Forum: Wirtschaft
Strafmaßnahmen gegen Russland: So reagiert die Deutsche Wirtschaft auf die Sanktionen
DPA

Schmerzhaft, aber notwendig: Mit diesem Tenor reagieren die deutschen Wirtschaftsverbände auf die Sanktionen gegen Russland. Doch es gibt auch Stimmen, die vor einem Wachstumseinbruch warnen.

Seite 3 von 3
dani272 30.07.2014, 09:29
20. Es stellt sich jetzt tatsächlich die Frage

Wem der Abschuss des Passagierflugzeuges am meisten was gebracht hat. Vor allen Dingen frage ich mich welches Volk tatsächlich die Weltherrschaft übernehmen möchte?? Auf alle Fälle kann es nur ein sehr kluges Volk sein, welches in der Lage ist über Jahre so etwas zu planen und Menschen zu manipulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leidenfeuer 30.07.2014, 10:00
21. In Eile

Zitat von sysop
Schmerzhaft, aber notwendig: Mit diesem Tenor reagieren die deutschen Wirtschaftsverbände auf die Sanktionen gegen Russland. Doch es gibt auch Stimmen, die vor einem Wachstumseinbruch warnen.


Noch ist nicht geklärt, was Russland konkret mit dem katastrophalen
Flugzeug-Fehlabschuss zu tun hat, und schon gibt es Sanktionen, die
der Weltwirtschaft einen fragwürdigen Dienst leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter.m 30.07.2014, 10:17
22.

Ich sehe nur, daß deutsche Politik Faschisten unterstützt, die ihre eigene Bevölkerung abknallt. Jetzt muß auch die Industrie mitmachen, Faschisten unterstützen, bis Putin aufgibt, oder was? Hat er das Abschlachten in der Ukraine begonnen, hat er das bedingt? Wie gehen Politiker der SPD damit um, Faschisten zu unterstützen, wie gehen Mitglieder der SPD damit um, das Politiker ihrer Partei Faschisten unterstützen? Außerdem glaube ich dieser Befragung nach Sanktionen nicht. Sollten Arbeitsplätze vernichtet werden durch Politik, die Faschisten unterstützt, so kann man sich bei der SPD-Führerschaft bedanken, die alles mitmacht, seit dem sie in der Mitte ankommen will. Aber Mitte ist gesichtslos. SPD-Führer machen seit Schröder alles mit, was ihnen die CDU befiehlt, Charakter kann man das nicht nennen. Vielleicht dreht Putin den Gashahn zu, aber deutsche Politik wird selbstverständlich wieder einen Weg finden, das Gas aufzudrehen. Deutsche und europäische A...kriecherei wird eine neue Tradition werden, wenn nicht kann man das gegenüber den USA auch als Staatsräson erklären, gegebenenfalls ins Grundgesetz aufnehmen. Was haben wir getan, um solche Politiker zu haben? Wofür sind die unsere Strafe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mammutschnitzel 30.07.2014, 10:27
23. Sanktionen nutzen vor allem den BRICS-Staaten und treibt Russland in ihre Arme.

Dies ist ein Krieg um Einflusssphären nicht um Demokratie oder so. Der Westen unterstützt Kiew und Russland unterstützt die Rebellen. Die Tatsachse, dass nun ein Zivilflugzeug abgeschossen wurde, kann nicht nur Russland angelastet werden. Zivile Opfer gibt es leider in jedem Krieg. Auch deutsche Truppen haben in Afghanistan dutzende Zivilisten beim Angriff auf einen Tanklaster getötet.

Ohne ein objektives Referendum verbietet sich jede Bewertung der Rebellen (Terroristen oder Freiheitskämpfer?), da die Wünsche der Mehrheit vor Ort unklar sind. Ein solches durchzuführen wurde vom Westen leider abgelehnt.

Es gibt zum Glück eine große Zahl warnender Stimmen. Aber dann wird bestimmt wieder geschrieben, dass Wladi uns bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
güntilein 30.07.2014, 15:42
24. Bin gespannt, was noch so für ein Mist in Bezug auf Tschetschenien kommt.

Bevor es damit weiter geht, schnell mal den BBC Vierteiler "Putin und der Westen" anschauen. Mittlerweile ist ja bekannt, dass die westliche Welt sich in Bezug zur Ukraine, stümperhaft verhalten hat. Jetzt ist das Kind im Brunnen und der Westen steht einmal mehr, nicht zu seinem Fehlverhalten. Lieber den starken Max markieren, als sein gegenüber anzuerkennen. Man nervt diese Machtspielerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3