Forum: Wirtschaft
Steigende Gebühren: Banken halten kostenloses Konto für überholt
DPA

Kostenlose Girokonten, umsonst Geldabheben und überweisen: Was bis vor Kurzem noch selbstverständlich schien, wird immer seltener. Beim Deutschen Bankenverband heißt es jetzt, der Trend sei dauerhaft.

Seite 3 von 21
priuskanada 06.04.2017, 10:51
20. und wieder fehlt die DKB :)

warum fehlt die eigentlich immer? Auch dort ist alles kostenlos. Und Geldabheben kann man mittlerweile auch zum Beispiel im Rewe per Barcode und an allen Visa Automaten usw usw usw. Die Banken kassieren doppelt. Einmal beim Händler wenn elektronisch bezahlt wird und bei vielen Sparkassen und Co auch nochmal beim Kunden. Und selbst bis heute haben es die Sparkassen nicht richtig auf die Reihe bekommen das bezahlen per NFC so einfach und simpel umzusetzen wie es mit der 08/15 Visa Card der DKB funktioniert. Von deren Paypal Alternative ist auch nichts mehr über geblieben. Wir geben den Banken kostenlos unser Geld und die verleihen es oft genug gegen recht hohe Zinsen an die Kunden weiter. Es ist ja nicht so als ob man mit Geld kein Geld mehr verdienen könnte. Man muss sich nur mal ein wenig bewegen.

Beitrag melden
Jucken 06.04.2017, 10:51
21. Tja

Also sind die niedrigen Zinsen nur eine Ausrede... Ich habe es schon länger vermutet, schön es hier mal schwarz auf weiß zu haben!

Beitrag melden
schamot 06.04.2017, 10:51
22. Genau!

Weil die paar bytes, die bei einer Überweisung geschubst werden so teuer sind. Am schalter verstehe ich das, aber nicht online! ...und irgendwie müssen ja die Gehälter von Filialchefs von bis zu 500.000€ ausgezahlt werden können. Darauf haben sie ein Anrecht, nach von Regierung gebildetem Recht.

Beitrag melden
schamot 06.04.2017, 10:52
23. Genau!

Weil die paar bytes, die bei einer Überweisung geschubst werden so teuer sind. Am schalter verstehe ich das, aber nicht online! ...und irgendwie müssen ja die Gehälter von Filialchefs von bis zu 500.000€ ausgezahlt werden können. Darauf haben sie ein Anrecht, nach von Regierung gebildetem Recht.

Beitrag melden
jamsrhb 06.04.2017, 10:52
24. Kosten sparen?

Ach so! Ich leihe der Bank mein Geld und muss für das Abheben dann bezahlen, weil ich Kosten verursache?
Interessant. Mehr Selbstdemontierung kann sich ein Fintech Unternehmen doch garnicht wünschen.
In diversen Entwicklerbüros reibt man sich nun vor lauter Freude die Hände. Wieder ein neuer Schwung Kunden in die Arme getrieben.

Beitrag melden
urbanism 06.04.2017, 10:53
25. die Quittung für unsere schöne Bargeldlose Welt...

Spätestens jetzt zeigt sich wie tödlich die Abhängigkeit der Bankkunden von den Instituten ist. Eigentlich müsste der Kunde jetzt entsprechend der Maßgabe reagieren, tägliche oder wöchentliche Lohntüte auf die Hand und sämtliche Verpflichtungen Bar bezahlen. Leider ist dies in unserer schönen digitalen Welt nicht mehr möglich. Somit werden die Banken das Geld, wofür wir jeden Monat hart arbeiten, schön für irgendwelche Dienstleistungen einziehen. Danke du schöne Bargeldlose Welt!!

Beitrag melden
mirroronwall 06.04.2017, 10:55
26. Soso....

"neue Ehrlichkeit" ist also das neue Schlagwort. Daran glaube ich erst, wenn Banken bei hohen Zinsen entsprechend die Zugewinne anteilig weiterreichen. Das haben sie in den fetten Jahren allerdings nicht gemacht.

Beitrag melden
Bernhard.R 06.04.2017, 10:57
27. Niedrige Zinsen?

Der Überziehungszins bei meiner Bank beträgt noch immer 11,77 %. Die neu eingeführten Gebühren haben wohl eher ihre Ursache darin, daß die Vorstände Millionen-Boni kassieren wollen. Die Niedrigzinsphase dienst nur als Vorwand.

Beitrag melden
maw36 06.04.2017, 10:58
28. Da hilft nur eins

Alle gleichzeitig zur Bank rennen, und das gesamte Geld abheben. Damit die Banken mal merken, wessen Geld das eigentlich ist, mit dem sie da arbeiten.
Ein recht perfides System, jemandem Geld zu leihen, und dafür noch zu bezahlen.

Beitrag melden
daktaris 06.04.2017, 11:00
29. Schön wäre es

Zitat von m_s@me.com
Liebe Banken, PayPal, Apple Pay & Co. werden in die Hände klatschen! Während ihr euch überlegt, wie ihr euer umständliches IBAN-Überweisungssystem jetzt auch noch teuer macht, werden euch die Transaktionen wegbrechen: Wer einmal mit PayPal auf dem iPhone, freigeschaltet über Touch ID eine Zahlung in 5 Sekunden getätigt hat, oder im Web bzw. am POS mit Apple Pay eine Zahlung per Touch ID oder Apple Watch freigegeben hat, wird anfangen, euer kompliziertes und bald teurer werdendes Geschäftsmodell "Bottom Up" zu kannibalisieren.
Paypal und Co sitzen irgendwo im Ausland, werden nicht durch die BaFin beaufsichtigt und nehmen nicht am Einlagensicherungsfond teil. Wenn Sie sowas als ernsthafte Alternative zum normalen banking in Erwägung ziehen, ist Ihnen auch nicht mehr zu helfen. Günstig heißt nicht automatisch besser!

Beitrag melden
Seite 3 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!