde trotz rekordsteuereinnahmen nicht
gedacht, wie kann man so fahrlaessig sein? was soll dann erst (nicht) passieren, wenn die steuereinnahmen einbrechen? dazu, es ist zwar schwierig das anzusprechen, aber die kosten fuer die migrantenkrise
werden in den naechsten jahren wie blei auf den haushalten liegen und koennten zu neuen diskussionen fuehren. wo und wie spart man noch beim sozialen. schon jetzt faehrt der bund diese kosten runter und
laesst die kommunen damit allein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wut62 22.03.2019, 17:18
11. Mir fehlt eine Antwort auf eine grundsätzliche Frage!

Wo ist das ganze Geld geblieben. Trotz seit Jahren höheren Steuereinnahmen, trotz fehlender Investitionen in die Infrastruktur, trotz steigender Lebenshaltungskosten und trotz steigenden prozentualen Steuern, bekommen wir von Jahr zu Jahr immer mehr Probleme. Es bleibt also die Frage, wo sind die ganzen Mehreinnahmen hingegangen. Irgend jemand muss das Geld bekommen haben. Mir fehlen die Antworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayakclc 22.03.2019, 17:18
12. Schwarz Null

Die schwarze Null ist doch kein selbstzweck. In guten Zeiten wie jetzt dienen die Überschüsse dazu Umzuschulden und damit die Zinslast entscheidend zu drücken. Der Staat muss in guten Zeiten überschüssen erwirtschaften, damit er in schlechten Zeit mit viel Krediten ein auf Pump finanziertes Wachstum sich leisten kann. Sonst wird der Spielraum in einer Rezession sehr schnell sehr klein, weil die Zinszahlungen jeden Spielraum auffrist. Leider man die GroKo einen riesen Fehler, in dem sie den Sozialetat überproportional ansteigen läßt (1/3 de Gesamthaushaltes) mit vielen Geschenken an Rentner, aber völlig die Zukunftsinvestitionen vernachlässigen. Inftrastruktur und Bildung, auch bei der Forschung wird gespart. Das wird sich noch bitter rächen, denn Zyklen haben 5-8 Jahre Vorlaufzeit, bis neue Brücken, schienen Straßen gebaut sind, oder effekte in der Bildung am Arbeitsmarkt ankommen. Wer jetzt Renter über Gebühr Geld hinterherschiebt, dem fehlt das Geld morgen für Investionen für den Teil der Bevölkerung, die am Ende das alles bezahlen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JackGerald 22.03.2019, 17:18
13. Der Oberoberprofi ist wieder am Werk

Warum ist Herr Fricke eigentlich nicht Finanzminister geworden, wenn er für nahezu Alles eine Lösung hat? Oder sind seine Ansichten vielleicht doch nur substanzlose links-rot-grüne Propaganda?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schiläufer 22.03.2019, 17:19
14. Ne einfache Frage:

Wo verschwindet unser Geld??!!?!!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frust 22.03.2019, 17:21
15. Kostenblock vergessen

Warum werden mit keinem Wort die irrwitzigen Ausgaben für Migranten erwähnt? In den letzten 3 Jahren wurden zwischen 70 und 100 Milliarden dafür ausgegeben. Und kein Ende in Sicht. D“für will ich keine Steuern zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unaufgeregter 22.03.2019, 17:22
16. Aufstand der Melkkühe?

In Deutschland ist der Fleißige der Dumme. Er zahlt und zahlt. Die Arbeitsverdichtung treibt viele ins Burnout. In meinem Umfeld steigen immer mehr Menschen aus dem Hamsterrad aus, arbeiten in Teilzeit und reduzieren ihre Ansprüche nachhaltig. Wenn das sehr viele Arbeitnehmer machen, wird der Haushalt irgendwann rot und das ist auch gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 22.03.2019, 17:23
17. Der steinige Weg zum Abgrund.

Zitat von vollzeitpoltiker
Es gäbe doch auch noch die Möglichkeit endlich gegen die enorme Steuerflucht vorzugehen. Wenn der Staat endlich dafür sorgen würde, dass große Konzerne (nicht nur Internetkonzerne), die hier ihre Dienstleistungen anbieten auch Steuern zahlen müssen und der Staat in Finanzbeamte und die Technik der Verwaltung investiert um Betrug zu vermeiden, hätte man mehr als genug Geld zur Verfügung.
Das ist schon wie Zirkus von Glauben und Hoffen das einer sich die Knochen bricht oder von einem Löwen gefressen wird. Mag sein dass sich die Steuer Fahnder auch lohnen...es geht aber nur um Millionen.
Etwas wirtschaften bringt sicher mehr. Verschwendung vermeiden. Sich Menschen, wie vdL, Merkel, einfach vom Leib zu halten. Den Beamten Leistung beizubringen. Staat verschlanken. Die Arbetgeber zwingen Arbeit anzubieten. Der a-Industry nicht nachweinen und neue Zweige der Beschäftigung ankurbeln. So in etwa weiß man doch was und wie. Warum leiert der Altmaier Peter nur noch Auto, Auto...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoberg 22.03.2019, 17:27
18. Steuerflucht ist Schwarzarbeit

der Schaden der Schwarzarbeit dürfte bei so 300 Milliarden liegen. Soviel können und tun alle sog. Reichen und Unternehmen auch nicht im Ansatz irgendwohin verschieben. Die Folgen dieser Schwarzarbeit sind dann geringe Renten. Aber jetzt gibts ja dann ne Mindestrente. Also weiter alles in die Schwarzarbeit, die SPD ist ja so blöd und sanktioniert das alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kamkam99 22.03.2019, 17:28
19. und was

will Herr Thomas Fricke denn nun mitteilen? Zwischen 2014 und jetzt sind mehr als 200 Milliarden Euro als Sondereinnahmen zu verbuchen.Neben Einnahmen wie immer.Und was wurde gebessert? Genau,so gut wie nichts.Üppige Beraterhonorare für eine Schrottbundeswehr,zusammenklappende Infrastruktur und Superversorgung für Bundestagabgeordnete,Staatssekretäre und ehemalige Bundespräsidenten.Ein blühender Lobbyismus.Auf jeden Fall habe ich mir schon mal eine Gelbweste angeschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11