Forum: Wirtschaft
Steigende Beiträge: Privatversichert? Was Sie jetzt tun sollten
DPA

Wer privat krankenversichert ist, muss sich auf immer höhere Kosten einstellen. Aber es gibt eine Möglichkeit, wie Sie da wieder rauskommen.

Seite 1 von 24
peeka(neu) 12.03.2016, 11:54
1. Meine

Privatkrankenkasse (HanseMerkur) ist weiterhin bei 650€ SB im Jahr deutlich günstiger als die gesetzliche Freiwilligenversicherung es wäre.

Was mich dagegen interessieren würde, wäre eine Einschätzung von Herrn Tenhagen oder anderen zu der Möglichkeit, sich eine europäische Krankenversicherung zu suchen.

Ansonsten bleibt vielleicht irgendwann die Alternative, ein Gewerbe in einen EU-Billigland anzumelden, um die dortige KV zu nutzen.

Beitrag melden
muttisbester 12.03.2016, 11:59
2. unsolidarisch!

ich bin entschieden gegen ein Rückkehrrecht zur gesetzlichen KV.
Wer Arbeitslos wird, sollte einfach den Beitrag zahlen müssen, der auch in der gesetzlichen KV gezahlt werden müsste. Dann würden die Privaten KV schnell pleite gehen, und das Problem hätte sich von selbst erledigt.
Auch die Sache mit den Beamten sollte dringend abgeschafft werden.
Die Privaten KVs sind einfach unsolidarisch. Ein Anachronismus. Ob gierige junge Singles aber wirklich in Zukunft der PKV fernbleiben werden, wage ich zu bezweifeln.

Beitrag melden
Augustusrex 12.03.2016, 12:07
3. völlig asozial

Die private KV ist völlig asozial. Wenn man jung ist und gesund in die PKV gehen und sich bewusst aus dem Sozialsystem ausklinken und wenn man älter wird und die Beiträge steigen wieder unter den Schirm der GKV schlüpfen und dann auf die Solidarität der anderen Versicherten pochen ist widerlich in höchstem Maße.

Beitrag melden
denkdochmalmit 12.03.2016, 12:09
4. Keine Ahnung??

Zitat:" Wer sehr wohlhabend ist oder Beamter, den schrecken solche Erhöhungen vielleicht nicht."
Einen Beamten mit A8 schrecken 1500€ Mehrbelastung im Jahr natürlich nicht! Tenhagen hat mal wieder keine Ahnung !
Und wenn jedes Jahr 150.000 Versicherte die PKV verlassen, hinterlassen sie den Versicherungen doch ihre Rückstellungen, oder irre ich mich da?
Mein Monatsbeitrag bei der DKV wurde übrigens soeben um 10€ gesenkt.

Beitrag melden
rainerdavidw.früh 12.03.2016, 12:15
5. Keine Verteuerung durch Tarifwechsel?

Tarifwechsel als probates Mittel für Beitragsstabilität anzupreisen, ist schon etwas grenzwertig (wenn es denn überhaupt geht!), Herr Tenhagen!
Für denjenigen, der medizinische Hilfe in Anspruch nehmen muss, und das wird fast jeder früher oder später, bedeutet dies meist massive Abstriche in den Leistungen, höhere Zuzahlungen bei medizinischen Leistungen und/oder wesentliche Erhöhungen des jährlichen Selbstbehaltes.
Und das ist was, Herr Tenhagen?
Richtig eine Kosten- bzw. Beitragserhöhung! Heißt nur anders!
Ich nehme an, allfälligen Erhöhungen der Lebensmittelpreise begegnen Sie auch mit dem superschlauen Tipp: Einfach weniger essen, das gleicht es in der Haushaltskasse wieder aus!

Beitrag melden
Wolf-E 12.03.2016, 12:15
6. Lücke

Falls man sich im Vorruhestand befindet könnte man sich eine Tätigkeit in Österreich suchen. Bei einer Bezahlung über 390 Euro liegt man in Österreich über der Geringfügigkeitsgrenze und ist dann kankenversichert.
Zugleich liegt man unter der Geringfügigkeitsgrenze von 450 Eure in Deutschland.
Da krankenversichert kann man nun die Privatversicherung verlassen. Man ist dann allerdings an
das österreichische Krankenversicherungssystem gebunden.

Beitrag melden
rdiess 12.03.2016, 12:15
7. Wem nützt es?

Mit dem Vorschlag, auf Teufel komm raus die PKV zu verlassen, schadet man denen, die es nicht können. Bleibt die Frage: Welcher Zweck wird damit verfolgt?

Beitrag melden
Benjowi 12.03.2016, 12:17
8. EU ist nur für Konzerne gut, nicht für Normalbürger!

Zitat von peeka(neu)
Privatkrankenkasse (HanseMerkur) ist weiterhin bei 650€ SB im Jahr deutlich günstiger als die gesetzliche Freiwilligenversicherung es wäre. Was mich dagegen interessieren würde, wäre eine Einschätzung von Herrn Tenhagen oder anderen zu der Möglichkeit, sich eine europäische Krankenversicherung zu suchen. Ansonsten bleibt vielleicht irgendwann die Alternative, ein Gewerbe in einen EU-Billigland anzumelden, um die dortige KV zu nutzen.
Grundsätzlich gibt es diese Möglichkeit zwar -schon wegen der EU-Gesetzgebung-, Politik und Krankenkassen fahren aber einen Kurs der totalen Abschottung, auch gegen geltende Gerichtsurteile, um diesen Weg soweit möglich zu behindern und zu versperren. Oft werden gegen geltendes Recht die Versicherungsnachweise für das Verlassen der alten Krankenkasse (es herrscht Versicherungspflicht!) nicht anerkannt. Meist mit dem Verweis, dass diese Versicherungen keine Rücklagen bilden und der Kündigungsschutz schwächer ist. Diese Argumente sind aber angesichts der wesentlich besseren Versichertenstruktur (sehr viel mehr jüngere Versicherte) vieler EU-Gesellschaften nicht wirklich stichhaltig, zmal die Kündigungsrechte nicht wirklich seitens der Gesellschaften wahrgenommen werden. Und am deutschen Wesen, das sehr viel mit Abzockmechanismen durchsetzt ist, wollen die ausländischen Gesellschaften nicht wirklich genesen. Abgesehen davon, dass im EU-Ausland im Bereich der Krankenversorgung keineswegs alles schlechter ist. Hierzulande hat man sich halt in den Pfründen des Systems eingerichtet......Und EU-Recht dient auch hier vornehmlich den Konzernen-nicht aber den Normalbürgern!

Beitrag melden
happytobealive50 12.03.2016, 12:18
9. Ich bin froh...

... dass ich mich seinerzeit für eine private Krankenversicherung entschieden haben. Ich bin jetzt 52. Vor einigen Jahren raffte mich eine lange verschleppte Herzmuskelentzündung fast dahin. In knapp 3 Monaten Intensivbehandlung etc. habe ich hautnah mitbekommen, worin die feinen Unterschiede bei der Behandlung von Privat- und Kassenpatienten liegen. Und ich bin mir nicht sicher, ob ich die Sache als Kassenpatient überlebt hätte.

Das soll nicht heißen, dass ich die ständigen Beitragssteigerungen toll finde. Aber ein Wechsel zurück in die GKV aus Kostengründen käme für mich nach meinen Erfahrungen niemals in Frage, selbst wenn ich es könnte.

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!