Forum: Wirtschaft
Starkes Wachstum: Deutsche Wirtschaft strotzt vor Kraft

Halb Europa kriselt, doch in Deutschland ist von Rezession keine Spur. Nach einem Dämpfer Ende vergangenen Jahres ist die heimische Wirtschaft Anfang 2012 überraschend kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg um 0,5 Prozent.

Seite 1 von 20
gvcom 15.05.2012, 08:37
1.

Zitat von sysop
Halb Europa kriselt, doch in Deutschland ist von Rezession keine Spur. Nach einem Dämpfer Ende vergangenen Jahres ist die heimische Wirtschaft Anfang 2012 überraschend kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg um 0,5 Prozent.
Schau an, dann kann doch die Regierung Merkel gar nicht so schlecht sein wie vom rot-grünen Flügel immer behauptet wird. Aber warten wir mal die Bundtagswahl ab. Mit einer rot-günen Mehrheit können die dann endlich zeigen wie mal alles besser macht. ;-)) Einige Jahre können die dann wohl noch umverteilen was andere erwirtschaftet haben, aber dann kommen düstere Zeiten und griechische Verhältnisse. Unverständlich ist für mich, dass eine Mehrheit der Bevölkerung - wie in NRW - das anscheinend will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gambio 15.05.2012, 08:42
2. Je besser

Zitat von sysop
Halb Europa kriselt, doch in Deutschland ist von Rezession keine Spur. Nach einem Dämpfer Ende vergangenen Jahres ist die heimische Wirtschaft Anfang 2012 überraschend kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg um 0,5 Prozent.
es der Wirtschaft geht, desto schlechter geht es den Arbeitnehmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vrod1131 15.05.2012, 08:42
3. ...und warum sind wir

warum wird das gefeiert - genau das ist doch teil des euro problems : http://www.querschuesse.de/wiedervorlage-der-wahrungsunion-der-narren-marz-2012/

ich zietiere einen kommentar da :
"Sicher, Griechenland, Spanien, Portugal – die haben wirklich auf zu großem Fuß gelebt und ihre Kosten zu schnell gesteigert.
Aber Deutschland hat gleichzeitig – und das ist genauso regelwidrig – seine realen Kosten gesenkt und auf Kosten der anderen Euroländer große Erfolge gefeiert.

Das wäre ja unter Umständen noch als Erfolg zu buchen, falls diese Länder “der Feind” wären. Dummerweise sind sie aber unser Schicksalspartner in der Währungsunion.
Unter diesen Umständen musste(!) unser Exportkriegsmodell in ein Desaster führen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 15.05.2012, 08:44
4. Zauberhaft

Gerade eben der Rezession entkommen, mit einer Neuverschuldung des Bundes von 26 Milliarden im laufenden Jahr (ESM kommt noch dazu), spricht man nun von einem robusten Binnenmarkt und von strotzender Kraft.

Normalerweise bringt erst ein Wachstum von 2 % Beschäftigungseffekte. Aber es scheint, es läuft alles zauberhaft für uns. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlbertGeorg 15.05.2012, 08:45
5. Und jetzt ..

Zitat von gvcom
Schau an, dann kann doch die Regierung Merkel gar nicht so schlecht sein wie vom rot-grünen Flügel immer behauptet wird. Aber warten wir mal die Bundtagswahl ab. Mit einer rot-günen Mehrheit können die dann endlich zeigen wie mal alles besser.....
Augstein und die Wirtschaftsweisen weinen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suchenwi 15.05.2012, 08:47
6. Target 2

Könnte bitte auch bei jeder Meldung zur Aussenhandelsbilanz auch der aktuelle Target 2-Kontostand Deutschlands bei der EZB veröffentlicht werden?

(Zur Erinnerung: Ziel ist, dass dieser 0 ist - dann besteht Aussenhandelsgleichgewicht. Je höher er wird, umso riskanter.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleifuß 15.05.2012, 08:47
7.

Zitat von gvcom
Schau an, dann kann doch die Regierung Merkel gar nicht so schlecht sein wie vom rot-grünen Flügel immer behauptet wird. Aber warten wir mal die Bundtagswahl ab. Mit einer rot-günen Mehrheit können die dann endlich zeigen wie mal alles besser macht. ;-)) Einige Jahre können die dann wohl noch umverteilen was andere erwirtschaftet haben, aber dann kommen düstere Zeiten und griechische Verhältnisse. Unverständlich ist für mich, dass eine Mehrheit der Bevölkerung - wie in NRW - das anscheinend will.
Eine Mehrheit der Bevölkerung schön umschrieben. Es waren prozentual auf die Bevölkerung gerechnet keine Mehrheit aber egal, ich würd eher sagen, warten wir mal die EM ab. Wenn ein größerer Umbruch dann zur EM, wo das Volk abgelenkt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris345 15.05.2012, 08:49
8.

Zitat von gvcom
Schau an, dann kann doch die Regierung Merkel gar nicht so schlecht sein wie vom rot-grünen Flügel immer behauptet wird. Aber warten wir mal die Bundtagswahl ab. Mit einer rot-günen Mehrheit können die dann endlich zeigen wie mal alles besser macht. ;-)) Einige Jahre können die dann wohl noch umverteilen was andere erwirtschaftet haben, aber dann kommen düstere Zeiten und griechische Verhältnisse. Unverständlich ist für mich, dass eine Mehrheit der Bevölkerung - wie in NRW - das anscheinend will.
Die andere Möglichkeit ist natürlich, dass Schwarz-Gelb nur die Früchte der Agenda 2010 erntet und diese von unten nach oben verteilt. Wenn dann die Leistungserbringer nichts mehr zum Leben haben da alles die Raffkes an der Spitze für sich als Bon abzwacken kommen düstere Zeiten. Nicht unverständlich für mich ist, dass die Mehrheit der Bevölkerung das nicht will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saris1369 15.05.2012, 08:50
9. De hat die eurokrise herbeigefuehrt

Das wachstum De wird vom Politikern als Erfolg der zurueckhaltenden Lohnsteigerungen der letzten 10 Jahren promodet. Dabei spielt es keine Rolle und hilft nur damit in paar Jahren der naechter Lohnverzicht zu begruenden. Solche Sparprogrammen haben andere Laendern mehrmals gemacht um in der EU oder den euro zu kommen (sogar Gr hat 2000 inflationbereinigt geringeren mindestgehalt als 1984). Es wird sehr von letzten 10 jahren gesprochen und verschwiegen dass 20 jahren davor die Griechen das gemacht haben was die De die letzten 10 jahren machen. Und werden wieder die naechsten Jahren machen. Es wird gesprochen dass Gr auf pump gelebt hat, jedoch auch nach der korrekturen der EU hat Gr vom 1993 bis 2008 konstant einen schuldenstand vom 98%-102%. Es wird einfach verschwiegen dass Gr einfach mit dem Geld lebte dass nach Gr floss. Und zwar vom Investoren und das passiert gerade in De. Das schiebt die Boersewert der Banken nach oben und sie koennen mehr Geld anlocken und damit die wirtschaft befluegeln. Der angriff 2008 hat mit massiven verauefe von aktien Gr Banken. Deren wert in der Boerse ist gefallen, die Banken muessen Geld zurueckhalten um die aufgenommenen Krediten behalten zu koennen. Sie geben keine Krediten mehr also die wirtschaft kommt in rezession, staatseinnahmen brechen ein, steuer werden erhoeht rezession wird verstaerkt usw. Wikileaks zeigt dass alle bereits 6 monaten vor der Krise bescheid wussten. De hat mit hin und her die Krise herbeigefuehrt und genau diesen abfluss verstaerkt weil sie genau wusste dass dieses Geld nach De fliesst. Und jetzt wird von braven Deutschen geredet, um nur die naechsten sparprogrammen zu begruenden, die anfangen werden wenn wieder die in Panik nach De geflossenen Geld wieder abzieht. Denn kein Politiker hat jemals erklaert warum die einsparungen De arbeitnehmer nicht durch steuerpolitik wieder nach unten geflossen hat. In De hat in diesen 10 Jahren eine verschiebung des vermoegens nach oben staatgefunden und die wird weiter gehen. Solange die De ueber die angeblich faulen suedlaendern meckern, wird die basis fuer die naechste Verschiebung gelder nach ober eingeleitet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20