Forum: Wirtschaft
Streit über Griechenland-Rettung: Schäuble bleibt beim Nein zum Schuldenschnitt
REUTERS

Griechenland und seine Gläubiger verhandeln bald wieder. Die Fronten sind verhärtet: Während der IWF sich für einen Schuldenschnitt ausspricht, lehnt Finanzminister Schäuble diesen weiter ab.

Seite 1 von 4
stinkfisch1000 04.04.2016, 15:48
1. Ach Wolle

Wat fott is, is fott! Sacht der Kölner. Schulden abschreiben, keine neuen Kredite vergeben (weil man niemandem Geld gibt, der es nicht zurückzahlen kann).
Feddich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 04.04.2016, 15:48
2. oh nein...

...das ganze Theater geht von vorne los...jeden Tag Griechenland ohne Ende...bitte einfach den Scheck ausstellen oder überweisen...die endlosen Diskussionen können wir uns sparen...es ändert eh nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 04.04.2016, 15:53
3.

Wann merken die Berliner Betonköpfe endlich das ohne einem Schuldenschnitt in Griechenland nichts zu machen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitimherzen 04.04.2016, 15:54
4. Schuldenschnitt und ...

... Grexit gleichzeitig!
Das wäre wenigsten ein Ende mit Schrecken statt einem Schrecken ohne Ende.
Schaffen wir das auch?
Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joes.world 04.04.2016, 15:59
5. Kommt ein Schuldenschnitt, liegt es offen vor uns:

dass die ganze Argumentationskette der Merkelregierung falsch war. Die immer wieder betonte, dass wir unseren 100 Milliarden doch nur verborgen.
Und es würde nur zwei Möglichkeiten geben, wie es zu dieser falschen Argumentation - uns, dem Volke gegenüber - kommen konnte:

entweder hatte Merkel und ihr Team das ganze völlig falsch eingeschätzt. Der Zwang (wer nicht dafür stimmt, weitere Milliarden für Griechenland bereit zu stellen, wird nächste Wahl ev. nicht mehr aufgestellt) der SPD und CDU/CSU auf ihre Abgeordneten wäre völlig zu Unrecht erfolgt.

oder wir alle wurden ganze bewusst und vorsätzlich belogen.
Dann lieber eine unfähige Regierung. Als eine, die eigene Abgeordnete, wider besserem Gewissen, zu Mitvertuschern, Mittätern machte. Beim vorsätzlichen belügen der Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus64 04.04.2016, 16:00
6. Politisch klug ?

Mit Griechenland als EU - Mitglied über Geld verhandeln könnte klüger sein, als Erdogan weitere Milliarden schenken.
Weg ist das Geld in beiden Fällen, aber es würde eben nur der EU zu gute kommen.
Gebeutelt sind die Griechen doch durch die Flüchtlingskrise.
Die deutsche Regierung als Oberlehrer hat in der EU meiner Ansicht nach ausgespielt.
Zumindest sollte darüber gesprochen und nachgedacht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gabor 04.04.2016, 16:01
7. Griechenland

Das einzige was in Griechenland bisher "gerettet" wurde ist Vetternwirtschaft, Korruption in allen Ausprägungen und faktische Steuerfreiheit für die reichsten Griechen.
Die Zeche bezahlen "solidarisch" Steuerzahler von teilweise deutlich ärmeren EU-Ländern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitimherzen 04.04.2016, 16:01
8. na und?

Zitat von H-Vollmilch
Wann merken die Berliner Betonköpfe endlich das ohne einem Schuldenschnitt in Griechenland nichts zu machen ist?
... und MIT Schuldenschnitt auch nicht!
Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erkläromat 04.04.2016, 16:03
9.

Na also - da ist ja schon das Hintertürchen für einen späteren Schuldenschnitt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4