Forum: Wirtschaft
Stimmung in Griechenland: "Die Menschen haben ihr Lächeln verloren"
AP

Griechenland bekommt neue Milliarden, Politiker in Brüssel und Athen feiern. Doch die Menschen im Land blicken düster in die Zukunft: Busfirmen können sich kein Benzin mehr leisten, Apotheker geben Medikamente nur noch gegen Bargeld aus. Das Vertrauen in Regierung und Euro-Partner ist verloren.

Seite 14 von 26
infojunky 28.11.2012, 07:04
130. Einzelaufnahme

Bestimmt haben einige Menschen in Griechenland ihr Lächeln verloren, aber auch viele in anderen Ländern, auch in Deutschland. Es gibt auch andere Eindrücke, so der eines Kollegen, dass nach wie vor die Bars und Kneipen in Griechenland voll sind wie eh und je. Wie passt das zusammen? Gar nicht, denn alles sind einzelne Bilder, damit relevant für den Einzelnen, aber nicht aussagekräftig fürs Gesamte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saw10 28.11.2012, 07:06
131. Lachen verloren

Wir Deutschen haben das Lachen längst verloren, angesichts der dreistelligen Milliardenbeträge, die wir nach Griechenland überweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
T0311 28.11.2012, 07:08
132. Verwöhnt

Wie hiess es so schön in einem Terminator-Film...jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied...trifft wohl auch ein bisschen auf die Griechen zu. Anstatt zu Streiken, was ja nur unnötig und zusätzliches Geld kostet, sollten sie zusehen wie sie aus der Sch... kommen...aus eigener Kraft. Jahrzehntelang hat man sie verwöhnt und somt ist das Umdenken und Kämpfen ein Fremdwort. Lasst sie zappeln und sie werden irgendwann merken, daß sie sich nur selbst helfen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akrisios 28.11.2012, 07:19
133. Kurzes EU-1X1

An unsere Super-EU-Befürworter: Bitte zählen sie mal auf welche Firmen/Industriezweige von welchen Ländern besetzt werden. Zu Deutschland: Auto-, Maschinenbau-, Chemie-Industrie. Italien (Nord) und Frankreich fällt einem auchg noch was ein.

Was kommt eigentlich aus Spanien, Griechenland, Portugal usw.
Ihnen fällt nichts außer Oliven, Wein und Tourismus ein?

Sehen Sie. Willkommen in der Erkenntnis in deren Resultaten wir gerade baden dürfen.

Doch für unsere topausgebildeten und hochbesoldeten EU-Komissare sind diese Dinge zu komplex.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dhanz 28.11.2012, 07:19
134.

Zitat von sirraucheinviel
Allen die der Meinung sind, die "Griechen" leben auf Kosten anderer darf ich nur sagen: Vollkommener Schwachsinn ! "Wir" zahlen erstmal gar nichts ... wir sichern nur die Kohle, die unsere Banken in Griechenland haben.
Wessen Geld haben denn die Banken in Griechenland?
Sind das nicht vielleicht die Gelder, die Lieschen Müller zwecks eigener Altersvorsorge ihrer Versicherung gegeben und diese davon (u.a.) griechische Staatsanleihen gekauft hat?
Weil,... Staatsanleihen ja 'bombensicher' sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loops-2000 28.11.2012, 07:22
135. Die Menschen schon, aber nicht unsere Kanzlerin...

Lächeln verloren?

Die Menschen schon, aber nicht unsere Kanzlerin...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ioamin 28.11.2012, 07:24
136. ich lebe in GR und mir geht es gut ...

... aber der meisten Menschen hier nicht.
Es ist irre mit anzusehen wie hier die Gesellschaft foermlich zerlegt wird und das Leben zum Stillstand gedraengt wird.
Der Verfasser des Artikels hat Recht.. Die Menschen haben ihr lachen verloren und es sind verdammt schwierige Zeiten furr das Volk.
Falsch liegen diejenigen die meinen man lacht sich hier ins Faeustchen und kassiert schoen die Milliarden. Das interessiert keinen und davon bekommt auch keiner etwas ab. Zumindest keiner von denen die z.B. nicht wissen wie sie die Milch furr ihre Kinder bezahlen sollen.
Also lasst bitte das prolo Geschwaetz den bisher habt ihr persoenlich keinen Schaden davon genommen von der ganzen Pleite hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deuterius 28.11.2012, 07:27
137. Geschmacklos 2

Zitat von sennahoj
Sie sind geschmacklos. Schon mal dagewesen, in der letzten Zeit? Da lacht keiner mehr.
Nein, ich war nicht da. Kann ich mir nicht leisten. „Gescbmacklos“ ist die übrigens die unerträgliche Empathie mit allem, was nicht deutsch ist. HIER
gibt es 16 Millionen Arme und 500000 Wohnungslose.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugroeschel 28.11.2012, 07:28
138. Irgendwie unpassend

Der Spiegel schreibt: Das soziale Netzt bekommt immer größere Löcher. Da wirkt die Anzeige links neben der Überschrift für Geldanlagen irgendwie unpassend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spikes 28.11.2012, 07:37
139. Das Lächeln

wird auch bald denjenigen Foristen vergehen, die immer noch auf Griechen, Spanier, Italiener oder Portugiesen schimpfen.
Was hat der gemeine Bürger in diesen Ländern denn an Schulden verursacht, was ein deutscher Bürger nicht auch in seinem Land verursacht hat?
Das Wohneigentum? Das schicke Auto? Der neue Flatscreen?

Jedes Kind hierzulande wird bereits mit ca. 26.000 Euro Schulden geboren, bedingt durch die Staatsverschuldung. Was hat dieses Kind jemals dafür getan um dafür in der Kreide zu stehen?

Fernab von Tagesschau, Bild oder Spiegel; dem beschaulichen Fernsehabend oder dem 9-to-5 Job gärt es gewaltig.
Es gibt Menschen, die aufmerksam und wach durch diese Welt gehen und bereits verstanden haben, dass der Fehler im System liegt.
Unweigerlich kommt es alle drei Generationen zu einem Zusammenbruch.
Ziehen Sie sich warm an - die wahre Krise bald in einem Theater in Ihrer Nähe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 26