Forum: Wirtschaft
Streit über Altmaiers Industriepolitik: Der Verteidigungsminister
Bernd von Jutrczenka / DPA

Peter Altmaier im Abwehrmodus: Bei einem Kongress zu seiner Industriestrategie muss sich der Wirtschaftsminister deutliche Kritik der Wirtschaft anhören. Sie hat deutlich simplere Wünsche als "nationale Champions".

Seite 1 von 3
keinblattvormmund 06.05.2019, 19:02
1. Altmeier...

Ein Berufspolitiker durch und durch, niemals in der freien Wirtschaft tätig, dafür allerdings in der Vergangenheit mit dem hohen Amt des "Generalsekretärs der Verwaltungskommission für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer" betraut, versucht stümperhaft Wirtschaftspolitik zu betreiben, legt sich damit aber mit dem Mittelstand, dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft an...
Was qualifiziert solche Schießbudenfiguren eigentlich zu einem Ministeramt? Das richtige Parteibuch und ausreichend Duckmäusertum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 06.05.2019, 19:03
2. Nicht schon wieder

ein Politiker, der Wirtschaft machen möchte... das sollten sie unbedingt sein lassen. Die Aufgabe des Wirtschaftsministeriums ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackee1 06.05.2019, 19:04
3. Na Glückwunsch!

Da befindet sich der Herr Wirtschaftsminister ja in bester Gesellschaft, in Inkompetenz vereint mit seinen CDU/CSU Kabinettskollegen.

Sorry, es muss natürlich Kabinettskolleginnen und Kabinettskollegen der beiden Schwesterparteien heißen.

Ob Frau Karliczek, Frau von der Leyen, Frau Glöckner und im erweiterten Kreis Frau Bär. Negativer Performen kann man nicht. Selbst wer nichts tut hat eine bessere Bilanz als diese totalausfälle. Flankiert von den Koryphäen, Scheuer, Seehofer, Altmaier bleibt eigentlich nur die Frage: WTF?

Ist das euer Ernst? Wirklich?
Um Himmels Willen, das ist die Kompetenz der konservativen Elite in diesem Land?
Angst und Bange wird’s einem da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 06.05.2019, 19:14
4. Bleibt zu hoffen

das Altmaier einen gesunden Mittelweg findet zwischen seinen - und den Vorstellungen der Industrie, die sicher auch teilweise Recht fragwürdig sind. Aber niedrigere Strompreise und ein flächendeckendes Breitbandnetz würden auch den normalen Bürger erfreuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 06.05.2019, 19:17
5. Die Qualifikation von Herrn Altmaier erschließt sich mir nicht

Die Position muss von jemandem besetzt sein, der einen guten Draht zu den Wirtschaftsverbänden hat und gute Stimmung verbreiten kann. Die fachliche Kompetenz muss in erster Linie von seinen engsten Beratern kommen. Sein fehlendes Charisma setzt bei solchen Themen natürlich noch eins oben drauf. Kritiker, die SPD und die Opposition können ihn genüsslich vor sich hertreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 06.05.2019, 19:21
6. Kabinett der nicht qualifizierten

unglaublich wie dieses Bundeskabinett zusammengestellt ist. Ein Wirtschaftsminister der den Mittelstand aufgeben will, eine Bildungsministerin die sich öffentlich gegen neue Technologien, frühe Schulbildung und Forschung ausspricht, eine Verteidigungsministerin die so sehr auf Berater angewiesen ist, dass sie jegliche Kontrolle über die Bundeswehr verloren hat, ein Verkehrsminister der wirklich nur noch den Anweisungen der Autoindustrie folgt und eine Landwirtschaftsministerin die nicht weiß wie nachhaltige Landwirtschaft aussieht. übrigens alles Unionsleute. Was qualifiziert diese Leute für so ein Amt und warum können die einfach weitermachen? für mich muss eine Mindestqualifikation ins GG, damit zumindest eine halbwegs sachliche und faktenbasierte Diskussion stattfinden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 06.05.2019, 19:23
7. fachlich

Zitat von hackee1
Da befindet sich der Herr Wirtschaftsminister ja in bester Gesellschaft, in Inkompetenz vereint mit seinen CDU/CSU Kabinettskollegen. Sorry, es muss natürlich Kabinettskolleginnen und Kabinettskollegen der beiden Schwesterparteien heißen. Ob Frau Karliczek, Frau von der Leyen, Frau Glöckner und im erweiterten Kreis Frau Bär. Negativer Performen kann man nicht. Selbst wer nichts tut hat eine bessere Bilanz als diese totalausfälle. Flankiert von den Koryphäen, Scheuer, Seehofer, Altmaier bleibt eigentlich nur die Frage: WTF? Ist das euer Ernst? Wirklich? Um Himmels Willen, das ist die Kompetenz der konservativen Elite in diesem Land? Angst und Bange wird’s einem da.
sind die alle voellig ungeeignet. Aber das zaehlt ja nicht. Wer nicht gegen Merkel staenkert macht karriere, dafuer hat Merkel am anfang gesort als man gute leute weggelobt hat in die EU.

Suessmuth faellt mir da spontan ein, die war aufeinmal weg...die liste ist lang. nach jahren dieser praktik hat man nur noch ja sager. Ist wie in einer Firma, die ja sager machen karriere, bis die Firma den bach runter ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 06.05.2019, 19:33
8. Ach was

Die Wirtschaft mag ihn nur nicht, weil er bei den Treffen mittags immer alle Brötchen anfasst....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skakesbier 06.05.2019, 19:36
9. Altmeier

kann nur EINES: Alles total vergeigen! Wo immer er in politischer Funktion war, welche Aufgabe er auch immer hätte erfüllen sollen/müssen: Er hat's gnadenlos vergeigt (letztes Stichwort: 'Energiewende'). Aber als regimetreue Merkel-Nullität wird er uns leider noch etwas mehr auf Drittwelt-Niveau bringen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3