Forum: Wirtschaft
Streit über Euro-Bonds: Rösler wirft Barroso Verantwortungslosigkeit vor

Der Ton zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission im Streit über Euro-Bonds wird schärfer: Wirtschaftsminister Rösler warf Kommissionspräsident Barroso vor, sein Vorstoß sei "unverantwortlich". Bundesbank-Präsident Weidmann hält Gemeinschaftsanleihen nicht generell für falsch - aber überflüssig.

Seite 1 von 2
Emil Peisker 26.11.2011, 18:45
1. schon im Orkus

Zitat von sysop
Der Ton zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission im Streit über Euro-Bonds wird schärfer: Wirtschaftsminister Rösler warf Kommissionspräsident Barroso vor, sein Vorstoß sei "unverantwortlich". Bundesbank-Präsident Weidmann hält Gemeinschaftsanleihen nicht generell für falsch - aber überflüssig.
Um 18Uhr44 ist der Artikel schon im Orkus. Seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 26.11.2011, 18:54
2. Das waren und sind..

Zitat von Emil Peisker
Um 18Uhr44 ist der Artikel schon im Orkus. Seltsam.
Rösler und Barroso doch ohnehin: Treffen im Papierkorb entspricht exakt ihren Leistungen und ihrem substanzlosem Gerede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heldenmut 26.11.2011, 18:56
3. Wo laufen sie nur...

Die gucken alle HSV gegen Hannover. Der Artikel ist unauffindbar, nichsdestotrotz finde ich den Roesler konsequent in der Sache. Kann sein, dass ich in 2 Jahren doch die FDP wähle bzw. wählen muß. Die FDP nimmt die strikteste Haltung in der Ablehnung einer Haftungs- und Transferunion ein. Ich bleibe überzeugter Bekenner der Maastrich-Kriterien und Verfechter einer unabhängigen EZB. Also keine Ankäufe von Staatsanleihen, was ja rechtlich schon nicht statthaft ist, dass sich Staaten über die EZB finanzieren. Das muß schnellstens ein Ende finden. Und gemeinsame Euroanleihen wäre der Gau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pkeszler 26.11.2011, 19:01
4. Rösler?

Hat der Jung-Specht auch noch etwas zu sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
europaerzuerst 26.11.2011, 19:05
5. er gehört ja zu den Nutzniessern!

leider haben die, da, in Brüssel, den unfähigen Mann wieder gewählt (mit der Mithilfe von Deutschland), obwohl er ja zu den Nutzniessern gehört!

trotz Barroso, oder gerade, wegen der Sicherheit, die Barroso seiner scheint zu geben, ist Portugal ein der PIGS!

eine solide Politik würde in Portugal vieles verändern und den Glanz des Barroso-Sterns stark verändern...

da arbeitet einer gerade an dem eigenen Image in seiner Heimat, und sonst gar nichts! ahnt er, dass Brüssel nicht mehr ewig ein sicherer Job ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ha19 26.11.2011, 19:08
6. Da kann man

nur uneingeschränkt zustimmen. Eurobonds sind der letzte Nargel zum Sarg des Euro und leider auch Europas, einschl. Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobbydeNiro 26.11.2011, 19:39
7. ...

Weiß eigentlich irgendjemand von der EU-Mischpoke wer Herr Rösler ist?
Ich kenn die Politkasper einer 2% Partei weder in Italien noch in Spanien noch in Griecgenland noch in Frankreich..
Nicht mal in Russland, schon gar nicht in Amerika?

Ich denke seine Stimme hat ähnliches Gewicht und Anerkennung wie mein Nachbar über der Straße..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thepunisher75 26.11.2011, 20:21
8. Ja, ich werfe Rösler auch Verantwortungslosigkeit vor...

Zitat von sysop
Der Ton zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission im Streit über Euro-Bonds wird schärfer: Wirtschaftsminister Rösler warf Kommissionspräsident Barroso vor, sein Vorstoß sei "unverantwortlich". Bundesbank-Präsident Weidmann hält Gemeinschaftsanleihen nicht generell für falsch - aber überflüssig.
..Verantwortungslosigkeit als Vorsitzender seiner Partei, Verantwortungsloser als Sprücheklopfer im Sinne Westerwelle's, statt mal etwas zu tun und Verantwortlicher für den Prozentfall seiner Partei ! Um es mal simpel zu sagen: Nicht ein Leistungsträger sondern ein Versager ! Und, ein absolutes Großmaul der FPD !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwin777sti 27.11.2011, 16:31
9. "Häuptling Adlerauge" - unser Militär-Augenarzt - hat gesprochen, "hugh !"

Zitat von thepunisher75
..Verantwortungslosigkeit als Vorsitzender seiner Partei, Verantwortungsloser als Sprücheklopfer im Sinne Westerwelle's, statt mal etwas zu tun und Verantwortlicher für den Prozentfall seiner Partei ! Um es mal simpel zu sagen: Nicht ein Leistungsträger sondern ein Versager ! Und, ein absolutes Großmaul der FPD !
ich kann diese Posse von der FDP und ihrem "neuen Ober-Laferer" immer noch nicht fassen:
wie kann man diesen bedauerlichen Menschen mit so einem Amt betrauen ?
Hätte er - wie sich's im Abendland gehört - seinen unfähigen Vorgänger an die frische Luft gesetzt,
hätte man irgendwie noch Hoffnung schöpfen können.
So aber, verfügt die FDP jetzt über eine Doppelspitze an Versagern.

Die Situation ist derart unappetitlich und unerträglich, dass man nur ein weiteres Mal darum bitten muss,
das Grundgesetz der Bundesrepublik bezüglich politischer Spitzenämter um zwei Punkte zu ergänzen:
1. sachliche Eignungsprüfung
2. Abwahl-Referendum

wann ist die Piraten-Partei stark genug, ein solches Thema zu lancieren !?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2