Forum: Wirtschaft
Steuertricks: Irland klagt gegen Steuernachzahlung von Apple
REUTERS

Irlands Regierung geht auf Konfrontationskurs zur EU-Kommission. Das Land möchte die 13 Milliarden Euro Steuern von Apple nicht haben, die die EU vom US-Konzern fordert.

Seite 5 von 7
Badischer Revoluzzer 02.09.2016, 16:41
40. Ich fände das fair

wenn Irland seinen Bürgern das selbe zugesteht. Keine Steuern. Super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baal 02.09.2016, 16:57
41. Ääh

Zitat von Badischer Revoluzzer
wenn Irland seinen Bürgern das selbe zugesteht. Keine Steuern. Super.
nicht keine Steuern!
0,005% Steuern!
Unterm Strich hat der Durchschnitts-Ire von dem seltsamen Deal wahrscheinlich absolut nichts.
Wüsste gerne was die Lobbyisten und die Finanzpolitiker dabei so kassiert haben.
Steuerfrei natürlich.
Oder sie zahlen 0,005% Steuern freiwillig nach.
Anschließend Schwamm drüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 02.09.2016, 17:06
42.

Man wird einige Mühe haben den irischen Wählern zu erklären wieso man vor Gericht zieht um 13 Milliarden NICHT zu bekommen. Politischer Selbstmord der Regierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 02.09.2016, 17:11
43.

Iren sind emotional/fiskal auch nur Engländer (extreme Kapitalismus-Fans).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2016 02.09.2016, 17:39
44.

Zitat von Msc
Man wird einige Mühe haben den irischen Wählern zu erklären wieso man vor Gericht zieht um 13 Milliarden NICHT zu bekommen. Politischer Selbstmord der Regierung?
Ach das ist simpel:

A: Wir nehmen die 13 Milliarden
B: Dann ziehen all die Firmen weg, die nur wegen unserer Dumoingsteuer hier sitzen
C: Dann zahlt jeder Ire 25% mehr Steuern, da wir keine Einnahmen von Briefkastenfirmen mehr erzielen

So ähnlich geht es doch allen anderen Steueroasen auch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 02.09.2016, 17:52
45. Lösung

Es muss ein einheitliches Steuersystem für die gesamte EU geschaffen werden. Aber bitte ohne Herrn Juncker. Der hat Belgien schon zu einem Steuersparparadies umfunktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna cotty 02.09.2016, 18:36
46.

Zitat von johnmahony
Irland ist das korrupteste Land Europas.Sollte mittlerweile jeder wissen.Und was da gerade wieder abgeht macht es besonders deutlich.Ich wohne hier seit mehr als 30 Jahren und weiss wovon ich rede.
Geben Sie doch mal genau an, was Sie damit meinen.
Und wenn Sie schon seit 30 Jahren hier in Irland wohnen, warum sind Sie dann noch hier?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna cotty 02.09.2016, 18:46
47.

Zitat von Msc
Man wird einige Mühe haben den irischen Wählern zu erklären wieso man vor Gericht zieht um 13 Milliarden NICHT zu bekommen. Politischer Selbstmord der Regierung?
Nein, ich glaube, die irischen Waehler sind durchaus gut informiert und Meinungsumfragen haben herausgefunden, dass das Volk durchaus hinter der Regierung steht.
Das irische Wahlsystem ist so kompliziert und es gibt keine sicheren Listenplaetze, so dass unsere Politiker es nicht wagen, unpopulaere Entscheidungen zu treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicksnutz 02.09.2016, 18:50
48.

Zitat von zensurgegner2016
... Dann zahlt jeder Ire 25% mehr Steuern, da wir keine Einnahmen von Briefkastenfirmen mehr erzielen ...
... aber Irland erzielt doch gar keine Einnahmen durch die Briefkastenfirmen. Personal, das Einkommenssteuer zahlen würde, haben die so gut wie nicht und die Steuererlöse sind ja wie wir sehen auch vernachlässigbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 02.09.2016, 19:20
49. Welcher Steuerbetrüger würde das nicht so machen!

Leider sitzt hier aber der Steuerbetrüger mit in der Gesetzgebung und kann den Betrug legalisieren. Bisher doch das, was in der EU am besten funktioniert, das systematische Steuerdumping der EU-Steueroasen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7