Forum: Wirtschaft
Stopp für Stadtrand-Shopping: Zurück ins Zentrum

Leere Geschäfte, zugeklebte Schaufenster, verlassene Innenstädte - Discounter und Handelsriesen locken Menschen zum Einkaufen in Randgebiete und ruinieren die Konkurrenz im Zentrum. Diese schöpft nun Hoffnung durch ein neues Urteil: Bekommen die Stadtflüchtigen ab sofort die Grenzen aufgezeigt?

Seite 15 von 15
ernstf 20.01.2010, 18:17
140. ach soooo!

Zitat von pibaer
Das Problem ist, dass andere nach Gutsherrenart in ihrer wirtschaftlichen Freiheit eingeschränkt werden und Kunden genötigt werden sollen, in der Innenstadt einzukaufen. Wo passiert das denn???? Ich würde mal die kühne Behauptung aufstellen, dass der Großteil der Bevölkerung einer Stadt eben nicht in der Innenstadt wohnt. Es ist im Gegenteil so, dass die Erreichbarkeit der Innenstadt in vielen Städten sehr schlecht ist. Da gebe ich Ihnen durchaus recht!! Na ein Glück, dass uns die Einzelhändler-Lobby vor den bösen, großen Preistreibern schützt, indem sie einfach dafür sorgt, dass ihnen unliebige Konkurrenz nicht im Umland ansiedeln darf. oha! da scheinen ja böse Verschwörungen im Gange zu sein! Und die armen Großkapitalisten aus der METRO-Schiene, die einen dreistelligen Mio.Betrag jährlich zu Prooagandazwecken raushauen, können sich einfach nicht wehren... Immerhin betreiben die keine Lobby, um andere in ihrer Geschäftstätigkeit einzuschränken! Ach! Das ist jetzt aber die Gnade des naiven Weltbildes... Die MEDIAS haben keine Lobby! Wow! Comedy-verdächtig! Unsere Läden? Wie kommst Du darauf? Es ist unser Geld, was wir ausgeben wollen, wie uns das beliebt. Es ist unsere Freizeit, die wir nicht in überfüllten Innenstädten auf der Parkplatzsuche verbringen wollen. Und es ist unser Unmut, wenn irgendwelche Innenstadt-Händler uns vorschreiben wollen, wo wir einzukaufen haben!
wieso sind die Innenstädte überfüllt? da will doch keiner freiwillig einkaufen, denke ich? Touristen?
Andererseits muss man immer im Einzelfall sehen, was für eine Kommune gut ist. Dafür kann dann jeder bei der nächsten Kommunalwahl das Kreuz an der für ihn richtigen Stelle machen. Diese letzte Äußerung ist übrigens typisch deutsch und symbolisiert das, was nach Meinung des Schreibers den anderen vorzuwerfen wäre: Erstmal komm ich und dann lange nix! Die anderen sind mir egal!
Ich kann allerdings den Unmut vieler Kunden in überfüllten Mittelzentren nachvollziehen - da gibt es durchaus auch falsche Entscheidungen der Kommunalpolitik !!

Beitrag melden
belmot 01.02.2010, 21:55
141. Denkmal - nach

Hi, ich denke, dass der Denkmalschutz in Städten und Dörfern, gerade in den Zentren, eine Modernisierung verhindert. Einstöckige Aldi-Läden dürfen nämlich gar nicht in den Zentren gebaut werden und die Einkaufsflächen nebst Parkplätzen, die auch in Innenstädten/-Dörfern nötig wären, werden ebenfalls wegen Denkmalschutz nicht genehmigt. Aber was nützen uns die schön mit Steuermitteln hergerichteten Fachwerkhäuschen, etc. wenn sie nicht genutzt werden können?

belmot

Beitrag melden
Seite 15 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!