Forum: Wirtschaft
Streit über Schuldenschnitt: Ukraine droht Russland mit Rückzahlungsstopp
REUTERS

Die Ukraine steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise und hat milliardenschwere Schulden. Die meisten Gläubiger wollen auf einen Teil ihres Geldes verzichten, Russland jedoch nicht. Der ukrainische Ministerpräsident droht Moskau nun mit einem Zahlungsstopp.

Seite 6 von 6
Thomas Ernst 27.10.2015, 07:49
50. Zum Beitritt qualifiziert

Wer gelernt hat, als Schuldner die Gläubiger zu erpressen, der hat wahrlich gute Voraussetzungen, ein würdiges EU-Mitglied zu sein. Sofort nicht nur in die EU, sondern auch gleich noch in den Euroraum intergrieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jugendlicher 27.10.2015, 10:30
51. Braucht er nicht machen

Zitat von etanerin
Der Russe hatte ja schließlich noch den Gashahn, den er zudrehen kann! Dann wird es ein schöner Winter werden in der Ukraine.
die EU hat bereits 500 Millionen € Vorkasse geleistet. Den kalten Winter werden nur die armen und alten Menschen spüren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jowitt 27.10.2015, 12:34
52. @MatthiasSchweiz

Zitat von MatthiasSchweiz
Das waren vor allem (oder sagar nur) Private Investoren. Das mit dem Schuldenverzicht von 20% ist aber eh gelogen, es wurden Laufzeiten verlängert, Zinsen angepasst, also wird eigentlich von Seiten der Schuldner auf gar nichts verzichtet. Wird uns nur weissgemacht, es sei so.
Sie irren sich. Zu den Schulden gehören immer auch die Zinsen unter Einbeziehung der Laufzeiten. Wenn ich nun also auch Zinsen verzichte und die Laufzeiten strecke, habe ich durchaus auf einen Teil meiner Forderungen verzichtet.
Das ist einfachste Finanzmathematik, sozusagen BWL, 1. Semester. Sie sollten sich da mal schlau machen und das dann mal nachrechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehrlicher-bürger 18.12.2015, 16:40
53. wer mit der Ukraine Geschäfte

macht ist selber schuld. Putin ist bestimmt kein Heiliger, aber die russischen Verträge wurden wohl immer eingehalten. Dies kann man von der Ukraine mit Sicherheit nicht behaupten. Sie brauchen ja auch nicht bezahlen. Sie machen das was sie am besten können. Sie werden schon ein "Leck" in der Pipeline finden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6