Forum: Wirtschaft
Steigende Einlagen: Griechen tragen wieder Geld auf die Banken
REUTERS

Unternehmer und Sparer in Griechenland sind offenbar wieder zuversichtlicher gestimmt und bringen mehr Geld zu den Banken. Die Einlagen stiegen auf 156 Milliarden Euro. Die Institute sind darauf dringend angewiesen.

Seite 3 von 4
capitain_future 03.01.2013, 19:57
20. Auslandsgriechen

Zitat von Neurovore
Ja wo kommen die Einlagen denn her? Letztens hieß es noch, die Griechen müssten ihr Auto verfeuern und ihr Brennholz abmelden...
Diese Frage ,läßt sich auch schnell beantworten :

Entweder haben Sie ihr Konto in der Schweiz besucht oder

wenn 10 Mio. Exil Griechen in Deutschland und Schweiz arbeiten,schicken Sie Euros und Franken Richtung geliebte "Heimat" ,wo dort dann Bauernhöfe, Hotels,Flughäfen und Banken gebaut oder finanziert werden.

Dass ist vergleichbar mit 20 Mio. Exil Türken ,die eben Sozialeistungen oder Löhne Richtung Heimat schicken,was mit Euros,Dollars oder Franken aufgebaut wird.

Dass ist eben Kapitalismus auf Kosten anderer die ARM oder dumm sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 03.01.2013, 19:59
21. Das ist doch die falsche Titelüberschrift, denn....

Zitat von sysop
Unternehmer und Sparer in Griechenland sind offenbar wieder zuversichtlicher gestimmt und bringen mehr Geld zu den Banken. Die Einlagen stiegen auf 156 Milliarden Euro. Die Institute sind darauf dringend angewiesen.
.....denn nicht die Griechen tragen wieder Geld auf die Banken,

sondern das ist das Geld der EZB Bank, 40 Milliarden von der letzten Griechenland Rettung.

Die Griechenbanken brauchten doch 27,5 Milliarden zur Rettung. Die restlichen 12,5 Milliarden braucht Griechenland für die Staatszahlungen, Beamtengehälter und Pensionszahlungen.

Mich wundert nur, wie man die Tatsachen so verdrehen kann? Als ob die Griechen plötzlich wieder Geld haben, um es auf die Bank zu tragen.

prologo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 03.01.2013, 20:00
22. Das ist doch vernünftig....

...wo keiner so recht weiß, was aus den Banken wird. Wie viele schlechte Assets haben die Banken auf den Banken? Wie viel EK fehlt bei heutiger Regulierung? wie viel neues Kapital brauchen sie unter Basel? Sind sie garantiert? Darf das ESM sie refinanzieren? .....

Alles sehr klar und erweckend Vertrauen. Doch. Es ist eine gute Sache sein Geld in eine griechische Bank zu tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 03.01.2013, 20:05
23. Richtig, damit will man nur......

Zitat von hubertrudnick1
Mir kommt es vor als stellt man Artikel ohne einen wirklichen Sinn hier hinein und man versucht nur Stimmung aller BILD-Zeitung zu machen, wobei wenn man sich all die anderen Artikel durchliest, dann müsste man darauf stoßen, dass es so einfach nicht sein kann, denn die Masse hat nichts mehr was sie noch zur Bank tragen könnte und die paar Leute machen auch nichts viel aus. Medien sind Meinungsmacher und sie wollen uns nur in ihrer Richtung führen, vielmehr sollte man sich seine Meinung bilden und nicht die der Bild und Spiegelunternehmen. HR
Hallo HR

.....will man positive Stimmung zur EURO Rettung von Merkel verbreiten. Dabei ist das horrender Blödsinn, was da verbreitet wird.
Sie schreiben es ja selbst, wie es ist.

prologo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strelitzie24 03.01.2013, 20:09
24. Schlechte Recherche, Verpflichtung der Banken

der Verfasser diese Artikels sollte recherieren, wo das Geld plötzlich herkommt. Das wäre sehr wichtig zu wissen. Die Banken wären meiner Meinung dazu verpflichtet, im Anbetracht der horrenden Zuwendungen durch die EZB, diese Geldflüsse zu verfolgen., aber es bleibt wieder alles im dunkeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 03.01.2013, 20:15
25.

Zitat von Leto13
Klar, wir sind alle superreich und leben mit deutschen Milliarden in Saus und Braus. Diejenigen, die ihr Auto abmelden, haben ja noch mindestens 4, Brennholz wird nur aus Gemuetlichkeitsgruenden genutzt und unsere Konten in den Cayman Islands sind zum Bersten voll. Davon zahlen wir dann unsere Steuern in bis zu 7 Raten ab, um kein Aufsehen zu erregen und unsere Wasser/Stromrechnung extra immer um 4 Monate verspaetet, damit keinem auffaellt, wie reich wir sind
Offensichtlich reicht es aber immer noch nicht eure korrupte Beamtenschaft die sich in unproduktiven Staatsbetrieben den Lenz macht zum Teufel zu jagen.

Was ist denn mit den angeblich vorhandenen Öl- und Gasvorräten?
Mit der wirtschaftlichen Nutzung von reichlich vorhandener Sonne und Wind? Warum klaut ihr Brennholz (oder bezahlt ihr das etwa)? Doch nur weil euch Peak Oil einen Dreck interessierte und die Rente mit 50 angestrebt wurde wenn man nicht vorher schon Blinden-, Toten- oder Beamtenrenten bezog.

Beim letzten Investitionsgespräch das ich bezüglich der Nutzung von Sonnenenergie in Europa hatte war die Meinung auch der Griechenland-Experten dass man besser in Bayern investiert weil man dort nicht Jahre und viele Fakelaki benötigt um die Baugenehmigung zu bekommen und man dort auch nicht ständig Angst haben muss dass private oder staatliche Stellen einen enteignen.

Originalzitat: "Wenn Sie die Anlage nicht ausreichend sichern dann baut vermutlich derselbe Subunternehmer der sie tagsüber installiert nachts wieder ab."

Ihr habt euch euren Ruf als Geschäftspartner so gründlich erarbeitet dass dieses Verhalten sogar seit Jahren in der deutschen Ouzo-Werbung verwendet wird ("Meine guten Freunde")

Und euer Leben wird noch richtig bitter wenn die Linken übernehmen und die Deutschen bereitwillig Auskunft über euer ins Ausland verbrachte Vermögen liefern.

Unsere Katasterämter können das nämlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 03.01.2013, 20:15
26. wow

64 mio. ? mehr an Einlagen. dh das im Schnitt jeder Grieche knapp 7 ? von seinem Lohn auf dem Konto gelassen hat. auch wenn es jetzt schon seit 3 Monaten mehr wird ist es noch kein Grund um darüber zu reden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 03.01.2013, 20:21
27.

Zitat von prologo1
Hallo HR .....will man positive Stimmung zur EURO Rettung von Merkel verbreiten. Dabei ist das horrender Blödsinn, was da verbreitet wird. Sie schreiben es ja selbst, wie es ist. prologo
Dumm nur dass SPON solche Nachrichten verbreitet. Man will offenbar vor der Niedersachsen-Wahl verschleiern dass die von rot-grün geforderte Transferunion zum Fass ohne Boden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 03.01.2013, 20:23
28. Die Recherche stimmt ja, aber.....

Zitat von strelitzie24
der Verfasser diese Artikels sollte recherieren, wo das Geld plötzlich herkommt. Das wäre sehr wichtig zu wissen. Die Banken wären meiner Meinung dazu verpflichtet, im Anbetracht der horrenden Zuwendungen durch die EZB, diese Geldflüsse zu verfolgen., aber es bleibt wieder alles im dunkeln.
Hallo streilitzie24

.....aber die Fakten wurden so verdreht, dass plötzlich das Geld von den armen Griechen selbst kommt. Feststeht, die Griechenbanken brauchten 27,5 Milliarden, damit sie wieder plus minus Null sind.

Und mit dem EURO Rettungsgeld von 40 Milliarden bekamen sie diese 27,5 Milliarden, allerdings sogar 80 Millionen zuviel, wie man in diesem Artikel lesen konnte.

Aber das verwerfliche an diesem Artikel ist, es so darzustellen, dass die Griechen selbst das Geld in ihre Banken eingezahlt haben. Das ist der Betrug, das man damit eine positive Rettungsstimmung für Griechenland verbreiten will, aber das Gegenteil ist der Fall.

prologo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2049er 03.01.2013, 20:34
29. Prima ! Um es im Journalistendeutsch zu sagen: es sprudelt frisches Geld

die Griechen haben sich selbst ein alternativloses Rettungspaket geschnürt. ! Die Märkte freuen sich und Europa bleibt weiterhin friedlich.

Mensch, lasst weiter frisches Geld sprudeln !!! So macht Marktwirtschaft erst richtig Spass & Freude !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4