Forum: Wirtschaft
Stellenabbau bei der Commerzbank: Operation Kahlschlag
AP

Mit einem riesigen Stellenabbau will die Commerzbank aus der Krise kommen - aber ob das gegen Niedrigzinsen hilft? Die Bank, die einst große Ambitionen hatte, schrumpft weiter in Richtung Sparkassen-Niveau.

Seite 2 von 10
hoppla_h 27.09.2016, 19:54
10. Commerzbank, Deutsche Bank, ...

... die Reihe lässt sich fortsetzen! - Auch Siemens streicht 1700 Stellen. Selbst VW stolpert. "Was wird aus der Deutschland AG?" ... "Von nun an ging's bergab!"
Es scheint, politisch hat ES die Dauer-GROKO aus CDU und SPD vergeigt. Die Perspektiven sind grauselig: R2G mit "Die LInke" als stärkste Partei, oder gar ein AfD-Kanzler. - DER würde sich auch mit einem USA-Präsident Trump verstehen. ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treuhand333 27.09.2016, 19:58
11. Wer sich einmal

mit einem Firmenberater über die Unterstützung und die Linie bei einer Neugründung unterhalten hat, weiß, warum diese Bank scheitern muss. Die Vorgaben für diese Berater sind so hochgehängt, dass an eigentlich nur Firmen gewinnen kann, die kein Interesse an der CB haben. Wenn eine Bank nicht funktionier, hat das nichts mit dem Marktumfeld zu tun, schließlich funktionieren andere hervorragend, sondern immer mit dem Management.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salkin 27.09.2016, 19:58
12.

Die Politik der EZB führt ja nicht nur zu einem Kahlschlag bei den Großbanken sondern auch im Sparkassen- und Genossenschaftsbankbereich siehe hierzu die Fusion der beiden Spitzeninstitute der Genossenschaftsbanken. Da die EZB die Renditen bei Hypothekenkrediten, Staatsanleihen und jetzt auch Unternehmensanleihen auf Null gedrückt hat brechen hier gewaltige Kreditgeschäfte weg. Die Konzerne finanzieren sich dann über Anleihen die von der EZB aufgekauft werden und den Banken keine Renditen mehr bringen. Diese künstlich geschaffene Liquidität wird dann auch noch zu Lasten der Banken mit 0,4% Gebühren belegt. Hinzu kommen die immer neuen regulatorischen Vorschriften die die Banken erhebliche Kosten verursachen. Das Ziel der EZB ist neben Sicherstellung der Staatsfinanzierung eine massive Konzentration im Kreditgewerbe herbeizuführen. Auf der Strecke bleibt der Kunde der sich einer Servicewüste gegenüber sieht da überall Personal eingespart wird und Filialen geschlossen werden. Da sich unsere Regierung dem Diktat der EZB unterworfen hat werden hier noch zigtausende Stellen verloren gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treuhand333 27.09.2016, 20:00
13. Nun malen

Zitat von hoppla_h
... die Reihe lässt sich fortsetzen! - Auch Siemens streicht 1700 Stellen. Selbst VW stolpert. "Was wird aus der Deutschland AG?" ... "Von nun an ging's bergab!" Es scheint, politisch hat ES die Dauer-GROKO aus CDU und SPD vergeigt. Die Perspektiven sind grauselig: R2G mit "Die LInke" als stärkste Partei, oder gar ein AfD-Kanzler. - DER würde sich auch mit einem USA-Präsident Trump verstehen. ...
Sie das nicht so schwarz. R2G allerdings, wäre in der Tat der Untergang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fengshui 27.09.2016, 20:00
14. Danke für die Frage @buero

... dachte das wird im Artikel erklärt.
„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“ (Henry Ford)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 27.09.2016, 20:01
15. Manager-Boni

Wird hier eigentlich auch gekürzt ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr. tope 27.09.2016, 20:01
16. Zockergeschäft?

Ich frage mich wirklich, ob es bei SPON überhaupt möglich ist einmal einen objektiven Artikel zu schreiben. Zu politischen Themen hat man sich an den deutlich subjektiven Ton ja mittlerweile gewohnt. Jetzt aber auch bei Wirtschaftsthemen?
Der Autor sollte sich vielleicht erstmal damit vertraut machen, was Investmentbanking überhaupt bedeutet: Beratung von Firmen bei M&A Transaktionen und Börsengängen, was beides wohl eher begrenzt etwas mit "zocken" zu tun hat. Falls der Autor auf den Handelsbereich meint, betreiben Banken heutzutage praktisch keinen Eigenhandel mehr, sondern handeln hauptsächlich im Auftrag von Kunden - Auch hier ist der Begriff "zocken" also völlig Fehl am Platze.
Man kann Banken wahrlich für viele Machenschaften kritisieren, dennoch sollte man sich erstmal informieren und objektiv berichten. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimija 27.09.2016, 20:01
17. Seit10 Jahren

fällt den Vorständen der Commerzbank nur ein Mittel ein, um profitabler zu werden: Mitarbeiter rauswerfen! Sonderbar, nachdem schon Zehntausende gefeuert wurden steht die Coba offensichtlich noch immer schlecht da. Schlussfolgerung: Personalabbau funktioniert nicht! Ich frage mich, wann mal ein Vorstand das erkennt! Es wird hin und her strukturiert und es bringt nix, nullnullnix, nullnullgarnix! Statt dass man mal darüber nachdenkt ins Immobiliengeschäft als Bauträger einzusteigen, oder Altgoldankauf durchführt, oder Immobilienverrentung anbietet, werden nur olle Kamellen gelutscht!
Schlimm ist nur, dass die Unfähigkeit der Vorstände immer auf dem Rücken der kleinen Angestellten ausgetragen wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 27.09.2016, 20:02
18.

Im benachbarten Ausland ist man schon weiter. In keiner Bankfiliale gibt es mehr Schalterdienst. Bankautomaten oder PC-Banking, anders geht da nichts mehr. Angestellte arbeiten nur noch als Berater für Kredite oder Anlagen bzw. verkaufen Versicherungen. Und die Deutsche Sparkasse in der meine Frau arbeitet baut inzwischen Häuser um diese zu vermieten; das Immobiliengeschäft verdrängt das klassische Geldgeschäft. Die gute alte Bank, so mit Schalter, Sparbuch und Geldscheinen ist ein Relikt vergangener Zeiten, nur der Deutsche Michel will es nicht wahr haben….

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scsimodo 27.09.2016, 20:04
19. Kein Wunder

Habe mit dieser "Firma" beruflich zu tun, es wird höchste Zeit, dass die CB langsam von der Bildfläche verschwindet. Und nein, ich habe kein Mitleid mit den "normalen" Angestellten. Was da an Arroganz, Unwissen und Arbeitsverweigerung an mich herangetragen wurde spottet jeder Beschreibung. RIP CB, Ihr habt es verdient, sterbt bitte so schnell ihr könnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10