Forum: Wirtschaft
Steuerhinterziehung: Anklage gegen Bayern-Präsident Hoeneß
REUTERS

Auch seine Selbstanzeige wird Uli Hoeneß wohl kein Gerichtsverfahren ersparen: Die Staatsanwaltschaft München hat offiziell Anlage wegen Steuerhinterziehung gegen den Präsidenten des FC Bayern erhoben. Als nächstes muss das Landgericht über die Zulassung entscheiden.

Seite 9 von 18
nick adams 30.07.2013, 17:47
80. Hoeness

Im Sinne der "Gerechtigkeit" ist es gut, das Anklage erhoben wird. Die Münchener Steuerjuristen sind mutig, Hoeness und seine Seilschaften (Stoiber, Winterkorn, Markworth...) haben ja alles in Bewegung gesetzt, Gott sei Dank bisher erfolglos! - Solche Beziehungen hat der arme Mollath nicht, der wie in einem Tierheim gehalten wird und hoffentlich durchsteht! Schauen wir (Kaiser Franz im "Steuerparadies" Schweiz- wie es weitergeht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infernoxx 30.07.2013, 17:47
81. Uneingeschränkte Zustimmung!

Zitat von reinero59
sicher wird das Gericht die Klage zulassen und sicher wird es auch zu einer Verhandlung kommen in der Herr Hoeness verurteilt wird. Wie dieses Urteil ausfallen wird, wird das Gericht an Hand der vorliegenden Beweise der Staatsanwaltschaft dann fällen. Sicher werden auch wie jetzt sämtliche Neider und Idioten der Nation schreien das das Urteil eine Farce ist, denn viele würde es eine diebische Freude machen wenn ihr Neid und Hass auf Herrn Hoeness endlich befriedigt werden würde. Gott sei dank sind Juristen bis auf wenige Ausnahmen in der Lage nach den geltenden Gesetzen zu urteilen und Emotionen außen vor lassen zu können. So Leid es mir für die allermeisten Hohlköpfe dieser Nation auch tut Herr Hoeness wird nicht lebenslang in einer JVA schmoren müssen und hingerichtet wird er auch nicht werden. Er hat Steuern hinterzogen, dies eingestanden und den Schaden bezahlt und allen Neidern sei gesagt,man sollte nicht vergessen was der Mensch auf der anderen Seite auch gutes getan hat, also schaut in den Spiegel ob ihr das von euch auch sagen könnt. Der Mensch hat sich selbst gestraft und das weis Herr Hoeness bestimmt selbst ganz genau und die rechtliche Seite wird das Gericht beurteilen und verurteilen, ich denke das sollte dann reichen.
Außerdem wäre noch zu klären, wer denn die Selbstanzeige in die Öffentlichkeit getragen hat. Bei der Aufklärung dieser Straftat erscheint der Eifer der Medien und Foristen sehr gering bis nicht vorhanden!

Gerechtigkeit ist auch dann hergestellt, wenn diejenigen der hier hasserfüllt geifernden Foristen, die "schwarz" arbeiten lassen oder "schwarz arbeiten", sich selbst angezeigt haben. Sollten einige hier mal drüber nachdenken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paxXmataxX 30.07.2013, 17:47
82. So schlimm war es doch nicht..

Wer so damit beschäftigt ist, einen Topclub zu führen, der kann das doch schonmal vergessen, seine Steuern zu zahlen. Außerdem ist er doch auch ein Vorbild für die Jugend - den sollte man nicht ins Gefängnis stecken. Er ärgert sich schon genug, dass die Bayern jetzt erneut vom BVB weggefegt wurden. Außerdem hat er sich doch selbst angezeigt! Selbst der Kaiser hat gesagt: "Der hat das bestimmt nur vergessen".

Vielmehr sollte man diesen großartigen Manager mit neuen Aufgaben versorgen: der Deutschen Bahn, dem Projekt Stuttgart 21 oder dem Flughafenprojekt Berlin.

Eventuell das Kanzleramt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SchlandGottes 30.07.2013, 17:51
83. Selbstanzeige

Die Möglichkeit der Selbstanzeige ist blanker Hohn und Spott gegenüber allen ehrlichen Bürgern. Ich räum dann jetzt mal ne Bank aus und zeig mich danach dann selbst an. Hab ja nichts zu befürchten gell? Armes Deutschland. Menschen wie Ulli H. gehören lebenslänglich in den Knast zumindest in Ländern wo es noch Rechtsstaatlichkeit gibt sollte das so sein. Wenn Hoeneß nicht in den Bau wandert ist das Rechtsbeugung der widerlichsten Art. Wenn er nicht in den Knast wandert ist das der Freischein für jedermann sich gesetzeswidrig zu verhalten. Da reichts halt wenn man ein paar Millionen auf dem Konto hat und schon ists nicht mehr so weit her mit der Rechtsstaatlichkeit in diesem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mac-1-2-3 30.07.2013, 17:53
84. Hoeneß hat von A bis Z gelogen!

Nimmt man sich nur mal die Aussage zur Brust mit dem Steuerabkommen, auf das Ulli H. angeblich gewartet hat, sieht man doch schon wie er jeden hinters Licht führen will. Wie konnte ausgerechnet er darauf warten, wo doch jeder halbwegs informierte Mensch wusste, dass dieses Abkommen nie zustande kommt. Das war doch schon 2012 abzusehen. Dann geht auch noch sein Steuerberater vor Weihnachten in Urlaub und Ulli H. kann seine Steuern deswegen nicht nachzahlen. Komisch, dass Ulli H. dann erst im Januar 2013 die Selbstanzeige durchführen ließ, als auch noch eine 5-Jahresfrist der Strafverfolgung verjährte. Zufall? Und das ist alles einfach so passiert, weil der Gutmensch Ulli H., in Rechtsdingen und Steuerfragen so gar keine Ahnung hat, und nur Luschen als Berater beschäftigt. Wie konnte solch ein Ahnungsloser, selbstloser Gutmensch und Dilettant einen Fußballverein so großmachen? Da kann man doch auch auf den Gedanken kommen, ein anderer an seiner Stelle hätte noch mehr gute Taten vollbracht und den FC Bayern noch größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derschwarzeabt 30.07.2013, 17:55
85.

Zitat von kenner07
Ich bin wahrlich kein Bayern- und schon gar kein Hoeness-Fan, aber warum sollte er zurück treten? Wenn man den Meldungen glauben kann und die Staatsanwaltschaft fordert 2 Jahre auf Bewährung ist er noch nicht mal vorbestraft. Und auch wenn, gibt und gab es doch auch - gerade in der Politik - jede Menge Beispiele, bei denen sich die Protagonisten an ihre Stühle getackert haben. Worte wie Ehrgefühl und Verantwortungsbewusstsein sind diesen Typoen doch so was von fremd. Zusätzlich dazu lebt UH doch auch noch im Amigoland. Noch Fragen?
Natürlich ist er vorbestraft. Das ist man bei einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen und einer Haftstrafe von mehr als 90 tagen, ob die zur Bewährung ausgesetzt wird spielt keine rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derschwarzeabt 30.07.2013, 17:56
86.

Zitat von sorata
dass nicht ermittelt wurde und wird, was Dreyfus/Adidas veranlasste diese "Schenkung/Kredit" in Höhe von 20 Millionen auf ein Konto von Hoeneß in die Schweiz zu überweisen, besonders wenn man bedenkt, dass Dreyfus bereits eine Vorstrafe wegen Bestechung des Präsidenten eines Fußballvereins in Frankreich hatte.
Das war völlig legales Geld. Nur die Nichtangabe der Zinseinnahmen, das war nicht legal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1026731312 30.07.2013, 17:57
87.

Strafe muss sein. Dass die Leute hier jedoch von einer milden Strafe reden leuchtet mir nicht ein. Angedacht sind wohl zwei Jahre auf Bewährung und 720 Tagessätze. Bei ca. 5Mio p.a. Einkommen wäre der Tagessatz wohl am Maximum gelegen, eben 30tsd Euro, womit seine Strafe unglaubliche 21Mio euro betragen würde. Hoeneß ist nicht Tönnies, 21Mio Euro zahlt der bei weitem nicht aus der Portokasse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 30.07.2013, 18:02
88.

Zitat von derschwarzeabt
Von welchem "hohen Mindeststrafmass" reden Sie? Nach §370 gibt es bei Steuerhinterziehung kein Mindeststrafmass, und bei besonders schwerer Steuerhinterziehung beträgt es 6 Monate bzw eine Geldstrafe von 180 Tagessätzen.
Wie kommen Sie auf diesen Unsinn. Bei der Steuerhinterziehung beträgt das Höchststrafmaß 5 Jahre Freiheitsentzug oder Geldstrafe.
In besonders schweren Fällen beträgt die Mindeststrafe 6 Monate und die Höchststrafe 10 Jahre Freiheitsentzug. In besonders schweren Fällen ist eine Geldstrafe nicht mehr vorgesehen und daher nicht mehr möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winkdon 30.07.2013, 18:02
89. ...

Zitat von j1958
Aber ein Verfahren muss dsurchgeführt werden, sonst wäre der Vorwurf der Mauschelei wieder da.
Ein Verfahren muss durchgeführt werden, wenn es sich aus dem Sachverhalt rechtlich so ergibt sonst nicht. Oder sollen wir ein Verfahren durchführen nur weil die linke Presse laufend Falschmeldungen abgesetzt und Uli Hoeness schon im Vorfeld verurteilt hat? Dann wären wir unseren Rechtsstaat los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 18