Forum: Wirtschaft
Streit über Beihilfen für Boeing und Airbus: EU erstellt Warenliste mit Vergeltungszö
REUTERS

Die USA und die EU streiten über Subventionen für ihre Flugzeughersteller Airbus und Boeing. Nun will die EU-Kommission offenbar US-Importe in Höhe von 20 Milliarden Dollar mit Zöllen belegen.

Seite 1 von 3
gossenphilosoph 12.04.2019, 21:59
1. Die EU wird immer wichtiger.

Jedem EU-Skeptiker muß inzwischen klar geworden sein das die EU zwar Reformbedürtig ist, aber für die Sicherung des Wohlstands und der Sicherheit der Mitgliedstaaten in dieser Welt-Dynamik immer mehr an Bedeutung gewinnt. Als einzelne BRD könnten wir uns genau so wenig gegen die aggressive Handelspolitik wehren, wie ein einzelnes Frankreich oder Spanien etc. Wir erleben gerade wie wir als "Freunde" der USA fortwährend angegriffen werden. Dazu kommt noch die fatale Nahost Politik des Präsidenten Trump - alles das gefährdet uns. Eine starke soziale und liberale EU sind unser einziger Schutz - also bitte zur Europawahl gehen und wählen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurEinGast 12.04.2019, 22:17
2.

Zitat von gossenphilosoph
Jedem EU-Skeptiker muß inzwischen klar geworden sein das die EU zwar Reformbedürtig ist, aber für die Sicherung des Wohlstands und der Sicherheit der Mitgliedstaaten in dieser Welt-Dynamik immer mehr an Bedeutung gewinnt. Als einzelne BRD könnten wir uns genau so wenig gegen die aggressive Handelspolitik wehren, wie ein einzelnes Frankreich oder Spanien etc. Wir erleben gerade wie wir als "Freunde" der USA fortwährend angegriffen werden. Dazu kommt noch die fatale Nahost Politik des Präsidenten Trump - alles das gefährdet uns. Eine starke soziale und liberale EU sind unser einziger Schutz - also bitte zur Europawahl gehen und wählen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
/sign

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 12.04.2019, 22:32
3. Boeing geht der Arsch auf Grundeis.

Als es noch keine Konkurrenz gab, war es egal wenn die Maschinen reihenweise vom Himmel gefallen sind. Es gab keine Alternativen. Jetzt könnten die Kunden glatt ihre 737 MAX Bestellungen stornieren und bei Airbus einkaufen. Das gaht ja mal gar nicht, denn dann müsste das US Militär Boeing ganz allein finanzieren. Was selbst für diesen potenten Einkäufer nicht leicht zu stemmen wäre.
Gegen die unerwünschte Konkurrenz aus Europa dürfte die Drohung helfen, aber es gibt in dieser schönen neuen Welt nicht mehr nur die Konstellation mit zwei Antagonisten, die anscheinend die Politik der USA immer noch bestimmt. Der Gewinner dürfte in jedem Fall China heißen. Die fahren bestimmt gerade ihre Produktion bei Passagierjets hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker19611 13.04.2019, 23:21
4. Und jetzt Spartanburg

Zuallererst das größte BMW Werk weltweit zumachen. Als Einzelwerk grösser als München. America first.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 13.04.2019, 00:04
5. War da nicht was?

Vor kurzem? Ja, richtig: Ein Aufschrei in der EU: Straf- oder Vergeltungszölle (die die USA erheben wollten), das ginge gar nicht. Aber 1.: Schon Herr Adenauer wusste: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an." 2.: Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Bin auf die Antwort von Mr Trump gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aequitas12 13.04.2019, 00:21
6. Genau so ist es!

Zitat von gossenphilosoph
Jedem EU-Skeptiker muß inzwischen klar geworden sein das die EU zwar Reformbedürtig ist, aber für die Sicherung des Wohlstands und der Sicherheit der Mitgliedstaaten in dieser Welt-Dynamik immer mehr an Bedeutung gewinnt. Als einzelne BRD könnten wir uns genau so wenig gegen die aggressive Handelspolitik wehren, wie ein einzelnes Frankreich oder Spanien etc. Wir erleben gerade wie wir als "Freunde" der USA fortwährend angegriffen werden. Dazu kommt noch die fatale Nahost Politik des Präsidenten Trump - alles das gefährdet uns. Eine starke soziale und liberale EU sind unser einziger Schutz - also bitte zur Europawahl gehen und wählen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Die EU garantiert, dass wir weder von den USA, noch von China dominiert werden können. Ohne die EU hätten die Mitgliedsstaaten deutlich weniger Souveränität. Das werden die Briten noch merken, wenn sie sich den amerikanischen Forderungen unterwerfen müssen, um überhaupt noch handel treiben zu können.
Wir brauchen ein starkes Europa!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 13.04.2019, 04:10
7.

Man könnte meinen, die Weltwirtschaft soll mit Anlauf in die Krise getrieben werden. Meint man, nur so China noch eingrenzen zu können, oder warum macht man das ? Auch Trump wird mit seinen Unternehmen nicht reicher, wenn er eine Wirtschaftskrise verursacht, aber er macht es dennoch. Seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 13.04.2019, 08:11
8.

Zitat von m.klagge
Als es noch keine Konkurrenz gab, war es egal wenn die Maschinen reihenweise vom Himmel gefallen sind. Es gab keine Alternativen. Jetzt könnten die Kunden glatt ihre 737 MAX Bestellungen stornieren und bei Airbus einkaufen. Das gaht ja mal gar nicht, denn dann müsste das US Militär Boeing ganz allein finanzieren. Was selbst für diesen potenten Einkäufer nicht leicht zu stemmen wäre. Gegen die unerwünschte Konkurrenz aus Europa dürfte die Drohung helfen, aber es gibt in dieser schönen neuen Welt nicht mehr nur die Konstellation mit zwei Antagonisten, die anscheinend die Politik der USA immer noch bestimmt. Der Gewinner dürfte in jedem Fall China heißen. Die fahren bestimmt gerade ihre Produktion bei Passagierjets hoch.
Bedauerlicherweise haben Sie mit ihrer Aussage über China nur Unwissen gezeigt. Ich bitte sie den letzten Teil des beigefügten links zur Kenntnis zu nehmen

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/faury-airbus-101.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhlehmann 13.04.2019, 09:07
9. Falschdarstellung

Wenn der Autor behauptet, die EU wolle Autozölle verhindern, dann drückt er sich im besten Falle sehr mißverständlich aus, im schlechtesten Fall lügt er. Die Autozölle zwischen EU und USA sehen bekanntermaßen so aus, dass die USA 2,5 % kassieren, die EU jedoch 10%. Ich hätte mir eher Infromationen gewünscht, warum die EU hier nicht zu einem Kompromiss kommen kann. Wer bremst da? Frankreich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3