Forum: Wirtschaft
Streit mit den USA: Schäuble und die Schuldenfreunde
DPA

Bei der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank prallen wieder einmal Ideologien aufeinander: Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble mahnt Sparsamkeit an, die Amerikaner wollen fürs Wachstum mehr Geld ausgeben. Zeitweise soll es zu einer wahren Brüllorgie gekommen sein.

Seite 2 von 15
Luna-lucia 20.04.2013, 13:54
10. was Deutschland eigentlich machen

soll??? Sofort aus dieser unsäglichen EU austreten! DM wieder einführen, Renten, Pensionen, Frauen und Männer, genauso, wie andere Lebensformen, und Gemeinschaften, gleichstellen. Das wäre das Vordringlichste. Wenn unser eigenes Land keine kaputten Straßen mehr hat, Medikamente und Medizin ganz allgemein für ALLE bezahlbar sind, und es keine "Gleicheren" zwischen, und oder unter "Gleichen" mehr gibt, dann kann man immer noch wo anders "tätig" werden. Aber mit diesem EU-Chaos, ohne Durchblick was es überhaupt werden soll, muss endlich SCHLUSS sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FreeEurope 20.04.2013, 13:56
11. Bei Staatspleiten in Lateinamerika wurde noch viel mehr gespart!

Die US-Amerikaner lehren Deutschland in der Frage Europas etwas völlig anderes als das was sie selbst gemacht haben:
Für Lateinamerika, z.B. Argentinien gab es keine ESM Schuldenunion wie in Europa. Die USA wollten keineswegs für Argentinien haften. Statt dessen gab es ein Sparprogramm - das Land sollte wettbewerbsfähiger werden.
Die US-Amerikaner hätten am liebsten das Deutschland sich verschuldet damit die Eurozone in den USA shoppen kann. Darum geht es! Es geht nicht darum, die Wettbewerbsfähigkeit Südeuropas wieder herzustellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 20.04.2013, 13:58
12. Ein wenig Inflation

Zitat von leidenfeuer
Vielen Staaten sind ihre Schulden längst über den Kopf gewachsen. Und da gibt es welche, die immer noch viel mehr Schulden machen wollen oder gar sollen.
Sein Sie froh drüber, so ein Daimler bezahlt sich nicht von selbst. Ohne Schulden, keine Eporte, so einfach ist das. Die Amis, Engländer und Japaner werden die Schulden weginflationieren. No problem, ist alles in Dollar denominiert. Das "Schuldenthema" interessiert in den Staaten ernsthaft praktisch niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dowhepole 20.04.2013, 13:59
13.

Zitat von leidenfeuer
Vielen Staaten sind ihre Schulden längst über den Kopf gewachsen. Und da gibt es welche, die immer noch viel mehr Schulden machen wollen oder gar sollen.
Ihrer Meinung nach soll man also lieber weltweit sparen und Rezessionen und Depressionen auslösen nur weil angeblich irgendwer 'über den Verhältnissen' lebt?
Ihnen ist bewusst, dass Geld nur ein Mittel zum Zweck sein soll?
Wenn die Realwirtschaft einbricht, weil das monetäre Begleitsystem Probleme verursacht, dann arbeitet man an dem Begleitsystem und ernennt es nicht zum Hauptzweck des Wirtschaftens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tim-quasineutral 20.04.2013, 13:59
14. optional

"Wenn sich die USA mit einer Neuverschuldung von acht Prozent der Wirtschaftsleistung ein Wachstum von drei Prozent erkauften, dann sei das alles andere als nachhaltig."

Ein sehr guter Satz. Das eigentliche Problem wird ja nur in die Zukunft verschoben und sogar noch größer. Übrigens funktioniert der Glaube dran, dass man später umso stärker wuachst und dann die Schulden leichter zurückzahlen kann seit Jahrzehnten nicht. So hart es für die Länder auch sein mag, neue Schulden sind sicher nicht die Lösung. Einzig ein Teil davon weginflationieren wäre noch ein gangbarer Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 20.04.2013, 14:01
15. Mit den Amis einer Meinung

Kommt eher selten vor, dass ich mit Amerikanischen Politikern einer Meinung bin, aber bei zwei von den drei Forderungen bin ich es:
- wir müssen (Hitlerbärtchen auf Angie-Portraits hin oder her) mehr Verantwortung für den Euro übernehmen und
- wir sollten endlich den Eurobonds zustimmen (für uns ein kleines Problem, aber ein großes für diverse Spekulanten und somit für die Schuldenländer ein großer Segen, ohne dass sie damit automatisch unbegrenzt weiter Schulden machen könnten).

- Nur beim Punkt "Wachstum durch Mehrausgaben ankurbeln" gebe ich Schäuble Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tromsø 20.04.2013, 14:01
16. Grösste Volkswirtschaft: ja

Gesündeste? Nein!
Der Schweiz und ganz Nordeuropa geht es besser! Und genau hier liegt der Hund begraben. Wenn De mehr ausgeben soll, schliesst es schnell auf zu den Südländern, nicht zum Norden, aber wenigstens wäre die €-Zone homogener

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 20.04.2013, 14:03
17. Nicht aufregen Herr Schaeuble

Zitat von sysop
Bei der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank prallen wieder einmal Ideologien aufeinander: Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble mahnt Sparsamkeit an, die Amerikaner wollen fürs Wachstum mehr Geld ausgeben. Zeitweise soll es zu einer wahren Brüllorgie gekommen sein.
Der Kreislauf geht ja so:

Die USA drucken Geld, und geben dieses Geld auch aus. Fuer was das naechstest Jahr ausgegeben weiss ich noch nicht, aber in der Vergangenheit wurde es in Fernsehern, Big Macs, I Phones, Heimcomputer aller Art und natuerlich in Videos und aehnlichem inverstiert.

Ein grosser Teil des Geldes findet dadurch eine neue Heimat in den exportierenden Laendern und wer heute der Exportweltmeister ist und wer an zweiter oder dritter Stelle steht, das wissen die meisten deutschen Steuerzahler.

In China, dem Exportweltmeister haeufen sich die Dollarreserven und niemand weiss wie man diese vom Hals kriegt.

In Deutschland wird das ganze Geld in Eurorettungsgelder umgewandelt und fliesst dadurcht dorthin wo es gerade bebraucht wird, also hauptsaechlich nach Zypern, Griechenland und in die anderen notleidenden Euroregionen. Als Gegenwert erntet die deutsche Regierung den Zorn der Empfaenger weil es eben nie genug ist um das schoene Leben weiter zu finanzieren.

Der Exportdritte, Japan, druckt gerade sein eigenes Geld und wie das alles ausgeht kann niemand vorraussagen. Ausser dass man heute ein japanischen Auto weltweit mit 1% Zinsen pro Jahr finanzieren kann.

Nicht aufregen Herr Wolfgang, alles wird schon gut werden solange der Euro irgenwie zusammen haelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manten75 20.04.2013, 14:05
18. US Vorschlag noch schlechter

Die Euro-Rettungspolitik ist verfehlt, der amerikanische Vorschlag eines Schuldenfinanzierten Strohfeuers ist aber noch schlechter. Nachhaltiges Wachstum kann nur durch Sparen von erreicht werden. Dauerndes nachfeuern von Geld wird nur dazu führen, dass der unausweichliche Crash später, dafür aber härter kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.vollmer 20.04.2013, 14:12
19. Geschichte

Man sollte aber auch wissen, dass Alexander Hamilton 1792 das Office of the Commissioner of Revenue schuf, den Vorläufer des IRS, der amerikanischen Steuerfahndung. Er begründete auch die Steuererhenung durch die Gemeinschaft, die Federal Taxes. Man sollte schon die ganze Story erzählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15