Forum: Wirtschaft
Stimmung vor der EM: Frankreich macht blau
REUTERS

Jetzt streikt auch noch die Müllabfuhr, in manchen Städten türmt sich der Unrat. Dennoch steigt beim Gastgeber Frankreich die Vorfreude auf die EM. Präsident Hollande hofft auf eine politische Atempause.

Seite 2 von 4
ulfD 09.06.2016, 15:13
10. Man darf gespannt sein!

In Berlin drücken sie der Nationalmannschaft mit Sicherheit auch die Daumen.
Ich bin gespannt was sie alles alternativlos bis zum Sieg/Ausscheiden der Nationalmannschaft durch drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knippi2006 09.06.2016, 15:23
11. Unbelehrbar?

Zitat von Thilo_Knows
"Eine sture, unbelehrbare Minderheit nimmt ein ganzes Land in Geiselhaft."
Ja, nur sind es die gewählten Volksverräter die es tun. In Deutschland haben sie es schon geschafft, in Frankreich wehren sich die Menschen wenigstens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssissirou 09.06.2016, 15:27
12.

Zitat von Thilo_Knows
Eine sture, unbelehrbare Minderheit nimmt ein ganzes Land in Geiselhaft. So ein Ereignis im eigenen Land sollte ein großes Fest für alle sein. Es geht darum, das Land in einem positiven Licht zu zeigen. Dann ist so ein Event ein Gewinn für alle - sowohl für die Bürger, als auch für den Staat. Dafür sollten persönliche Interessen und Konflikte mal ein paar Wochen zurückgestellt werden. Mal ganz davon abgesehen, dass der Protest gegen die Reformern sowieso völlig realitätsfremd ist. Frankreich muss sich dringend ändern und anpassen, sonst geht es unter. Oder wollen die Leute lieber gar keine Jobs mehr statt auf ihre weltfremde 35-Stunden-Woche zu verzichten? Ich halte die Mehrheit der Franzosen für vernünftig und finde es schlimm, dass alle unter ein paar radikalen Gewerkschaftern und Linken leiden müssen.
Was nennen Sie eine Mehrheit der Vernünftigen? 70 bis 75 % der Franzosen lehnen die Reformen ab, und diese "Minderheit" besteht nicht nur aus Linken, Grossaktionäre und andere faule Säcke werden allerdings kaum darunter sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 09.06.2016, 15:34
13.

Zitat von Jobuch
...wenn man weiß, daß die Müllabfuhr streikt, dann schmeiße ich doch keinen derartig ungeordneten Müllhaufen direkt vor mein Lokal. Denke ich zu deutsch oder ist es zu viel verlangt, die Kartons flach zu machen und die Holzkisten platt zu treten oder ineinander zu stapeln? Sieht gleich ganz anders aus und wenn der Laden wieder läuft, ist das viel schneller weggeräumt.
Ja Sie denken zu deutsch. Wenn Sie so etwas in Frankreich machen, dann sind Sie ein Streikbrecher, jemand der den Streik sabotiert und damit den deutschen Unterdrückern und besatzern in die Hände spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thilo_Knows 09.06.2016, 15:43
14. Stimmt nicht!

Zitat von ssissirou
Was nennen Sie eine Mehrheit der Vernünftigen? 70 bis 75 % der Franzosen lehnen die Reformen ab, und diese "Minderheit" besteht nicht nur aus Linken, Grossaktionäre und andere faule Säcke werden allerdings kaum darunter sein.
Derartige Reformen haben natürlich auch Kritiker, aber eine Mehrheit lehnt die Art des Protests und v.a. den Zeitpunkt ab. Richtigerweise. Wenn so ein Event ansteht, wenn hunderttausende Besucher aus dem Ausland kommen, um ihr Geld dort zu lassen, MUSS der Laden laufen. Im Interesse des Landes, der Wirtschaft und nicht zuletzt auch der normalen Bürger. Die Leute haben bei all den Problemen das Recht auf ein paar unbeschwerte Wochen. So ein Ereignis hat man schließlich nur alle paar Jahrzehnte. Da muss man von allen Akteuren verlangen können, dass sie ihre kurzfristigen Eigeninteressen zurückstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thilo_Knows 09.06.2016, 15:45
15. Stimmt nicht!

Derartige Reformen haben natürlich auch Kritiker, aber eine Mehrheit lehnt die Art des Protests und v.a. den Zeitpunkt ab. Richtigerweise. Wenn so ein Event ansteht, wenn hunderttausende Besucher aus dem Ausland kommen, um ihr Geld dort zu lassen, MUSS der Laden laufen. Im Interesse des Landes, der Wirtschaft und nicht zuletzt auch der normalen Bürger. Die Leute haben bei all den Problemen das Recht auf ein paar unbeschwerte Wochen. So ein Ereignis hat man schließlich nur alle paar Jahrzehnte. Da muss man von allen Akteuren verlangen können, dass sie ihre kurzfristigen Eigeninteressen zurückstellen. Unabhängig davon, ob sie objektiv berechtigt sind oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssissirou 09.06.2016, 16:18
16.

Zitat von Thilo_Knows
Derartige Reformen haben natürlich auch Kritiker, aber eine Mehrheit lehnt die Art des Protests und v.a. den Zeitpunkt ab. Richtigerweise. Wenn so ein Event ansteht, wenn hunderttausende Besucher aus dem Ausland kommen, um ihr Geld dort zu lassen, MUSS der Laden laufen. Im Interesse des Landes, der Wirtschaft und nicht zuletzt auch der normalen Bürger. Die Leute haben bei all den Problemen das Recht auf ein paar unbeschwerte Wochen. So ein Ereignis hat man schließlich nur alle paar Jahrzehnte. Da muss man von allen Akteuren verlangen können, dass sie ihre kurzfristigen Eigeninteressen zurückstellen.
Fussball vor Arbeitsrecht. Das dürfen Sie gerne so sehen, aber akzeptieren Sie, dass die Demonstranten und Streikenden andere Prioritäten haben. Die "kurzfristigen Eigeninteressen" könnten auch die radikalen Arbeitgebererbände und die sich widersinnigerweise sozialistisch nennende Regierung zurückstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzbrocken 09.06.2016, 16:31
17. Ich von meiner

Seite her bin voll für die Gewerkschaften! Soll doch dieser bis ins Mark korrupte Fussballevent abgesagt werden. Und einfach an alle die diese verkommene Sportart lieben: die Uefa und Fifa gucken schon dafür, dass die richtige Mannschaft gewinnt. Ist eh alles gekauft in diesem sogenannten Sport. Die Funktionäre, die Sportler (plus Doping), die Schiedsrichter, einfach alle.. Man scheut wie in Katharr nichtmal vor Sklavenarbeit zurück. Toll, dieser "Sport". Mögen die Gewerkschaften siegen! Vive La France! Wie 1792...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ediart 09.06.2016, 16:38
18. Wichtig und richtig

Die Arbeiter und Angestellten in Frankreich wissen sich zu wehren gegen Entscheidungen der Regierung die einzig allein den kapitalistischen Interessen dienen.
Mein Respekt für diese Widerstandskultur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 09.06.2016, 16:40
19. #4 bei Holland könnten sie recht haben

bei Merkel eher nicht. Die wird wieder eine Koalition nach der Bundestagswahl anführen. Eine Linke Mehrheit gibt es inDeutschland nicht. Frage ist nur Schwarz Rot oder Schwarz grün ggf noch ein bisschen gelb dabei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4