Forum: Wirtschaft
Steuerstreit: Credit Suisse spricht Reisewarnung für Deutschland aus
REUTERS

Bei Schweizer Banken wächst die Sorge vor einer Retourkutsche deutscher Behörden. Steuergewerkschafter fordern, Vorstände eidgenössischer Geldhäuser anzuklagen. Credit Suisse verbietet ihren Mitarbeitern laut "Börsenzeitung" jetzt sogar Reisen in die Bundesrepublik.

Seite 31 von 55
Bob Andrews 03.04.2012, 19:15
300.

Zitat von pom_muc
Oder ob sie sogar zur Beschaffung anstifteten (Straftat in beiden Staaten).
Das ist in Deutschland keine Straftat, da dann die Beschaffung bzw. der Geheimnisverrat bereits keine Straftat mehr darstellt. Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass der Informant zur Beschaffung irgendwelche Codes knacken musste sondern selbst Zugang zu den Daten hatte.
Übrig bleibt also für den Informanten ein möglicher tatvorwurf nach § 17 UWG. Der ist aber, wenn der Informant von den Beamten beauftragt wurde, gar nicht strafbar, weil hier das Tatbestandsmerkmal "zu Zwecken des Wettbewerbs, aus Eigennutz, zugunsten eines Dritten oder in der Absicht, dem Inhaber des Unternehmens Schaden zuzufügen"
nicht erfüllt ist. Zweck ist schließlich in dem Fall die Beweissicherung zur Unterstützung strafrechtlicher Ermittlungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reziprozität 03.04.2012, 19:15
301.

Zitat von james-100
Aber die Schweizer Finannbehörden nutzen die Daten gerne, auch wenn sie angeblich illegal beschafft wurden.
Diese Daten, auf die Sie sich hier beziehen, sind offenbar diejenigen, die Deutschland im Zuge eines Amtshilfeverfahrens übergeben hat. So what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 03.04.2012, 19:16
302. nichts

Zitat von chrimirk
Die kleine Schweiz wird mir immer sympatischer. Sie lassen sich vom ach so großen, tollen, wichtigen Nachbarn, dem ewigen Besserwisser und Besserkönner, nicht mundtot machen. Bravo. Will keinem Staat angehören, der Hehlerei zur Staatsdoktrin erhebt. Deshalb müssen diese an der macht weg. Schäuble & Co + Mutti und auch die Chargen unten, in den FA-Behörden. Wahltag ist Zahltag, in NRW um so mehr denn schon in wenigen Tagen! Übrigens: Die Staatshehlerei hat dem Ruf Deutschlands im Ausland sehr geschadet. Wer trägt hierfür die verantwortung? Und auf welche Art und Weise? Und was tun die deutschen Medien? Beim Wulff reichten -vergleichsweise- Kleinigkeiten, um Bild, Spiegel & Co auf die Palme zu brimgen. Und jetzt? Bin gespannt!
90 % der Deutschen finden es nämlich gut, dass Steuerhinterzieher mit allen in Deutschland legalen Mitteln gejagt werden. Schweizer Recht spielt dabei keine Rolle, es gilt in Deutschland nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 03.04.2012, 19:17
303.

Zitat von chrimirk
Die kleine Schweiz wird mir immer sympatischer. Sie lassen sich vom ach so großen, tollen, wichtigen Nachbarn, dem ewigen Besserwisser und Besserkönner, nicht mundtot machen. Bravo. Will keinem Staat angehören, der Hehlerei zur Staatsdoktrin erhebt. Deshalb müssen diese an der macht weg. Schäuble & Co + Mutti und auch die Chargen unten, in den FA-Behörden. Wahltag ist Zahltag, in NRW um so mehr denn schon in wenigen Tagen! Übrigens: Die Staatshehlerei hat dem Ruf Deutschlands im Ausland sehr geschadet. Wer trägt hierfür die verantwortung? Und auf welche Art und Weise? Und was tun die deutschen Medien? Beim Wulff reichten -vergleichsweise- Kleinigkeiten, um Bild, Spiegel & Co auf die Palme zu brimgen. Und jetzt? Bin gespannt!
Aber einen Staat wie die Schweiz gutheissen, der Straftaten in anderen Ländern begünstigt und Straftäter schützt. Auch die Mafia, Despoten , Diktatoren und anderen blutrünstigen Herrschern, gerade in Afrika , gehören zu den Kunden der Schweizer Banken. Und da klatschen Sie auch noch Beifall ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 03.04.2012, 19:18
304.

Zitat von Bob Andrews
Woher wollen Sie das wissen? Wer sein geld in die Schweiz schafft, dem geht es erstmal darum, sein Geld anonym zu verwahren, und das geht eigentlich nur mit Schwarzgeld, denn wo soll denn das Geld in Deutschland hinverschwinden, das ganz legal erwirtschaftet wurde, ohne dass es auffällt?
Grundsätzlich ist es erst einmal sinnvoll Vermögen zu streuen. Dies gilt über Anlageklassen und über Regionen mit verschiedenen Wirtschaftssystemen.

Auch gegen Anonymität ist wenig einzuwenden. Wer das ändern will soll für Transparenz werben und bei den Parlamentariern und deren Angehörigen anfangen.

Und selbstverständlich kann auch legal erworbenes Vermögen im Ausland gelagert werden. Lediglich die deutsche Finanzpraxis die es de facto kaum mehr möglich macht legal die Auslandssteuern zu bezahlen wird zum Problem.

Wo kann ich denn in der ESt-Erklärung noch 500 € aus Sparzinsen im Ausland eintragen ohne dass ich sofort aufgefordert werde entsprechende detaillierte Bankunterlagen einzureichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 03.04.2012, 19:20
305.

Zitat von Bob Andrews
So wie gegen die USA?
Hat D die unbegrenzte Steuerpflicht wie die USA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 03.04.2012, 19:21
306. Ja und?

Zitat von taste_of_a_better_life
Das ist gängige legale Praxis, weil es auf dem Rechtsgebiet von Deutschland läuft und von Deutschen Gerichten erlaubt wurde. Gilt aber nicht für die Schweiz.
Deutsche Steuerfahnder interessieren sich nicht für Schweizer Gesetze. Das Rechtshilfeersuchen wird natürlich abgelehnt, damit hat es sich dann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ocs1411 03.04.2012, 19:22
307.

Zitat von pom_muc
Mal sehen... Wenn morgen einige Beamte alle Kundendaten der AOK-Versicherten kopieren lassen weil sie auf der Jagd nach Arztabrechnungsbetrügern sind dann schadet dies der AOK ja nach Ihrer Meinung nicht. Und die Kunden haben auch keinen Schaden weil die AOK nach Ihrer Aussage sowieso alle Patientendaten verkauft, nicht wahr?
Komischer Einwand: Die AOK wird dies schon selbst prüfen und sich entsprechend an die zuständigen Behörden wenden. Versicherungen sind sehr empfindlich bei Versicherungsbetrug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jean1057 03.04.2012, 19:22
308. Genau mein Argument..

Zitat von Bob Andrews
Umgekehrt: Die Schweiz, die sich gerne als Opfer hinstellt, ist in Wahrheit halt auch ein Mittäter...Deutschland steht im Gegensatz zur Schweiz zu seiner Schuld.
Sie beweisen doch mein Argument der Geschichtsumschreibung..:)
Alle waren Mittäter ! Frankreich , Polen , Holland , Schweiz, Belgien, Tschechei, England etc...alles Mittäter...
Danke das Sie mir es bestätigt haben...
Deutschland war doch in dem Falle auch nur Mittäter !?
Back to the Future :):)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 03.04.2012, 19:22
309. Das Reiseparadies wird verboten....heul

Welcher doofer Schweizer Banker geht über Ostern schon nach Deutschland.

Oder verhaftet Ihr nun alle unser Deutschen Banker die aus der Schweiz ausreisen ;-)

Wenn schon die Deutsche Bank ihre vermögenden Deutschen Kunden im Neuen Tower in Zürich betreut gibt es ja schon beruflich fast keinen Grund nach Deutschland zu reisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 55