Forum: Wirtschaft
Steuerskandal: Hunderten deutschen HSBC-Kunden droht Strafverfahren
Getty Images

Die Affäre um die Großbank HSBC ist womöglich noch größer als gedacht. Laut Medienberichten könnten fast tausend weitere deutsche Kunden in den Fokus der Steuerfahnder rücken.

Seite 11 von 11
happy2010 11.02.2015, 10:05
100.

Zitat von walter_e._kurtz
Schäuble halte ich aus gleich mehreren Gründen für eine zwielichtige bis fragwürdige Person an sensibler Stelle, unter anderem auch aus Gründen, die Sie in Ihren Posts anführen, als da z.B. wären; ausufernde Steuervermeidungsschlupflöcher. Offiziell und vor laufenden Kamereas erzählt er feist grinsend etwas von Einhalt gebieten, hinter den europ. Kulissen und im eigenen Finanzministerium hintertreibt er aber gerade eben solche Anstrengungen: http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/steuerfrei100.html Da ist die Posse mit dem Koffer schon fast geschenkt... BTW, D müßte bereits seit 2010 (genauer läßt sich das auf den Seiten der SZ nachlesen lassen) im Besitz der fragwürdigen HSBC-Kontodaten sein. Kann mich nicht erinnern, daß Schäuble dahingehend schon etwas unternommen hätte. Aber wenn Sie meinen...
Na ja, prinzipiell verstehe ich was Sie meinen, andererseits verkennen Sie die tragweite der Gesetze

Ein NAtionalstaat hat KEINERLEI Chance, etwas gegen Steuerflüchtlinge zu unternehmen.
Nur mal als Zahlenbeispiel: In der ganzen EU arbeiten UNTER 10.000 Staatsbedienstete an Steuergesetzen, die den internatonalen Handel direkt betreffen.
Und mehrere 100.000, deren TÄGLICHES Brot es ist, irgendwelche windigen Konstrukte zu schaffen, die die Gesetze der Mitgliedstaaten gegeneinander ausspielen

Grundätzlich ist eine Verhinderung bereits deswegen fast unmöglich, weil es nur dann gehen würde, wenn man national Hürden für Export/Import aufbaut, in einer Wirtschaftsgemeinschaft nahezu unmöglich

Zweitens: Ein klein wenig lesen reicht und man sieht: Deutschland hat die knapp 2000 Fälle dieser Daten bereits ABGEARBEITET!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 11.02.2015, 10:10
101.

Zitat von hermannheester
Sie haben gelegentlich viel gemein nur EINES NICHT: kaum ein Schwarzarbeiter arbeitet schwarz, um sich selbst zu bereichern. Vielmehr zwingt die Lohn und Einkommenssituation viele dazu, den Zweitjob zu verschweigen. Gemeint ist nicht der Spediteur, der seine Arbeiter "ohne Rechnung" aber auch ohne Versicherungen und Steuern schuften lässt
So ein Unsinn

Mit derselben Argumentation können Sie einen Bankraub legitimieren, wenn der Räuber nur arm genug ist

Es gibt KEINERLEI Grund schwarz zu arbeiten
Der einzige Grund ist, dass die Masse der Menschen mit der Grundsicherung nicht "zufrieden" ist, und/oder einen zu hohen Ausgabenfaktor hat und sich nicht beschneiden will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supergrobi123 11.02.2015, 12:48
102.

Zitat von swiss35
Bis dahin gild die Unschuldsvermutung und es sind Behauptungen.
Die Unschuldsvermutung gilt für Richter und Geschworene.
Der User happy2010 ist ein freier Bürger, er darf vermuten, was er möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toll-s-toy 11.02.2015, 13:03
103. Süd-€uropa ist überall!

Diese dramatische Finanz-Krise könnte wie eine Katharsis wirken, nicht nur für die südlichen Länder und ihre mehr als dubiose Machenschaften, sondern auch für diese korrupte Art eines kapitalistischen Systems dermaßen zu missbrauchen.
Nicht das System ist immanent korrupt, sondern DER MENSCH, der es missbraucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Margot 357 11.02.2015, 13:08
104. Wie?

Zitat von happy2010
Das ist falsch Die HSCB ist ein nach schweizer Recht geschaffenes Unternehmen Die Muttergesellschaft sitzt in London Prinzipiell können Sie davon ausgehen, das die nationalität nichts mit Verbrechen/nicht Verbrechen zu tun hat Es ist die Schuld des Staates, in dem Fall die Schweiz, der ganz bewusst diese kriminellen Elemente WOLLTE!
Sind die deutschen Bürger und Deutschland verantwortlich für die unzähligen kriminellen Machenschaften der deutschen Bank? Ich habe doch damit gar nichts zu tun, es sind die Banker und nicht der Staat. Sie haben ein vollkommen krankes Weltbild, wenn nur der Name Schweiz fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swiss35 11.02.2015, 13:13
105. Genau

Zitat von supergrobi123
Die Unschuldsvermutung gilt für Richter und Geschworene. Der User happy2010 ist ein freier Bürger, er darf vermuten, was er möchte.
Genau und ich bin auch ein freier Bürger und darf Happy auf den Sachverhalt hinweisen. Dies hilft vielleicht Foristen welche den Sachverhalt nicht genau kennen auch eine gegenteilige Meinung zu lesen um sich selbst eine Meinung zu bilden.

Oder möchten Sie mich jetzt zum schweigen bringen weil meine Punkte konträr zu Ihrer Meinung stehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbaerbel 22.02.2015, 17:57
106. Und die Steuer-Veruntreuer ?

Die gehoeren auf die gleiche Anklagebank.

In BER, HH, S21 - neuerdings Altona, Fehmarnsund...
Sau-Laden, hier wie dort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11