Forum: Wirtschaft
Standard & Poor's: Rating-Riese droht Deutscher Bank mit Abstufung

Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank*senkte S&P.

Seite 2 von 5
Maggi2097 30.11.2011, 08:52
10. ...

Zitat von flower power
Rating-Agenturen besser. Wollen die nun Politik machen? Dann gute Nacht Welt. Alles was nicht amerikanisch ist wird vernichtet, und die Erde wird USA genannt. USA first, forget the other. Wann endlich kapieren die Politiker und Anleger endlich das wahre vorhaben der sog. Rating - Agenturen. Die lesen doch auch nur aus dem Kaffeesatz. Roland Berger haben wir klein bekommen und entlarvt, als Freund der Auftraggeber, machen wir das doch mit den Wahrsagers genau so. Rating - is faking.
Sie haben schon mitbekommen, dass die US-Großbanken abgestuft wurden und u.a. die französischen nicht ...

Ihr Posting passt somit nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postbote101 30.11.2011, 09:04
11. ...

Zitat von sysop
Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank*senkte S&P.
Es gibt nur einen Weg die Weltwirtschaft zu retten!!!
Rating-Agenturen abschaffen... War das schön, als sich noch alle gegenseitig angelogen haben und keiner wollt irgendwas hinterfragen. Uns gings gut, den anderen gings gut, selbst die Griechen hatten noch ihren Spass mit der EU.
Ich vermisse die gute alte Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r-le 30.11.2011, 09:07
12. Etwas pauschal...

Zitat von flower power
Rating-Agenturen besser. Wollen die nun Politik machen? Dann gute Nacht Welt. Alles was nicht amerikanisch ist wird vernichtet, und die Erde wird USA genannt. USA first, forget the other. Wann endlich kapieren die Politiker und Anleger endlich das wahre vorhaben der sog. Rating - Agenturen. Die lesen doch auch nur aus dem Kaffeesatz. Roland Berger haben wir klein bekommen und entlarvt, als Freund der Auftraggeber, machen wir das doch mit den Wahrsagers genau so. Rating - is faking.
...aber in der Sache nicht ganz falsch. Etwas polemisch formuliert, aber in die Richtung geht's. De facto machen Rating-Agenturen heute (und gestern) schon Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 30.11.2011, 09:12
13. So ein Quatsch (mit und ohne Soße)

Zitat von abibas
Den Überbringer schlechter Nachrichten zum Buhmann zu machen, war schon seit jeher ein nettes Mittel des Menschen seinen Frust und seine Angst abzureagieren. Ratings sind Bewertungen, ähnlich derer von Konsumgütern, die es Kunden und Verkäufern ermöglichen,aus ihnen Schlüsse zu ziehen....
Die Ratings basieren auf Glauben, daß sich Dinge evtl. in der Zukunft negativ entwickeln könnten. Konjunktiv.

Pardon, Glaube gehört in die Kirche. - Hier wird mit der Glaskugel laboriert und nichts anderes. Und die ganze Finanzwelt schaut auf die Ergebnisse, wie das Kaninchen vor der Schlange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hazet 30.11.2011, 09:13
14. Wenn eigenes . . .

Zitat von sysop
Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank*senkte S&P.
Urteilsvermögen fehlt, müssen sich die "Investoren" auf die Ratings der drei grössten Finanzmarktmanipulatoren abstützen (und rechtfertigen)! Die Macht dieser drei wird erst beschränkt, wenn eigene Urteilskraft und Vernunft zurückkehrt und langristiges Denken an den Finanzmärkten wieder Priorität bekommt. Vielleicht träume ich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bundeskanzler20XX 30.11.2011, 09:21
15. Wer kontrolliert die R.A.

Wunder oh Wunder, endlich mal ein Schrittchen in die richtige Richtung.
Aber auch ich halte die Rating-Agenturen für vollkommen überflüssig.
Diese Einrichtungen bereichern sich schlicht mit der Benotung von Unternehmen.
Wie falsch diese sein können wird allerdings nicht geprüft und unterliegt deren eigener Einschätzung.

Früher haben Unternehmen noch so gut es ging noch selber Informationen über den Partner gesammelt. Heute lässt man sich diese Infos von einer R.A. bereitstellen, aber wie haften diese dann für Falschinformationen.
Und wie oft werden MAs von denen für bessere Benotungen geschmiert?

Wenn es solche Agenturen gibt, dann müsste es für diese auch Staatliche Beobachter geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Calex 30.11.2011, 09:25
16. S&P und die Großbanken

Zitat von sysop
Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank*senkte S&P.
Da Standard und Poor zum Großteil im Besitz der Großbanken ist, sollte man sich lieber mal fragen, welchen Zweck die Herabstufung haben soll.

Welche Pläne dort in den Hinterköpfen gären kann ich leider nur erahnen. Was mir auffällt ist ist allerdings, dass eine Runterstufung von Banken einen steuerfinanzierten "Bankenrettungsschirm" auf die politische Agenda bringt.

Was denkt ihr? Welche Pläne dort noch dahinterstecken sich ins eigene Bein zu schiessen und den "Lahmen" zu geben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter h. 30.11.2011, 09:30
17. Auch Too Big to Fail,Frau Merkel warum geschieht hier nichts außer heiße Luft ihrerse

Wie würde es erst ausschauen wenn man die HRE nicht gerettet hätte. Dann wäre die Deutsche Bank unter Herr Merkel äh Herr Ackermann jetzt bankrott. Wie tönte noch Ackermann vor ein paar Monaten: Er bräuchte kein Steuergeld aber nur weil man die HRE mit 175 Milliarden Euro gerettet und dann verstaatlicht hat. Das hat er nicht dazu gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 30.11.2011, 09:36
18. ...

Zitat von
Rating-Riese droht ...
... Deutscher Bank, USA, Frankreich, England, Italien, Griechenland, Spanien, Belgien, Portugal, etc. etc. etc.
Wäre es nicht so traurig, ich müsste mich kaputtlachen darüber, wie sich Regierungen und Banken von 3 Rating - Agenturen am Nasenring durch die Arena ziehen lassen.

Nicht EINE Regierung hat einmal den Mumm, diesen Agenturen Einhalt zu gebieten. Von 3 Agenturen mit Sitz in den USA werden ganze Länder und Kontinente in den Abgrund getrieben.
Was diese Agenturen nicht beachten: Sie schaufeln sich ihr eigenes Grab! Und sie sterben hoffentlich BALD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 30.11.2011, 09:37
19. Frankreich besetzt alle Entscheidungsstellen

wer sich die namen (herkunft) der ratinganalysten anschaut, wird erkennen das die franzoesischen und spanischen banken von franzosen und spaniern geratet werden - kaum runterstuft!
Deutsche und britische banken werden aber von einer internationalen gruppe von analysten geratet- siehe da runterstufungen und androhungen.

bei allen drei ratingagenturen gaben franzosen ein grosses uebergewicht an leitenden stellen innerhalb der europaeischen niederlassungen - ein schelm wer sich boeses dabei denkt (quellen: siehe publizierte organigramme der agenturen)
...nur unsere politker werden es nie kapieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5