Forum: Wirtschaft
Steuer und Sozialversicherung 2017: Mehr Netto gibt es nicht für alle
Getty Images

Der nächste Gehaltszettel offenbart, wer von der Mini-Steuersenkung zum Jahreswechsel profitiert. Unter dem Strich sind Geringverdiener und Spitzenverdiener die Dummen.

Seite 5 von 12
pom_muc 14.01.2017, 10:59
40.

Zitat von Jack-in-the-box
Solidaritätszuschlag ist die größte Frechheit. Er gehört schon lange abgeschafft, da er seine Berechtigung verloren hat. Eine Maßnahme, mit der die Politik echt punkten könnte, da es sich um eine nicht unerhebliche Erleichterung für viele Menschen handelt. Aber keiner packt das Thema wirklich und SOFORT an. Bei einer Beendigung bis 2030 hat mich diese Abgabe beinahe mein gesamtes Berufsleben begleitet. Unglaublich!!!
Haben Sie es immer noch nicht begriffen?

Das war eine ganz normale dauerhafte Erhöhung der Lohnsteuer die man geteilt und in zwei Namen verpackt hat um die Erhöhung besser als "temporär" verkaufen zu können.

Außerdem kann rot-grün jetzt im Wahlkampf nur mit dem ersten Teil hausieren gehen. Die 2 anderen Teile die die Lohnsteuer bei hohen Einkommen auf 48.X% treiben kann man so dem Wähler besser verschweigen wenn man öffentlichkeitswirksam die 50% Lohnsteuer fordert.

Beitrag melden
Dr. Murks 14.01.2017, 11:01
41. Eher im Gegenteil

Zitat von isar56
Leiharbeit, befristete Verträge etc. sind bei Firmen die vorausschauende Personalpolitik betreiben Vergangenheit.
Vorausschauende Personalpolitik ist Vergangenheit im Zeitalter der Leiharbeit. Und die Berufspraxis muss man sich woanders holen. So sieht der "Fachkräftemangel" in der Praxis aus.

Beitrag melden
Dr. Murks 14.01.2017, 11:04
42. Die Schaumweinsteuer

Zitat von Jack-in-the-box
Solidaritätszuschlag ist die größte Frechheit. Er gehört schon lange abgeschafft, da er seine Berechtigung verloren hat. Eine Maßnahme, mit der die Politik echt punkten könnte, da es sich um eine nicht unerhebliche Erleichterung für viele Menschen handelt. Aber keiner packt das Thema wirklich und SOFORT an. Bei einer Beendigung bis 2030 hat mich diese Abgabe beinahe mein gesamtes Berufsleben begleitet. Unglaublich!!!
sollte angeblich Kaiser Wilhelms Flotte finanzieren. Die ist schon 97 Jahre versunken (Scapa Flow), aber die Steuer wird weiter kassiert.

Beitrag melden
53er 14.01.2017, 11:04
43. Die Beträge von denen hier die Rede ist,

sind so marginal, dass es dafür sicher keines aufgepumpten Artikels im SPON bedarf. Schäubles finanzieller Gnadenerlass wirkt nur noch lächerlich, egal ob mit positiver oder negativer Auswirkung.

Beitrag melden
notbehelf 14.01.2017, 11:06
44. Regierung

Zitat von Titanus
Ich sehe es auch so wie Sie: als Akademiker steht man im Vergleich zu US-Gehältern sehr weit hinten. Auch wenn in den USA die Lebenshaltungskosten höher sind, die Gehälter sind überproportional höher. Das ist der Grund, wieso aus hoch entwickelten Ländern wie USA und Kanada keine Facharbeiter und Akademiker nach Deutschland kommen, sondern nur aus nicht so hoch entwickelten Ländern, wo das Gehaltniveau niedriger ist. Und das verkauft uns die Regierung dann als Erfolg (im Übrigen kommen aus Nordafrika - welch Überraschung - doch nicht so viele Ärzte, Ingenieure und Techniker wie erhofft/behauptet).
Zahlt denn die Regierung die Gehälter, oder warum sollte sie das als Erfolg verkaufen?mDie in den USA eingewanderten und hochbezahlten Facharbeiter und Akademiker verdienen i.d.R. so viel, weil sie etwas können, was der durchschnittliche Facharbeiter/Akademiker nicht kann. 50- oder sogar 60-Stunden-Wochen sind in den USA (abhängig von der Branche und vom Arbeitgeber) fast schon Normalität. Und man muss natürlich Freiheit (=Eigenverantwortung) mögen. Dort ist der Staat nicht so fürsorglich, wenn es mal schief geht.

Beitrag melden
pom_muc 14.01.2017, 11:13
45.

Zitat von Armin2
Natürlich profitiert jemand, der nur WENIG Steuern zahlt, in absoluten Zahlen nicht wie jemand, der mehr Steuern zahlt. Was erwartet der Autor denn? Der hätte mal in PROZENT die Steuererleichterung für die verschiedenen Einkommensklassen aufzeigen sollen, dann sähe das Bild ganz anders aus. Der Spiegel wirft Russland vor, gezielt Stimmung im Westen zu machen. Und? Der Spiegel und die anderen Medien machen das die ganze Zeit mit bewusst platzierten Halbwahrheiten.
War doch immer so dass "Regime Change"-Aktivitäten in Libyen/Ukraine/Syrien "gut" sind und die Offenlegung von Wahrheiten (Clinton-Emails) pöööööse ist.

Beitrag melden
thequickeningishappening 14.01.2017, 11:20
46. # 14 ruhepuls

Die Verteilung kann sich meinetwegen im Verhältnis 1:10 bewegen = einfache Arbeit vs Manager. So war Das uebrigens mal vor 30/40 Jahren in entwickelten Volkswirtschaften! Wenn heute 0,1% 50% des Kapitals halten dann verstopft der Kapitalfluss!

Beitrag melden
ericus 14.01.2017, 11:22
47. Erleichterung nur bei Gimmicks

Arbeiten im Ausland, Umzug. Alles bei nur wenigen anzutreffen. Bei Politikern (Wohnortwechsel) zufällig häufiger. Das, was bei den wenigsten zum Alltag gehört wird vergünstigt. Das, was bei jedem AN oder Familien monatlich anfällt kaum. Erhöht mal den Freibetrag zu Absetzung von Kitagebühren. Das ist Entlastung.

Beitrag melden
pom_muc 14.01.2017, 11:25
48.

Zitat von Stäffelesrutscher
Ach ja, und generell: Bedauernswert ist nicht, dass Leute mit mehr als 4.200 oder 6.500 Euro brutto im Monat ein paar Euro mehr in die Sozialversicherung einzahlen müssen - bedauernswert ist vielmehr, dass es diese Beitragsbemessungsgrenzen überhaupt gibt und sich die Sozialabgaben nur nach den Erwerbseinnahmen bemessen. Die Beitragssätze könnten drastisch gesenkt werden, wenn auch Herr Pofalla und Frau Klatten denselben Teil ihrer Einnahmen (meinetwegen auch ihrer Einkünfte) für die Krankenversicherung - und zwar die gesetzliche! - aufwenden müssten wie die Leute, die in Herrn Pofallas und Frau Klagens Firmen den Boden wischen.
Ehrlich gesagt kann ich Ihre Argumentation nicht nachvollziehen.

Ein Arzt ist ein wichtiger Dienstleister den Sie aufsuchen wenn Sie krank sind.

Schauen Sie mal aus dem Fenster. Brauchen Sie heute eher eine warme Wohnung oder einen Arzt? Eher Kleidung oder den Arzt? Eher Essen oder den Arzt?

Warum fordern Sie ausgerechnet eine Sonderregelung zur besseren Bezahlung von spitzenverdiendenden Ärzten und Pharma-Konzernen?

Denn genau das bedeutet Ihre Forderung.

Beitrag melden
Raget 14.01.2017, 11:28
49. @Vogel0815

Sie sind ja ein ganz cleverer. Sollen ich ihnen was sagen? Ich habe ein Jahres-Brutto von knapp 60k als Techniker und jammere nicht so wie Sie. Packen Sie doch ihre Sachen, wenn Sie an dieser Solidargemeinschaft nicht teilnehmen wollen, denn offensichtlich sind Sie neidig, nicht ich.

Beitrag melden
Seite 5 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!