Forum: Wirtschaft
Streit über Euro-Bonds: Rösler wirft Barroso Verantwortungslosigkeit vor

Der Ton zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission im Streit über Euro-Bonds wird schärfer: Wirtschaftsminister Rösler warf Kommissionspräsident Barroso vor, sein Vorstoß sei "unverantwortlich". Bundesbank-Präsident Weidmann hält Gemeinschaftsanleihen nicht generell für falsch - aber überflüssig.

Seite 2 von 2
dunnhaupt 27.11.2011, 22:56
10. Eurobonds -- "nicht generell falsch"

Zitat von sysop
Der Ton zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission im Streit über Euro-Bonds wird schärfer: Wirtschaftsminister Rösler warf Kommissionspräsident Barroso vor, sein Vorstoß sei "unverantwortlich". Bundesbank-Präsident Weidmann hält Gemeinschaftsanleihen nicht generell für falsch - aber überflüssig.
Der Tumult um Eurobonds ist zweifellos übertrieben, denn es handelt sich ja dabei lediglich um eine weitere Methode, Europas Schuldenberg noch mehr zu erhöhen -- also alles andere als eine "Lösung" der Krise.

Die Märkte würden solche "gemeinschaftlichen" Subprime- oder Schrotteurobonds natürlich von vornherein entsprechend niedriger bewerten als die von einem einzelnen Staat wie Deutschland garantierten nationalen Bonds, was wiederum bedeutet, dass Europa den Geldgebern dafür höhere Zinsen bezahlen müsste. Vom Schuldenschnitt bereits betroffene Anleger würden sie vermutlich nur mit Vorsicht anrühren, da sie sich jetzt schon weigern, die "europäischen" EFSF-Bonds zu kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2