Forum: Wirtschaft
Starker Franken: Schweizer Währungsflüchtlinge stürmen deutsche Grenzstädte

Euro und Dollar kriseln, der Schweizer Franken ist so viel wert wie lange nicht. Während die eidgenössische Wirtschaft unter der Starkwährung leidet, ziehen deutsche Grenzstädte Tausende Einkaufstouristen aus dem Alpenland an. "Ich suche gar nichts Bestimmtes", sagt eine. "Aber die Preise sind unschlagbar."

Seite 5 von 17
Volker Hett 15.08.2011, 12:22
40. Genau so!

Zitat von toledo
Scheint mir auch nur virtuelles Vertrauen gepaart mit sonstigen Luftnummern zu sein, oder was?
Anderes Beispiel, in den letzten drei Jahren hatte sich der DAX verdoppelt, die Wirtschaftsleistung der DAX Firmen aber nicht.

Apple ist wertvoller als HP und selbst Cargolifter konnte noch mal zulegen.
Das hat nichts mehr mit Wirtschaft zu tun, der "Shareholder Value" ist völliger Schwachsinn weil die Aktienbesitzer sich nur für die Kursentwicklung und überhaupt nicht für die Firma dahinter interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tlogor 15.08.2011, 12:23
41. alternativlos

Schade, dass die SNB den 1:1 Kurs kaputt gemacht hat. Das war so praktisch zum Einkaufen.
Ist aber auch egal. Ich habe mich ohnehin schon mit Allem, was ich in der nächsten Zeit brauche eingedeckt. Ich glaube auch nicht, dass ich damit der Schweizer Wirtschaft geschadet habe. In der Schweiz werden weder Kleidung, Laserdrucker noch Autos hergestellt. Lediglich den Monopolen der Schweizer Importeure sind gewisse Gewinne entgangen.
Ich hasse Frau Merkel, obwohl ich sie eigentlich lieben müsste. Schliesslich hat Frau Merkel meinen enormen Kaufkraftgewinn zu verantworten.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz.
Der hohe Kurs ist übrigens überhaupt kein Problem, wenn die Schweiz die richtigen Massnahmen ergreift. Die Nationalbank könnte etwa Franken Drucken und dafür Rohstoffe einkaufen, ähnlich wie es Norwegen und China machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 15.08.2011, 12:24
42. Keinen Export eh?

Zitat von tomasl
Dann waren Sie noch nie in der Schweiz. Es gibt sehr viele mittelständische Betriebe, oft hochspezialisierte Metall und Kunststoffverarbeiter. Die meisten Kreditkarten werden in der Schweiz hergestellt. Von Betrieben wir Lonza oder Ruag haben Sie nie etwas gehört ?
Das kleine Nest treffen Sie ueberall an und das gleich Schiffsweise. Und die Schokolade Marke Tobler, Frey und Couer de Swiss ebenso.
Die an den Grenzen wohnen waren doch schon immer besser dran.
Hueben und drueben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonnenzwirbel 15.08.2011, 12:30
43. Das bleibt so

Zitat von Hardliner 1
Der Schweizer Einzelhandel kassiert seit vielen Jahren kräftig ab. Vor allem der Lebensmittelsektor (Migros, Coop etc.) hat sich daran gewöhnt, weit überzogene Preise zu verlangen.
Stimmt allerdings. Der Einkauf in Weil/Lörrach/Singen/Konstanz wird dies auch mehr Schweizer Konsumenten bewusst machen. Da umgekehrt die Schweizer Einzelhändler versuchen, den Schwarzen Peter den Importeuren und Erzeugern aus dem EU-Raum zuzuschieben und sie grössere Abstriche an ihrer eigenen Marge vermeiden, wird der gewaltige Preisunterschied auch in Zukunft Bestand haben, selbst bei einem niedrigeren Frankenkurs. In Baden, Schwaben und Vorarlberg darf man sich langfristig über zusätzliche Kundschaft freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hellbanan@gmail.com 15.08.2011, 12:30
44. virtuelles Vertrauen

Zitat von toledo
Wieso der Franken plötzlich so beliebt und angeblich so sicher ist, erschließt sich mir bei Volkswirtschaft nicht, die sich gerade aus 7,7 Mio Häuptern (davon 20& Ausländer..) zusammensetzt und kaum nennenswerte Industrie ihr eigen nennt! Scheint mir auch nur virtuelles Vertrauen gepaart mit sonstigen Luftnummern zu sein, oder was?
1. Ich würde mal behaupten das die Wirtschaftsleistung pro Kopf in der Schweiz höher ist als in Deutschland.
2. Vertrauen baut sich über Zeit auf. Die Schweiz bietet seit 200 Jahren eine politische Stabilität die in Mitteleuropa ihresgleichen sucht.
3. Die Schweiz hat eine gesunde Finanzpolitik in der auch mal schwarze Zahlen geschrieben werden und nicht nur mit aller Kraft Milliarden in irgendwelche Staaten gepumpt werden.
4. In der Schweiz ist nicht nur Ihr Vermögen sicher - Sie bezahlen auch keine Steuern (dank den knallharten Verhandlungen der Bundesrepublik lachen die Eidgenossen auch weiterhin)

Noch irgendwelche Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heramano 15.08.2011, 12:31
45. Inflation?!

Zitat von hazadeur
(...) Für die Deutschen ist das natürlich nicht so pralle. O.k., der Einzelhandel profitiert, dafür dürften im Grenzgebiet die Preise steigen und somit für Inflation sorgen.(...)
Tatsächlich ist das Preisniveau entlang der Schweizer Grneze sehr hoch, nicht nur für Waren sondern auch für Immobilien. Da reibt sich ein Niedersachse nur verwundert die Augen, was so ein Stück Bauland in der Provinz dort unten so kostet. Natürlich decken sich auch einige Schweizer mit einem Wochenendhäuschen in D ein, Hauptursache sind jedoch die in der Shweiz arbeitenden Deutschen, die relativ gut verdienen und denen man natürlich eintsprechend mehr in Rechnung stellen kann...

Den Rest Ihres Beitrags lassen wir mal außen vor, der war schließlich dämlich genug, dass man ihn nicht kommentieren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kniffelbox 15.08.2011, 12:34
46. helvetophob?

Zitat von hazadeur
Ist doch supi für die Schweizer! Dieses deutschhassende und unter Germanenphobie leidende Volk hat doch nur Vorteile. Wegen der hohen Preise für EUROzahler in der Schweiz gehen bestimmt weniger Deutsche in die .....
Na Sie haben ja offensichtlich gar keine Vorurteile. Herzlichen Glückwunsch! Ich könnte aus dem Giftschrank meines Arbeitgebers, Schweizer Chemiekonzern, vielleicht etwas wirksames gegen Ihre Magengeschwüre holen, da kriegen Sie nie wieder Geschwüre, Sie müssten sich auch nicht mehr dieses Kauderwelsch anhören oder sich überhaupt nicht mehr über etwas ärgern. Nie mehr. Vorausgesetzt Sie überweisen mir ein paar Ihrer Euros auf mein Schweizer Nummernkonto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ergoprox 15.08.2011, 12:35
47. ...

Zitat von ask1983
Die Menschen verdienen mehr Geld, Die Immobilien sind teurer und somit am Ende auch die waren. das ist doch ganz normal? Was ist daran absurd.
Die Menschen verdienen aber nur so lange mehr Geld, wie sie dieses Geld auch wieder bei sich für teure Produkte und Immobilien ausgeben. Viel verdienen und das Geld dann in D ausgeben wird dauerhaft der schweizer VW eher nicht zuträglich sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Kessler 15.08.2011, 12:39
48. Titel

Zitat von axelkli
Das zeigt doch auch, daß das schweizer Preisniveau absurd hoch ist. Wenn ich in Zürich oder Genf in einer Stinknormalen Pizzeria 25 CHF für eine stinknormale Salamipizza bezahlen soll, dann stimmt was nicht.
Irrtum. Es stimmt was nicht, wenn die Pizza für 6 EUR frei Haus geliefert wird. Da verdient keiner Geld dran. Und ausgefahren wird sie schwarz von einem H4-Empfänger.

Es ist gar nicht gut, dass sich viele Schweizer von der "Geiz ist geil" Mentalität anstecken lassen. Über steigende Arbeitslosigkeit und sinkende Einkommen muss sich dann keiner beschweren.
Zumeist hat Herr oder Frau Schweizer auf der Einkaufstour das gleiche Geld ausgegeben wie zuhause - nur eben ein paar unnütze Dinge zusätzlich erworben. Weils ja eben "billig" war......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vineland 15.08.2011, 12:42
49. >

Zitat von kingofmetal
Ich hätte dazu den passenden Werbespruch - Schweiz ist geil.
Klingt wie das Motto deutscher Formel 1-Nationalhelden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 17