Forum: Wirtschaft
Streit über Fahrverbote: Scheuer bereitet Klage gegen Österreich vor
Angelika Warmuth/dpa

Im Verkehrsstreit mit Österreich bereitet das Verkehrsministerium eine Klage gegen Österreich vor. Verkehrsminister Scheuer nannte die Lkw-Blockabfertigung sowie die Straßensperrungen"zutiefst diskriminierend".

Seite 3 von 24
ulf_griese 24.06.2019, 13:32
20. Kindergarten

Verkommt die europäische Politik jetzt zum Kindergarten? "Der hat mir mein Schüppchen (Maut) weggenommen, jetzt nehm ich ihm sein Eimerchen weg!" Wie lächerlich kann sich eigentlich ein Bundesminister machen, bevor er fliegt?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onewayjan-003 24.06.2019, 13:32
21. Nicht herumfackeln, bitte.

Keine Zeit verlieren jetzt. Einfach einmaschieren und zeigen wie es langgeht. Hahaha!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swnf 24.06.2019, 13:34
22. Peinlich

Kann mal jemand den Scheuer aus seinem Amt entfernen? Dieser Kindergarten ist einfach nur noch peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ombattw13 24.06.2019, 13:34
23. Unfähig, überfordert, fehl am Platze!

Die CSU versagt in Sachen Verkehrspolitik schon seit Jahren.

Lieber Autobahnen 8-spurig ausbauen, MAUT für 'Ausländer' die auf unseren Straßen umsonst fahren. So fördert Herr Scheuer die europäische Integration ins Nirgendwo.

Wann macht der eigentlich mal seinen Job? Beginnt zumindest Verkehrs / Mobilitätskonzepte zu entwickeln die umweltfreundlicher, sozial verträglich sind, der Allgemeinheit dienen?

Auf die Idee kommt der gar nicht und sollte seinen Posten freiwillig verlassen damit wir vorwärts kommen. Rauschmeißen wäre bei solch einem hohen Maße an Unfähigkeit eigentlich der bessere Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 24.06.2019, 13:34
24. Revanchismus

es ist natürlich besonders peinlich, dass Deutschland eine Woche nach dem Urteil zur populistischen fremdenfeindlichen Ausländermaut, jetzt gegen Österreich klagen will. Ich denke und hoffe, dass dies wieder eines der typisch deutschen Politikerversagens führen wird. Ich freu mich schon aufs Urteil. Deutschland hingegen sollte dringendst und gründlichst seine katastrophale Verkehrspolitik hinterfragen. Katastrophal von Dieselsubventionen über Güterquote auf Schiene bis low performance Bahn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1980133 24.06.2019, 13:35
25. Stop!

Ich kann nur hoffen, dass die Pfeife von Verkehrsminister zurückgepfiffen wird. Diese unglaublich kindische Retourkutsche soll wohl davon ablenken, dass Herr Scheuer hunterttausende Euro für ein umstrittenes, von der Mehrheit nie gewolltes Projekt verbrannt hat. Einfach nur erbärmlich ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 24.06.2019, 13:36
26. Lieber Herr Scheuer,

einen erheblichen Beitrag zu den Rückreisestaus leisten die vollkommen sinnlosen Grenzkontrollen auf deutscher Seite. Gleich ob in Kiefersfelden oder am Walser Berg. Schaffen Sie doch erstmal diesen populistischen Blödsinn ab, vielleicht braucht dann auch keiner mehr die Dorfstrassen. Insbesondere die Kontrolle am Walser Berg, wo insbesondere deutsche stehen, staut den Verkehr teilweise so weit auf, dass selbst der innerösterreichische verkehr um Salzburg lahm gelegt wird. danke schön!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternenguckerle 24.06.2019, 13:36
27. Augenwischerei

Scheuerer will den starken Max markieren und bei seiner autoverrückten Wählerschaft punkten. Und gleichzeitig von seinem Maut-Desaster ablenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwachsmu 24.06.2019, 13:36
28. Wenn man mal nachdenkt,

dann kommt man drauf, dass das keine illegale Retourkutsche ist, sondern angemessen.

Es geht um einige am Wochenende überlasete Straßen, Dörfer und Täler. Es geht nur um den Durchgangsverkehr nach Italien am Samstag und Sonntag. Es geht um Zustände, die ein Scheuer und alle anderen, die da die Dörfer verstopfen, niemals für 5 Minuten vor der eigenen Haustür erdulden oder ertragen würden.

Auch diese Stammtischklage wird ein weiteres Desaster werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gluehweintrinker 24.06.2019, 13:38
29. Der KFZ-Andy schlägt zurück

"Was, du zertrümmerst mir mein Lieblingsspielzeug, die Ausländr-Maut? Dann schlage ich zurück und verbiete Euch die Schleichwegeblockaden." Es ist wie im Kindergarten. Täglich geht unsere Umwelt mehr zugrunde, die nächste Hitzewelle wird vermutlich neue Rekordmarken brechen und unsere Politiker haben nichts Besseres zu tun, als sich in der Spielkiste die Sandförmchen auf die Nuss zu kloppen. Macht nur weiter so - Eurer an Grenzdebilität grenzendes Treiben garantiert weitere Wählerwanderungen, weg von einer Partei von Vorgestern hin zu einer modernen und dringend nötigen Verkehrs-, Sozial- und Umweltpolitik. Manchmal ist es erstaunlich, wie sich Dinosaurier selbst zum Fossil wandeln können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 24