Forum: Wirtschaft
Steigende Umlage für Ökostrom: Der geschröpfte Verbraucher
DPA

Die Ökostrom-Umlage steigt auch 2014 kräftig - und mit ihr die Stromrechnung der kleinen Haushalte. Das müsste nicht so sein, wenn Politik und Unternehmen die Verbraucher nicht gleich mehrfach schröpfen würden.

Seite 7 von 60
brut_dargent 10.10.2013, 09:44
60. makuzei

"... Es war ua die wahnvorstellung,dass akw bei kindern leukämie erzeugen ..." Zitat Ende - Und es ist Ihre eigene Wahnvorstellung, Nukleartechnologie beherrschbar zu machen. Japan? Schon vergessen? http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/kuehlpumpen-im-akw-fukushima-versehentlich-abgeschaltet-a-926442.html . Auch für Sie nochmal: Menschen machen FEHLER.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aviateur 10.10.2013, 09:47
61. Stuss

Zitat von cdd_hdd
die Aktionäre müssen ja auch von was leben. Über 7% Dividende... Sie dürfen raten wer das bezahlt.
Sie wissen schon, dass die Dividendenrendite ein Quotient ist, mit dem aktuellen Aktienkurs im Nenner?
RWE hat seine Dividendenzahlung in den letzten Jahren mehr als halbiert. Dass dabei immer noch eine relativ stattliche Dividendenrendite herauskommt, liegt daran, dass der Aktienkurs extrem eingebrochen ist.
Die Dividendenzahlungen der vergangenen Jahre konnten den Absturz der Aktie bei weitem nicht kompensieren.
Ihre Aussage "die Aktionäre müssen ja auch von was leben" ist bezogen auf RWE-Aktionäre schlichtweg Stuss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hannovergenuss 10.10.2013, 09:55
62. optional

Lustig ist auch das immer auf "die Konzerne" wie z.B. RWE geschimpft wird.

Fakt ist: RWE gehört zu 25% Kommunen!

Fakt ist: RWE hat die Dividende gerade halbiert!

Fakt ist: Der Gemeinde Mühlheim a.d.R fehlen dadurch plötzlich und unerwartet 20.000.000 € in der Stadtkasse. Die müssen jetzt heftigst sparen und die öffentlichen Leistungen runterfahren!

In Herne, Wuppertal sieht das genauso aus.....

Pöse RWE!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muunoy 10.10.2013, 09:56
63. Die Aktionäre der Energieversorger?

Zitat von mrmink
Der Verbraucher kann sich ja nicht wehren. Die Aktionäre der Energieversorger und Mutti Merkel werden schon ihren Teil auch im nächsten Jahr bekommen.
Leiden Sie unter Klassenkampfdenke? Wenn die Aktionäre der Energieversorger so sehr profitieren, dann kaufen Sie doch deren Aktien. Beim online-Banking geht das ganz einfach und recht kostengünstig von daheim. Ich bin jedenfalls froh, ausgestiegen zu sein, als die Energiewende angekündigt wurde.
Schauen Sie sich doch bitte erst mal die Charts von z. B. E.ON und RWE über die letzten 5 Jahre an, bevor Sie mit Klassenkampfparolen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
terramunda 10.10.2013, 09:56
64. Für Energie-Soli

Gut, dass SPON das mal so darstellt und den Erneuerbaren nicht - wie häufig zu lesen - den Schwarzen Peter zuschiebt. Das macht doch schon selbiger aus Berlin, gesteuert durch die Wirtschaft. Ich schlage sowieso zur Gegensteuerung steigender Strompreise zusätzlich vor: Energie-Soli mit Finanzierung über Bundeshaushalt einführen (ist gerechter), den Ost-Soli dafür abschmelzen oder gleich ganz kappen und endlich ein Bundesenergieministerium einführen, in dem Kompetenzen (die hoffentlich vorhanden sind) gebündelt werden und die Energiewende endlich angepackt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuzei 10.10.2013, 09:56
65.

Zitat von brut_dargent
"... Es war ua die wahnvorstellung,dass akw bei kindern leukämie erzeugen ..." Zitat Ende - Und es ist Ihre eigene Wahnvorstellung, Nukleartechnologie beherrschbar zu machen. Japan? Schon vergessen? . Auch für Sie nochmal: Menschen machen FEHLER.
darf ich das so verstehen,dass sie mir recht geben,
(gegen wütende grüne,die das nämlich leugnen)
dass deutsche akw
keine leukämie bei kindern erzeugt haben? -

denn sie kommen nun mit dem verzweifelungsargument fukushima -

um dies zu ermöglichen war nötig:
ein waghalsiges management - ein korrupte aufsicht -
ein jh erdbeben - ein jh tsunami-
fehlen vieler üblichen sicherheitsvorkehrungen-

bspw hydraulisch gesteuerte schutzgasventile-
roboter (im land der Roboter -die jussten sich eine drohne von den usa borgen - und eine beton-pumpe von putzmeister...)


AKW retten Millionen Menschenleben
AKW haben Millionen Menschenleben gerettet - YouTube

Fukushima- Kernkraftwerke sind leicht beherrschbar - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apst 10.10.2013, 09:56
66. Der Artikel hat inhaltliche schwächen...

Zitat von Intranuovo
Endlich ein Artikel von Ihnen, der nicht einseitig den Bau von EEG-Anlagen verteufelt sondern das ganze Bild betrachtet. Ich frage mich allerdings, wieso der Presse es so spät auffällt, dass sich die Energieversorgungsunternehmen ihre Mehrkosten durch die Abnahmeverpflichtung von EEG-Strom deutlich überkompensieren lassen. So hatte RWE schon 2009 im eigenen Jahresabschluss darauf hingewiesen, dass die geringeren EK-Preise an der Strombörse nur an Industriekunden und "noch" nicht an die private Endkunden weitergegeben wurden. Stattdessen wurden auch in den letzten Jahren die Strompreise drastisch erhöht. Ich kann es seit Jahren nicht verstehen, dass Presse, Politik und Verbraucherzentralen die Augen vor dieser Tatsache verschließen und ausschließlich die erneuerbaren Energien für den Strompreisanstieg anprangern.
1. Es wird nur geschrieben, dass die Kohlekraftwerke "einfach" weiterlaufen. Warum? Weil das Netz immernoch stabilisiert werden muss. Es reicht nicht nur in Summe über ganz Deutschland genug Strom zu produzieren, sondern es muss auch noch in der richtigen Region passieren. Also hier die Versorger als Übeltäter hinzustellen ist sachlich falsch.
2. Versorger haben Problem, dass Geld von Personen mit Schufaeinträgen zu bekommen. Das dann hinzustellen, sie würden nur Abzocken ist wiederum inhaltlich falsch. Warum verweigern die Billiganbieter den die Versorgung? Was nützt es dem Grundversorger die "Schlechtzahler" abzuzocken, wenn er am Ende doch kein Geld von denen bekommt?
3. Mercedes und Porsche verlangen von Ihren Kunden auch "Premiumpreise". Warum soll man dan auf Mercedes schimpfen, wenn der Kunde am Ende doch zu Dacia gehen kann? Also warum sollte man auf RWE schimpfen, wenn der KUnde am Ende doch zu Flexstrom wechseln kann...
Alles in Allem ist die Kritik und Ihr Beitrag nur Schwarz-Weiss und damit nicht ernst zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ongduc 10.10.2013, 09:58
67. Doch, daran ist genau die Regierung schuld

Zitat von altefrau99
Kommen sie nicht mit der Regierung. Die ganze Plage und Ausbeutung wurde von der Grünen und ihre Kumpanen eingeführt und zum Gesetz gemacht. Dazu kommen die deutschen Gutmenschen, die die nachfolgende Regierung und die Kanzlerin von der idiotischen Energiewende vor sich getrieben haben und Baden-Württemberg einen verlogenen Ministerpräsidenten beschert haben. Wir zählen die Zeche. Die Millionäre, die die Grünen unterstützt und gehätschelt hatten, müssen nichts zahlen. Zahlen die Mittellosen dieses Landes, die kein Geld für ein Haus mit Solaranlage auf dem Dach haben.
Erstens hat die Atompirouette der Kanzlerin das Ganze noch einmal verteuert. Zweitens führte auch die dilettantisch organisierte Energiewende zu zusätzlichen Kosten. Und drittens hatte Merkel die Chance, es anders als rot-grün zu machen, hat es aber nicht getan. Das Ganze geht voll auf Merkels Konto - und das Konto ihrer Wähler, die also selber Schuld sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joeeoj 10.10.2013, 10:01
68. Der Öko-Strom wird immer günstiger !

Ja, ja der Ökostrom wird immer günstiger in Detuschland, oder ? Bei einem Steuer und Abgaben Anteil von über 50% wird vor allem der private Verbraucher in D immer weiter abgezockt. Strompreise von 12 Eurocent/kWh (Luxembourg) oder 9 Eurocent kw/h in Frankreich zeigen das die "alten" Techniken Strom zu erzeugen offensichtzlich nicht ganz so ineffizient sind, wei es uns die Politiker weiss machen wollen. Die Subventioenn für regenerative Energien (Solarstrom, etc) sind nun schon über 10 Jahre gültig und ... deies Technologien sind immer noch nicht in der Lage ohne Subventionen auszukommen. Sehr effizient das Ganze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danyffm 10.10.2013, 10:02
69. Dies ist nur ein Teil der Ausgabenseite...

aber für die Einnahmenseite, sprich Lohn- oder Rentenerhöhung von 2, x bzw. 0, x sollen wir dankbar sein.
Wir müssen gegen diese Politik auf die Straßen gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 60