Forum: Wirtschaft
Staatsverschuldung: Griechenland zahlt Mini-Zinsen
AFP

Griechenland ist hoch verschuldet, das oppositionelle Linksbündnis Syriza fordert einen zweiten Schuldenschnitt. Für seine Kredite muss das Land einem Zeitungsbericht zufolge aber niedrigere Zinsen zahlen als Deutschland.

Seite 3 von 17
steeldust2001 02.01.2015, 21:25
20.

Sätze wie "Griechenland ist hoch verschuldet" oder "Das Land erwirtschaftet nicht genug, um diesen Berg abzutragen" sind nicht nur überflüssig, sondern auch irreführend. Implizieren sie doch, dass nicht alle Staaten dieser Welt hochverschuldet seien, oder dass es Länder gäbe, die ihre Schulden abbauen.

Fakt ist: Alle Staaten verschulden sich immer mehr. Dazu wird überall einfach immer mehr Geld gedruckt. Die Zinsen fließen den Vermögenden zu, die, weil sie schon alles haben, ihren steigenden Reichtum in obskure Anlage-Güter und Finanz-Produkte stecken. In diesem Bereich inflationieren die Preise enorm. Aber was kümmert's den arbeitenden Bürger, wenn die Preise für Van Goghs oder Hedgefonds explodieren? Hauptsache das Feierabendbier bleibt billig!

Naja, dass die Mieten explodieren, weil sich ein paar Superreiche alle Wohnungen einverleiben, ist halt alternativlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 02.01.2015, 21:26
21. ist ja nun keine ueberraschung

da die EZB angekuendigt hat das die alles uebernehmen im Euro Raum, kann gepumpt werden bis aufs verrecken.

Die Maerkte wissen das das Geld im notfall von der EZB kommt, also gibt es keinerlei risiko.

Egal wer dort das sagen hat in GR, ob nun Links, rechts mitte oder der Weihnachtsman selbst, risiko ist gleich 0.

Warum zahlt D mehr Zinsen....weil wir mit 27% deckung bei der EZB beteiligt sind, da wissen die Maerkte eben das das risiko bei uns in D hoeher ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 02.01.2015, 21:29
22. lassen Sie mal

Zitat von schümli
sondern BEDIENT seine Schulden durch Umschulden und Zinszahlungen. Das Land ist sowenig wie Griechenland in der Lage seine Schulden von 2100 Milliarden Euro zurückzuzahlen. Und jeder Deutsche der glaubt das geschehe ist nicht informiert, überschätzt die eigene Wirtschaftskraft grundlos und hat keine Ahnung von Haushaltsgrösse der BRD. Entweder Umschulden oder Schuldenschnitt das sind die beiden Möglichkeiten auch für Deutschland, alles andere pure Illusion
mit fakten kommt man hier nicht wei.

D hat noch nie schulden gezahlt alles was wir zahlen sind evtl zinsen wenn es mal ein gutes jahr war, wenn schulden weniger werden dann nur weil unser BIP gut da steht denn schulden werden in % gegen das BIP gerechnet, wenn der export wegbricht sieht die welt gaaanz anders aus.

Das will hier im forum aber keiner wissen, faktisch sind WIR der groesste schuldner in der EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiner.uecker 02.01.2015, 21:36
23. Jetzt kommt die nächste Stufe

Da sind die Finanzhaie doch vor Jahren ein Risiko eingegangen und haben bis zu 14% Zinsen kassiert und als es so weit war....wurde das Risiko von uns Steuerzahlern übernommen.
Jetzt nachdem alle Risiken bei uns Steuerzahlern liegen (auch die EZB gehört uns) kann man in aller Ruhe einen großzügigen Schnitt ala Rasenmäher machen, es trifft ja keine Armen. Oder doch?

Es ist schon verblüffend, wie wenig sich das Volk um seine eigene Verarsche kümmert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 02.01.2015, 21:39
24. Die Griechen

werden mit oder ohne Zinsen nie ihre Schulden zurückzahlen. Deswegen sind sie ja in die EU eingetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schümli 02.01.2015, 21:45
25. @nonvaio genau so ist es

und dazu alles hausgemacht.
Die lächerlichen 6 Mia von Schäuble letztes Jahr verringern die 2100 wohl kaum. Der deutsche Bürger aber möchte nur folgende Dogmen hören: wir sind Exportweltmeister! Alles nur keine Inflation! und Wir haben eine harte Währung!
Erzählt eine Regierung dies, so wird dumm auf die Schulter geklopft und sich selbst eingeredet: Wir sind die besten !
Selten so ein einfach gestricktes Volk gesehen, nichts gelernt aus der Vergangenheit und offensichtlich die schlechteste Schulbildung weit und breit. Kopf einschalten schon gar nicht...schade

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 02.01.2015, 21:49
26. Die Geldmärkte

reagieren deshalb so gelassen weil dieser Goldman-Sachs-Verschnitt in Frankfurt schon gesagt hat das er die viel zu niedrigere Inflationsrate aufstocken und den ECU-Wahnsinn retten will. Das schließt auch die Aufkäufe von Staatsanleihen ein.
Dieser Vermögens-Schädling wird nur noch so lange abwarten bis er genügend Zustimmer um sich versammelt hat (SPON: Die Reise nach Jerusalem) die ihm dann jubelnd den Weg in die Hyperinflation freimachen werden. Man wird diesen selbsternannten ECU-Geld-Retter feiern weil man nicht mehr sparen muß, unendlicher Wohlstand auf Pump garantiert ist, es laufend wie Manna teure Wahlgeschenkevm Himmel regnen wird pp pp.

Damit kommt halt für jeden ECU-Staat Inflationsgeld in rauhen Mengen an, Gründe spielen keine Rolle. Damit kann im Maastricht-Vertrag drinnen stehen was will, das BVerfG entscheiden was es will - diese Ruin-Bank in Ffm wird sich bis zum Exodus über alles hinwegsetzen und erst dann aufgeben (müssen) wenn der Hauptgläubiger (so 27%, wer das ist sage ich mal nicht wer weiß welche Abmahnung mir dann Merkel schickt) bankrott ist. Dann ist aber hier in EWG-Land sowieso zappenduster.

Man wird aber mal gespannt sein wie die Amerikaner darauf antworten werden wenn Oliven aus einem failed State plötzlich billiger auf an Weltmärkten verkauft werden als die USA das könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-129372683232763 02.01.2015, 21:58
27. Der Grund für

niedrige Zinsen ist ganz einfach :M. auf einer Sitzg. der Frakt.-Vors. im EU-Parl. imFrühjahr 2012 auf die Frage, obes nicht besser wäre Gr.-zumindestens zeitweise aus dem € zu entlassen(auch für uns): Das können wir nicht, andere würden folgen wollen und das wäre das Ende unseres Traumes"!(= V.St.v.E.) Will sagen : "Liebe Märkte,macht Euch keine Sorgen :"wir retten den € auf jeden Fall"-einschl. Gr.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 02.01.2015, 22:10
28.

Zitat von schümli
Und jeder Deutsche der glaubt das geschehe ist nicht informiert, überschätzt die eigene Wirtschaftskraft grundlos und hat keine Ahnung von Haushaltsgrösse der BRD.
Sie haben keine Ahnung von der Zusammensetzung der Schulden der BRD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 02.01.2015, 22:13
29.

Zitat von Nonvaio01
Das will hier im forum aber keiner wissen, faktisch sind WIR der groesste schuldner in der EU.
Nein. Sind wir nicht. "Wir" sind in erster Linie "intern" verschuldet über Pensionen und so weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 17